Ist das zu wenig Mittagsbrei?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von franzi510 25.04.10 - 18:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Unsere Maus isst nun fast 1 Monat Mittags ihren Brei (abends haben wir auch mit etwas jetzt angefangen)...
Nun ist es aber so, dass sie momentan nicht mehr als ein kleines Gläschen isst.... Ein großes schafft sie noch lange nicht...
Sie bekommt nach dem Brei noch Birne oder so... Das isst sie wie wild.. Wenn ich aber ihr wieder Mittag geben will, isst sie nichts weiter... Egal, ob ich vorher Birne gegeben habe oder nicht....
Ist das denn okay, ein kleines Gläschen, oder nicht?
LG und #danke
Franzi mit Marie Felina (*29.10.09)

Beitrag von lissi83 25.04.10 - 19:38 Uhr

Hi!

Ich würde sagen, sie holt sich schon was sie braucht!
Die Frage ist, wie lange hält sie mit dieser Menge aus? Wenn sie mehr essen würde, dann würde sie sicher etwas länger satt sein, ansonsten hat sie mit ner kleinen Menge einfach etwas eher wieder hunger:-) oder ?!

Kleine Mengen und dafür mehrere Mahlzeiten, sind ja ok!

lg

Beitrag von baby-boy09 25.04.10 - 19:42 Uhr

Hey,
also mein Kleiner #mampf auch schon seit 1 Monat Mittagsbrei und isst meist 200 g. Ich koche aber selbst.

Obst will meiner danach nie#schmoll

Aber so nach 1,5 Stunden will er wieder an die Brust.

Meine Hebi sagt, dass es gut ist was meiner #mampf und wenn er keine 200 g isst, dann ist das vollkommen ok.

lg
Kati