Noch mal zur stark gereizten Haut

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 25.04.10 - 20:53 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2603022

Hallo,

das habe ich gestern schon mal geschrieben.

Heute waren wir den ganzen Tag unterwegs. Leider war die Creme in der Tasche nicht richtig zugedreht gewesen und ist ausgelaufen (Riesen-Sauerei). Somit haben wir den ganzen Tag über nicht gecremt. Die Haut hat sich zwar trotzdem gerötet und es wurde auch mehr im Laufe des Tages, aber nicht ganz so heftig wie z.B. vorgestern. Dafür haben sich in der Haut richtiggehend Risse gebildet, als wenn bei mir Sonnenbrand aufplatzt.

Ob es sein kann das er wirklich auf etwas aus der Luft reagiert, was durch den Fettfilm/Feuchtigkeitsfilm der Creme quasi noch besser haftet und es schlimmer macht?
Oder ob es einen (oder mehrere) Inhaltsstoffe gibt, den die Cremes gemeinsam haben auf den er reagieren könnte? Die Stellen verschlimmern sich ja seit Wochen, es hat ja harmlos angefangen. Diese Stellen creme ich ja vermehrt.

So oder so, ich werde schnellstmöglich einen Termin beim Hautarzt machen, da die Kinderärztin das nicht so wirklich ernst genommen hat. Das ist echt nicht mehr anzusehen. Den Kleinen stört es so zwar meist nicht, aber z.B. beim waschen (und ich bin wirklich vorsichtig) fängt er die letzten Tage an zu weinen.

LG
die tosse (die sich wirklich einen ganz schönen Kopf deswegen macht)

Beitrag von emmy06 25.04.10 - 21:01 Uhr

Unser Sohn hat das auch seit einigen Wochen, mal mehr - mal weniger schlimm.
Zuerst hatten wir gedacht es käme von der Kälte - fällt ja nun aus ;-)
Nun beobachten wir seit geraumer Zeit, das sich die Stelle am Kinn Nachts regeneriert und tagsüber mit dauernder Sabberbelastung arg verschlimmert. Seit wenigen Tagen ist die Haut nicht nur gerötet, sondern auch noch rauh und rissig.
Wir werden Morgen mal beim KIA vorstellig werden bzw. uns einen Termin geben lassen.



LG

Beitrag von tosse10 25.04.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

danke für die Antwort. Wir waren ja schon bei der Kinderärztin. Die war aber kurz ab und meinte nur das wäre zur Zeit normal. Wir plagen uns aber schon längere Zeit damit. Na ja, auf jeden Fall sind wir mit Eubos Hautruhe da raus, welche bei uns nicht geholfen hat.

Fynn sabbert viel zu Zeit, aber er schnullert tagsüber nicht, somit kann es immer gut weg trocknen. Ich tupfe es auch häufig mit Kosmetiktüchern trocken.

Ich werde wohl einfach mal morgen Nachmittag zum Hautarzt fahren und den Kleinen mitnehmen, vielleicht kommen wir gleich ran, wenn die das Desaster sehen.

Sag mir doch bitte mal Bescheid wenn du Rückmeldung hast. Falls ich was raus bekomme, dann schreib ich dir auch gerne ein kurzes Feedback.

LG

Beitrag von emmy06 25.04.10 - 21:12 Uhr

Tupfen nutzt nix, da könnte ich permanent hinter ihm her sein und er könnte nicht mehr in Ruhe spielen. Wir cremen ab und an mal und gut ist... In der Sonne jetzt aber ja eh schwierig, da jetzt Sonnenschutz angesagt ist...

Ich meld mich bei Dir....