Blitzlicht und Spucken bitte um antwort

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babybibi 26.04.10 - 07:41 Uhr

Hallo ihr lieben,

es war so ein stress gewesen,die mutter meines freundes und nun frisch gebackene 3fach oma kam zu besuch...

unser sohn ist heute gerade mal 9 tage alt,sie kam rein,direkt fotos gemacht mit blitzlicht "und mein kleiner hatte die augen offen dabei"...ich bat sie das licht auszustellen,aber sie meinte nur "ach das schadet nicht"..

das ging dann denn ganzen samstag soweiter!plötzlich behielt mein bastian auch kein fläschchen mehr wirklich in sich :-(

und dadurch das unser kleiner 170gr abgenommen hatte seit dem wir aus dem kh raus sind sagte die hebamme ich solle auf 100ml gehen...das klappte auch echt gut bis eben diese tolle foto-oma kam :-(

mich schikanierte sie auch die ganze zeit...ich war total fertig mit den nerven und floh regelrecht zu meinen eltern die zum glück in der nähe wohnen!!!

mein freund sieht das ganze natürlich nicht ein,er sagte nur "sie sieht denn doch eh nur 1x im jahr und hat 130€ fürs zugticket bezahlt usw usw..." das ist aber doch noch lange kein grund mein kind sowie mich so kaputt zu machen,oder?

nunja sie wohnt ja zum glück 600km weit weg und war zum glück gestern abend dann auch wieder verschwunden in richtung ihrer heimat...seit dem ist mein kind wieder ruhiger und mein freund kümmert sich nun auch wieder um ihn...

wäre echt dankbar ob ihr mir sagen könnt,ob ich recht damit habe,ob blitzlich schlecht ist und dadurch auch das spucken verursacht wurde!!

lg bibi mit #baby bastian 9 tage alt

Beitrag von mini-wini 26.04.10 - 07:54 Uhr

Hallo,

hab auch mal gehört, das Blitzlicht nicht gut sein soll für Neugeborene. Warum weiß ich allerdings nicht und ob´s überhaupt stimmt auch nicht. Es werden ja auch viele Märchen erzählt, wenns um Babys geht.
Hab da am Anfang auch immer drauf geachtet. Jetzt störts meine Maus nicht mehr.
Bin also auch auf weitere Antworten gespannt.
Allerdings denke ich auch wir können unsere Kleinen eben nicht vor allem schützen. Ins Sonnenlicht schauen mag meine Maus auch nicht, aber die Sonne scheint halt nun mal.
Mit dem Spucken könnte auch Zufall gewesen sein, vielleicht hat er einfach zu viel Milch erwischt.

Alles Gute und #liebdrueck

Entspann dich wieder, deinem Kleinen gehts bestimmt gut.

LG

Beitrag von cherymuffin80 26.04.10 - 08:55 Uhr

Hallo,

das Blitzlicht von handelsüblichen Fotoaperaten (also kleine Digicams!) ist nicht so stark als das es dem Kind schaden könnte! Bei größeren Blitzgeräten (z.B. von Spiegelreflexcams seperate zum Aufstecken) ist das schon anders, die haben viel mehr Lichtleistung, das kann dann schon zuviel sein.

Man sollte aber trotzdem nicht dirket vorm Gesicht in die Augen blitzen, einfach weil es ja super unangenehm ist, das merkt man ja bei sich selbst schon.

Hat meine SchwiMu auch gemacht und ich hab trotz "Popelminnicam" gesagt sie soll wenn sie schon blitzen muss wenigstens weiter weg gehen.

LG

Beitrag von sunshine1176 26.04.10 - 09:41 Uhr

Hallo Bibi,

mir hat eine Photografin gesagt, dass wir darauf achten sollen, dass das Baby nur ohne Blitz geknipst wird, da das Blitzlicht direkt durch die Netzhaut geht! Also hast du vollkommen richtig reagiert!

Mal ganz abgesehen davon, dass ich der Meinung bin, dass andere (egal wer) zu akzeptieren haben was du als Mama sagst!

Ob das spucken auch davon kommen kann, weiß ich nicht. Aber vielleicht war es deinem Kleinen einfach zu unruhig.

LG sunshine

Beitrag von yorks 26.04.10 - 10:24 Uhr

Hallo,

also mal vorab, Blitzlicht kann selbst einen erwachsenen Menschen zum Erbrechen bringen. Dafür müsste es aber viel und stark sein. Ich denke nicht das es davon kam. Dein Kleiner empfand es bestimmt ebenfalls als Stress. Louis war auch so. Sofern meine Schwiegereltern da waren und ihn abgelenkt haben beim Fläschen, hat er gespuckt. Das war immer ganz toll, weil sie jedes mal abends kamen und ich ihm dann neue Schlafsachen anziehen konnte und das Abendritual für die Katz war. Es hatte nichts damit zu tun das es meine Schwiegereltern waren sondern einfach damit, dass sie ständig an ihm rumgezuppelt haben und ihn nicht in Ruhe ließen.

Dein Kleiner braucht vielleicht eine extra Portion Ruhe und Sicherheit. Louis hat generell sehr extrem auf seine Umwelt reagiert und war schnell überreizt. (Schreibaby) Aber das lässt nach und inzwischen lässt er sich nicht mehr ablenken bei der Flasche.

Du musst da einfach konsequent sein wenn du das nicht möchtest und rede doch noch mal mit deinem Freund. Es ist wichtig das ihr euch da einig seit, zumindestens vor der Verwandschaft. Was ihr im Nachhinein alleine besprecht ist dann eine andere Sache.

Ansonsten wirst auch du im Laufe der Zeit einiges etwas lockerer sehen, der Kleine ist ja gerade mal erst angekommen.

#blume

LG yorks mit Louis (4 Monate)