kein richtiges Nasenbluten aber so ähnlich ;-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von piepmatz306 25.04.10 - 19:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage;-)

Meine Tochter (10 Monate) hatte letzte und vorvorletzte Nacht frühs ne blutige Nase#kratz Also nicht direkt Nasenbluten, sondern so ne Blutkruste und bissl wie blutige Rotze. Haben es weggewischt und fertig.

Meine Mutti meinte es kann beim Schnupfen vorkommen. Allerdings war Leonie nicht krank, nur wir alle hatten Angina bzw Halsschmerzen und Kehlkopfentzündung. Vielleicht hat sie doch bissi was abbekommen?

Und eben hab ich nen Popel entfernt und der war auch leicht blutig#hicks

Sonst ist sie eigentlich ganz normal drauf. Leicht gaga, allerdings kommt grad ein Backenzahn#schwitz
Hingefallen ist sie auch nicht oder nur ganz leicht.

Habt ihr vielleicht ne Ahnung? Und sollte ich morgen mal beim KiA anrufen?
Danke schonmal#danke

lg Romy

Beitrag von chips29 25.04.10 - 20:44 Uhr

Hallo,
meine Tochter hatte das auch schon mal. Sie war verschnupft und hatte daher von mir abschwellende Nasentropfen bekommen. Der KiA meinte dann, das sei eine Kombination aus den entzündeten Nasenschleimhäuten und den Nasentropfen. Ich habe dann die Tropfen weggelassen und es war wieder ok. Nun gehe ich aber davon aus, dass Deine Kleine keine Tropfen bekommen hat, da sie ja wohl nicht erkältet war. Die Nasenschleimhäute können aber trotzdem sehr empfindlich bzw trocken sein und vielleicht kommt es daher. Hast Du es schonmal mit Kochsalzlösung zum befeuchten probiert?
LG

Beitrag von muddi08 25.04.10 - 20:46 Uhr

Ich würde nicht beim KiA anrufen, per Telefon kann er dir dazu sowieso nix sagen.
Ehrlich gesagt, hört sich das für mich nach ner Lappalie an. Wahrscheinlich ist in der Nase ein winziges Äderchen geplatzt. Und das macht halt blutige Popel und Krusten an der Nase.

GLG

Beitrag von piepmatz306 26.04.10 - 07:43 Uhr

Naja, deswegen hab ich ja euch gefragt, damit ich nicht wegen nem Pups beim KiA frage;-)

Waren letzte Woche bei meinen Eltern und da war es sehr kalt und wir mussten nachts die Heizung anmachen da sonst nur 12°C waren#zitter

Vielleicht davon, haben letzte nacht NaCl gegeben da die Nase zu war und heut morgen war nichts.

Danke für eure Antworten