hibbel, und ich bin doch so ungeduldig...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von kishja 25.04.10 - 22:46 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin neu hier und ich muss endlich mein gehibbel mal verarbeiten...
Mein Mann hat endlich beschlossen dass wir es jetzt wagen können Schwanger zu werden (ich sag das ja schon viel länger...).
Jetzt sind wir im 2. ÜZ und ich hätte nie gedacht dass ich so hibbelig sein könnte... Das warten macht mich irre, vorallem weil ich einfach nicht weiß wie lange mein zyklus dauert( hatte mich davor nie so wirklich damit beschäftigt) und nachrechnen mich etwas sehr verwirrt hat, da ich das Gefühl habe dass meine zykluslänge sehr variabel ist (kann das sein?). Hatte mal Zykluse mit 25 Tagen und dann aber auch wieder längere zyklen (kann ich leider nicht mehr genau nachkonstruieren wie lang die waren)

Bei meinem 1. ÜZ war das warten schon sehr nervenaufreibend, ich bin mal davon ausgegangen, dass ich einen durchschnittszyklus von 28 Tagen habe, also hieß es ab tag 27 warten...
Tag 28 nix tut sich freu *g*
Tag 29 noch immer nix *g*
Tag 30 noch nix und gleich mal einen SST gemacht,#zitter leider negativ... dachte mir ist vielleicht doch noch zu früh...
Tag 31 immer noch nix #zitter
Tag 32 wollte gerade noch mal testen, und meine mens. bekommen #aerger
Schade aber wäre ja zu schön gewesen wenn es auf anhieb geklappt hätte, hatte leider sehr viel beruflichen stress und denke das war vielleicht ein mitgrund...

So jetzt sind wir im 2. ÜZ und ich hibbel weiter,
Tag 25, nur weiß ich nicht wie lang ich hibbeln muss bis ich mehr weiß...
Abwarten und Teetrinken...
Was meint ihr ab welchen Tag wäre ein SST sinnvoll?

Beitrag von larimee 25.04.10 - 23:42 Uhr

Hallo Hibbelige ;-)
Also wenn deine Zyklen so unregelmäßig sind und du da noch nicht wirklich den Überblick hast, würd ich dir auf jeden Fall raten, ein Zyklusblatt anzulegen! Dort musst du jeden Tag in der Früh deine Körpertemperatur eintragen und normalerweise erkennt man dann recht schnell, wann man den Eisprung hatte - vom Eisprung weg sinds dann 12 - 16 Tage bis die Mens kommt und wenn sie in der Zeit nicht kommt, kannst du testen. So eine Prognose abzugeben ist sehr schwierig, weil vor allem nach absetzen der Pille (falls das bei dir der Fall ist), der Körper oft braucht um sich wieder neu einzustellen und die Zykluslänge da stark schwanken kann!! (zwischen 20 und 40 Tagen ist alles möglich!!)
Hoffe ich konnte helfen und wünsch dir viel Glück! #klee

Beitrag von kishja 26.04.10 - 15:09 Uhr

Danke schön!
Die Pille nehme ich schon seit 4jahre nicht mehr, weil ich egal welches produkt ich nahm immer totale nebenwirkungen hatte.
habe mich bisher leider nie mit meiner zykluslänge beschäftigt, die mens kam immer, manchmal hatte man das gefühl jetzt dauerts lang, aber laut test dann doch neg und die mens kam dann auch postwendend, und manchmal dachten wir uns was jetzt schon wieder ist die zeit so schnell vergangen?
Jetzt ärger ich mich dass ich nicht darauf geachtet habe, das würde es jetzt einfacher machen.
Ich warte jetzt mal ab bis freitag, dann ist tag 30, und falls meine mens dann doch kommt werd ich dass mit dem zyklusblatt probieren.
jetzt heißt es halt noch hibbeln...
Fühle mich einfach noch so normal nichts anders oder neu, hab so ein gemischtes negatives gefühl, vielleicht werden wir ja doch positiv überrascht...