Überbrückung nach Bafög

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cryingangel1 25.04.10 - 16:36 Uhr

Hallo!

Ich habe einige Fragen zu folgender Situation:
Ich bin derzeit noch Studentin im letzten Semster (schreibe gerade meine Diplomarbeit). Das Kolloqium wird voraussichtlich Ende Juni/ Anfang Juli stattfinden. Ich wäre demnach erst zu diesem Zeitpunkt exmatrikuliert. Nun habe ich mich auf mehrere Stellen beworben und am Freitag eine Zusage bekommen. Ich werde ab dem 1.5. beginnen. #ole
Kann ich jetzt sofort das Bafög "abmelden" (also ist das verwaltungstechnisch vor der Exmatrikulation überhaupt möglich? Bewilligung bis 08/2010 liegt vor)? Ich habe noch keinen Arbeitsvertrag unterschrieben, gehe aber davon aus, dass ich das erste Gehalt erst Anfang Juni bekommen werde. Wie überbrücke ich diese Zeit (wäre also der ganze Mai)?

Ich werde mich morgen sofort ans Bafög-Amt wenden, würde aber gern schon vorher wissen, wie das ganze abläuft.

Wäre über eine Antwort sehr dankbar!

Liebe Grüße

Beitrag von baltrader 25.04.10 - 16:50 Uhr

Ich denke, Du hast Anspruch bis zum 1.5., würde das Geld auf jeden Fall beiseite legen und zur Not dann zurückzahlen.


Lg,

Mimi

Beitrag von cryingangel1 25.04.10 - 19:53 Uhr

Danke für deine Antwort!

So hatte ich es auch gedacht. Allerdings wird Bafög ja im voraus gezahlt. Also erhalte ich es Ende April für Mai.

Hm...da werde ich mich wohl noch etwas gedulden müssen. Werde das Geld aber in jedem Fall zurücklegen, da sie es ja sicher zurück wollen.

LG