Er möchte kein Baby :-(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lilelalu 25.04.10 - 21:19 Uhr

Was soll ich tun? Es war alles klar-haben losgelegt-es hat nicht geklappt und plötzlich will er nicht mehr.

Gut wir wohnen nicht zusammen-er hat im Moment keinen Job ok (hat aber nen guten BEruf erlernt und hat bald wieder nen Job denke ich)-versteh ich ja sogar noch aber er will ca. 3 Jahre warten??????? Fühlt sich nicht mehr bereit auf einmal....:-( :-( Ich denke das mit Job etc. sind Ausreden-er will einfach nicht mehr :-(

Ich bin nicht gesund sollte bald mal schwanger werden wenn ich Kinder will!!!!

Kennt das jemand? Habt ihr eure Partner überzeugen können?

Was soll ich tun? Bin sooooo traurig....enttäuscht und verletzt....

traurige Grüße

Beitrag von Nachdenken 25.04.10 - 21:26 Uhr

Ich an deiner Stelle wäre froh das dein Partner weiter denkt!
Er ist zur Zeit arbeitslos und will deshalb kein Kind!Eine gute Entscheidung!

Du denkst das er bald einen Job hat,aber sicher weisst du das nicht!

Ich würde erst mal das finanzielle regeln und dann über ein Kind nachdenken!!!

Und was nützt es dir wenn Du ihn überzeugst und am Ende wollte er gar nicht?
Wahrscheinlich sitzt du dann irgendwann alleine mit dem Kind da!!!

Lg

Beitrag von lilelalu 25.04.10 - 21:33 Uhr

und was ist wenn ich in 6 Monaten kein Kind mehr austragen kann???? Ich mache mir nicht umsonst Gedanken-wäre ich gesund wäre das ja auch eine absolut richtige Denkweise aber so-ich möchte auch noch Nachwuchs!

Danke für deine Meinung!

Beitrag von jnj 25.04.10 - 21:43 Uhr

was heißt "nicht gesund"?

Beitrag von widowwadman 25.04.10 - 22:28 Uhr

Wenn es um deine Gesundheit so schlecht steht dass du in 6 Monaten kein Kind mehr austragen koenntest, dann ist eine Schwangerschaft wahrscheinlich eh nicht so sinnvoll.

Beitrag von typischsolcheantworten 26.04.10 - 13:55 Uhr

War klar das hier solche Antworten kommen..Du hast wahscheinlich Kinder, oder?? Sie hat vielleicht die letzte Chance auf ein Kind und muss ihr Leben lang kinderlos sein.. Man heutzutage verhungert keiner in Deutschland.Jetzt fehlt noch das diese schwachsinnige HArzt4-Hetzerei hier losgeht!

Aber immer schön vernünftig sein bla bla ..

Beitrag von carrie23 26.04.10 - 14:05 Uhr

In diesem Fall gebe ich dir sogar recht.
Wenn sie so krank ist dass in weiterer Zukunft eine Schwangerschaft unwahrscheinlihc ist, sollte sie jetzt schwanger werden auch wenn das Geld knapp ist.
Normal bin ich dafür zuerst der Job, aber hier liegt der Fall ja etwas anders.

Beitrag von nele27 26.04.10 - 16:01 Uhr

Zustimmung!

Beitrag von carrie23 26.04.10 - 16:17 Uhr

Danke meine Süße, hach was liebe ich es Zustimmung zu bekommen;-)#rofl

Beitrag von nele27 26.04.10 - 16:25 Uhr

:-)

Ich bin sonst auch keiner, der rät, sorglos die Kinder in die Welt zu setzen - aber wenn nicht mehr viel Zeit bleibt versteh ich das. Kinderkriegen ist immerhin ein Grundbedürfnis...

Beitrag von carrie23 26.04.10 - 16:40 Uhr

Eben und alle die ihr hier so groß Verantwortungslosigkeit vorgeworfen haben, haben leicht reden mit 1-4 Kindern.
Wenn man Kinder hat ist es leicht so zu reden.

Beitrag von miss-lacrima 25.04.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

Du bist "traurig...enttäuscht und verletzte..."? Weil dein Partner kein Kind ohne Perspektive in die Welt setzen möchte?

Ein fehlender Job ist (in meinen Augen) keine Ausrede. Er denkt vernünftig. Meine Güte, du willst auf Biegen und Brechen JETZT in einer nicht sehr optimalen Situation ein Kind in diese Welt setzen?
Du argumentierst wie die 15 Jährigen auf RTL ("Ein Kind braucht keine wohlhabenden Eltern, nur Liebe...etc etc etc").
Weisst du, mein Freund ist arbeitslos geworden NACHDEM unsere Tochter auf die Welt gekommen ist. Und nein, das Leben so ist nicht schön ! Weder für ihn, der sich ohne Arbeit total unwohl fühlt, noch für mich. Unsere Tochter lassen wir darunter nicht leiden aber ich würde niemals ABSICHTLICH ein Kind in eine finanzielle Notlage /Übergangssituation / wie-auch-immer bringen.

Ihr wohnt nicht zusammen...
wenn du schwanger wirst wollt ihr aber sicherlich zusammen ziehen !?
Und du, bist du dann bereit finanziell den Hauptteil zu übernehmen, die größere Wohnung zu bezahlen, den Umzug zu finanzieren, die Babyerstausstattung zu kaufen etc? Vollzeit zu arbeiten, falls dein Freund nach der Geburt immer noch keinen Job gefunden hat?

#gruebel#augen

Ich versteh so etwas leider überhaupt nicht.

"Habt ihr eure Partner überzeugen können? "

Es geht nicht um den Kauf von Vorhängen, zum Kinder kriegen darf niemand überzeugt werden müssen sonst hast du da bald einen Vater sitzen der überhaupt keinen Bock auf das Kind hatte und zugestimmt hat eins zu zeugen damit du Ruhe gibst.

Grüße,
Jenny

Beitrag von pheromon 26.04.10 - 00:53 Uhr

Er ist arbeitslos und ihm wachsen die Probleme über den Kopf und du fügst jetzt ein weiteres hinzu. Selbst wenn er einen Job finden wird, folgt zunächst die Probezeit. Dann muss er sich in der neuen Firma erst etablieren usf. ...

Die Wahrheit ist, dass dein Partner - letztlich aufgrund seiner erlittenen Arbeitslosigkeit - bis auf weiteres keine Kinder wird haben wollen.

Wenn dein Kinderwunsch für dich imperativ wichtig ist bleibt dir eigentlich nichts anderes übrig, als den Partner wechseln.

Realistische Grüße Pher

Beitrag von lieber so 26.04.10 - 06:47 Uhr

Sorry
Aber auch wenn viele das nicht verstehen..

Wenn du ein Kind willst dann Jubel ihn eines unter..

Er ist selbst schuld wenn er mit dir ungeschützen Verkehr hat.

Beitrag von melly21 26.04.10 - 07:03 Uhr

Top Einstellung#pro

Und dann darf das kleine in ein paar Monaten ohne seinen Vater leben oder wie?#klatsch

Mensch,manche denken hier echt nur mit dem Arsch oder wie?

Lg Melly

Beitrag von sandra7.12.75 26.04.10 - 09:28 Uhr

Sorry,aber der Tipp ist ja voll daneben.#klatsch

Beitrag von kinderlos3 26.04.10 - 07:41 Uhr

darf ich fragen wie alt du bist?

Beitrag von pitty29 26.04.10 - 07:41 Uhr

Diesen Teil habt ihr wohl alle überlesen was?

Ich bin nicht gesund sollte bald mal schwanger werden wenn ich Kinder will!!!!


also geht es nicht um die frage wann man ein kind will sondern ob man überhaupt jemals eins bekommen wird.

rede nochmal mit ihm darüber! weiß er von deiner krankheit? magst mal sagen welche es ist dann kann mans besser einschätzen!

und die anderen pfeifen hier::: setzt mal eure hornbrillen auf :-p#zitter#schwitz#rofl

Beitrag von richtigso 26.04.10 - 13:59 Uhr

#pro

furchbar das Geschwätz von einigen Leuten hier.. die haben wahrscheinlich alle Kinder und können leicht Reden schwingen!

Beitrag von lilelu 27.04.10 - 06:32 Uhr

DANKE-ja genau den wichtigen Teil haben sie überlesen. Ich bin ein vernünftiger Mensch und mir ist SEINE Lage auch klar aber ich bin nun mal nicht gesund sollte bald mal loslegen. Werde nicht gleich sterben hab schon noch ein bisschen Zeit aber eben nicht JAHRE!!!!

Er weiß das!
:-( :-(

PS: er ist 26 und ich 25

Beitrag von marlie 26.04.10 - 09:24 Uhr

Hallo lilelalu,

ich kann dich gut verstehen. Wegen Krankheit mussten wir jeden weiteren Kinderwunsch ad acta legen. Allerdings habe wir schon ein Kind, somit fiel es uns leichter, uns davon zu verabschieden. Trotzdem kommt es vor, dass so eine Art Trauer aufkeimt, wenn ich schwangere Frauen oder kleine Kinder sehe.
Es ist sicher unendlich schwer zu verkraften, niemals Kinder bekommen zu können, wenn man diese in seinem Lebensplan verankert hat.
Ihn kann ich aber auch verstehen. Die Verantwortung, die auf ihn zukäme ist nicht ohne und das gleich zu beginnen mit dem Fundament: Keine Arbeit und das Zusammenleben nicht geprobt zu haben... das macht Angst. Wie lange seid ihr denn zusammen?
Ich denke auch, es kommt darauf an, wieviel Zeit euch da bleibt (wenigstens bis er wieder Arbeit hat?) und auch, was für eine Krankheit das ist und inwiefern sie dich später noch in deinem Alltag beeinträchtigen kann.
Ist er sich denn wirklich bewusst darüber, dass du niemals Kinder wirst haben können, wenn nicht jetzt? War er mal bei Arztgesprächen dabei?

LG

Beitrag von lilelalu 27.04.10 - 06:34 Uhr

NEin er war noch nicht dabei-vielleicht sollte ich das mal machen-gute Idee! Ich glaube er nimmt das nicht ernst was ich ihm sage!

Beitrag von sandra7.12.75 26.04.10 - 09:31 Uhr

Hallo

Mein Mann war ein Jahr daheim und das war alles andere als toll.Allerdings hatten wir schon vier Kinder.
Ich finde es gut das dein Freund etwas weiter denkt.
Du scheinst noch nicht so reif zu sein und Verantwortung zu übernehmen,also lass das mit dem Kind.

Ein Kind benötigt nämlich etwas mehr als Luft und Liebe.

S.

Beitrag von mhtrvbn 26.04.10 - 14:02 Uhr

Eben, Du hast vier Kinder! Sie hat KEiNES und wird vielleicht auch nie eins haben...Was hat das mit Reife zu tun?? Würdest Du für mehr Wohlstand auf Deine Kinder verzichten??

Sie wird schon nicht verhungern!!!

Beitrag von carrie23 26.04.10 - 14:07 Uhr

Sei mir nicht böse aber sie schrieb dass sie so krank ist dass sie in ferner Zukunft anscheinend unfruchtbar ist.
Das sie da nicht warten will ist doch klar.
Du hast vier kinder, sie keines.
Ich bin normal auch dafür dass zuerst das finanzielle geregelt ist aber hier liegt doch der Fall etwas anders.
Für unterjubeln bin ich allerdings nicht, aber ihm sollte schon lklar sein was er seiner Frau mit seiner Weigerung antut.
Du kannst mir nicht erzählen wenn du in ihrer Situation stecken würdest, dass du für immer auf ein Kind verzichten würdest-das glaub ich dir nicht sonst hättest du keine vier.

  • 1
  • 2