Brauche dringend nen Rat!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von daniela.rose 25.04.10 - 20:04 Uhr

Hallo,

unser kleiner Mann ist jetzt 7 Monate alt. Seit dem er 6 Wochen alt ist, braucht er nachts keine Flasche mehr. Er hatte auch super durchgeschlafen bis Januar und seitdem wacht er nachts ständig auf. Dann gebe ich ihm den Schnuller und dann war sonst immer gut, das habe ich teils 5 mal die Nacht gemacht. In letzter Zeit ist er teilweise plötzlich wach und dann krieg ich ihn 2 Stunden nicht mehr zum schlafen, das kann von 3-5 Uhr sein oder 4-6, immer unterschiedlich. Letztens hatte er eine Nacht, da war er jede Stunde wach.
also es gibt keine Nacht wo ich mal nicht zu ihm muss, bzw. 2-3 mal wäre ja kein Ding, nur so langsam wird mein Schlaf immer weniger, denn ich schlafe mal 2 Stunden bin dann wieder wach und komme dann so auf 5 Stunden aber nicht am Stück.
Habe schon von so kügelchen gelesen - helfen die? Ich bin echt ratlos zur Zeit.
Ach ja zwei Zähne hat er schon seit einem Monat genau.
Ich hoffe das mir jemand gute Ratschläge geben kann und nicht jemand, der anfängt mit: ja wer sich ein Kind anschafft muss damit leben!
Habe schon ein Kind, also mal ausschlafen ist auch nicht.
Er geht um halb acht ins Bett und durch seine nächtlichen Wachzeiten schläft er morgens teilweise bis nach neun!

So,sorry ist etwas lang geworden.

lg Danny

Beitrag von ann-mary 25.04.10 - 21:32 Uhr

Mal eine Frage, wie kann es sein das ein Baby von 6 Wochen nachts keinen Hunger mehr hat ?

Wie verhält er sich nachts denn, ist er weinerlich, fröhlich, hellwach und will spielen ? Oder knöttert er herum, evtl. doch Anzeichen Hunger zu haben. Versuch ihm doch mal eine Flasche Milch zu geben, einfach mal austesten, ob er dann wieder bis morgens durchschläft.

Wann bekommt er denn seine Mahlzeit und in welcher Form fällt diese aus, als Brei ?

Können natürlich die ständigen Wachstumsschübe sein, die ein Kind auch nachts mal wachhalten. War bei meinem Sohn auch so.... kann aber auch an den Zähnen liegen, die neu einschießen.

Gegen Zahnungsschmerzen und Schlafstörungen soll das Globuli "Chamomilla D6" sehr hilfreich sein. Hatte ich meinem Sohn gegen Zahnungsschmerzen gegeben. Kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Bekommst du in der Apotheke.

HG ann

Beitrag von daniela.rose 26.04.10 - 09:08 Uhr

Er hat wahrhaftig nach 6 Wochen durchgeschlafen, von abends zehn bis morgens 7/8 Uhr. Teilweise habe ich es nachts den Schnuller gegeben und Ruhe war es. Hatte bei beiden Kindern super Glück. Die Große hat das nach 9 wochen geschafft ohne Flasche.
Musste jetzt auch vermehrt raus und Schnuller geben, nur seit 4 Nächten wacht er auf und schreit und kriegt sich nicht wieder ein. Nehme ihn hoch ist es gut und dann nehme ich ihn meist mit in mein Bett nur dann schläft er auch nicht immer sofort weiter sonder wült rum. Dann geht der Kopf rechts und links und ist am meckern.
Er bekommt 4-5 Mahlzeiten, 3 x Milch die 1er und Mittagsgläschen und eigentlich abends Brei.