Tandem-/Anhänge-Stange ??? JA / NEIN ??? Erfahrungen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 19lotte68 25.04.10 - 22:02 Uhr

Hallo,

wir wollen im Sommer mit dem Wohnwagen ins Allgäu und überlegen uns gerade wie wir Radtouren mit unserer (bis dahin 4 3/4 jäh.) Tochter gestalten könnten. Sie fährt seit einem Jahr sehr gerne Fahrrad - seit Ostern mit einem 16" Fahrrad - wir haben mit ihr bereits kleinere Touren unternommen - sie fährt eigentlich "zügig" mit -

Für längere Touren hatten wir seither einen Fahrradsitz genutzt - in den sie im Mom. aber nicht gerne sitzt - jetzt überlegen wir uns eine Tandem-/Anhänge-Stange anzuschaffen - da könnte sie fahren so lange sie möchte und wenn sie keine Lust mehr hat bzw. es zu "bergig" wird könnten wir sie anhängen.

Wie sind eure Erfahrungen damit?
Welche "Ausführung" habt ihr?


Wäre dankbar für jede Erfahrung/Meinung

lg Lotte

Beitrag von binnurich 25.04.10 - 22:08 Uhr

Tandemstangen sind nicht so super getestet, trotzdem kenne ich einige, die damit zufrieden sind

wir haben das gut geteste Follow-Me-System und würden es jederzeit wieder kaufen. Ist sauteuer, läßt sich aber auch gebraucht wieder super verkaufen. (ist stabil, weil das Kinderrad sehr fest - über die Achse des Vorderrades - mit dem Erwachsenenrad verbunden wird)

TROTZDEM Immer wichtig bei Tandemfahrten: das Kind darf nicht müde sein, sonst: einschlafen = runterfallgefahr!

Beitrag von 19lotte68 25.04.10 - 22:14 Uhr


Danke dir

ja, die haben wir auch gesehen - das wäre noch ´ne (teure) Alternative -

Beitrag von binnurich 25.04.10 - 22:43 Uhr

aber schau auch mal, für welches Geld du die wieder loswerden kannst.

unsere Freunde haben sie 20 Eu unter Neupreis weiterverkauft, auch bei ebay gehen die für das Geld weg. Sie sind einfach auch sehr solide gebaut und stabi (;-) und nein, ich bekomme kein Geld dafür, dass ich das schreibe, ich bin wirklich überzeugt) Die Räder sind optimal und fest miteinander verankert. Ich habe mal eine Stange ausprobiert... da liegen Welten dazwischen!

Beitrag von jurinde 25.04.10 - 22:12 Uhr

Hallo,

wir fahren seit einer Woche mit der Trail-Gator Stange. Das macht unserer Tochter 4,5 super Spaß, besser als im Anhänger oder mit dem 12'' hinterherhecheln.

Ich kann es also empfehlen. Klar muss man Pausen machen und kann nicht gleich 60km fahren, aber es ist wirklich eine große Erleichterung.

Grüße
Jurinde

Beitrag von 19lotte68 25.04.10 - 22:19 Uhr

ja, desshalb haben wir gedacht, wir schauen uns jetzt um - und können noch ein weinig üben und auch testen was so geht -

Danke dir lg lotte

Beitrag von morla29 25.04.10 - 22:24 Uhr

Hallo Lotte,

wir haben uns kürzlich eine ausgeliehen, aber gleich wieder zurückgegeben. Grund: meine 4,5 Jahre alt Tochter ist sehr klein (1 Meter) und ihr Fahrrad auch. Und das Fahrrad hängt mit dieser Stange in der Luft.

Du musst auch darauf achten, ob dein Kind das will, denn da wo wir uns die Stange ausgeliehen haben, wollte die Tochter das nicht - war ihr zu wackelig.

Wie wärs mit einem Anhänger?

Gruß
morla
mit Ramona 4,5
und Christina fast 3
und #stern-Kind Verena (still geb. 29.1.10 - 31 ssw)

Beitrag von 19lotte68 25.04.10 - 22:42 Uhr

Hallo morla,

unsere Kleine konnte den Fahrradanhänger noch nie leiden -
wir haben seit 3 Jahren einen und sie saß nur 2 mal unter massievem Protest drinne - ich nutze ihn zum einkaufen -

lg lotte

Beitrag von rot1601 26.04.10 - 11:03 Uhr

Hallo Lotte,

wir haben auch seit letzter Woche eine Trail-Gator Stange. Maya (3 3/4) fährt seit Anfang April sicher Fahrrad (18 zoll) und am Wochenende haben wir die Stange das erste mal genutzt. Wir sind zu Freunden gefahren und am Berg und auf sehr unebenen Untergrund haben wir die Stange benutzt.
Allerdings unbedingt vorher in kleinen Strecken ausprobieren. Maya wollte am Anfang so gar nicht auf das angehangene Fahrrad. Nach gut zureden und zeigen, dass das Rad nicht kippen kann, macht es ihr jetzt mittlerweile richtig Spaß.
Der Papa meint, er merkt das Fahrrad gar nicht (ist allerdings ein häufiger Radfahrer und damit gut trainiert) - wesentlich besseres Fahrgefühl als mit Hänger!
Achso und falls Maya müde wurde hatten wir den Fahrradsitz auf meinem Fahrrad drauf - so dass der Papa abends dann mit dem leeren Kinderfahrrad und ich mit einer müden Maya im Sitz nach Hause sind!

LG...Nadine

Beitrag von 19lotte68 26.04.10 - 12:18 Uhr

Hallo Nadine,

DANKE dir für deinen Bericht - das wäre auch meine "Traum-Lösung" ;-)

Schönen Tag
lg Lotte