helfen denn nur scherzzäpfchen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jessi15344 26.04.10 - 07:52 Uhr

hallo ihr lieben,meine tochter bekommt seit donnerstag zwei backenzähne und kämpft nachts sehr damit.ich habe schon osanit und dentinox probiert aber das kann man bei den backenzähnen vergessen.ich gebe ihr daher schon 3 nächte jeweils 1 zäpfchen und nach einer stunde dauer geschrei schläft sie ein.aber ist das denn gut??was macht ihr denn???einfach warten bis wieder ruhe ist??ich gehe ja tagsüber bis 18uhr arbeiten und brauche den schlaf.

lg jessi mit alexa fast 13monate

Beitrag von widowwadman 26.04.10 - 07:59 Uhr

Ich geb in so nem Fall Ibuprofen-Saft und viel kuscheln.

Beitrag von jessi15344 26.04.10 - 08:03 Uhr

ja son saft habe ich auch hier.ich mache mir nur etwas sorgen weil ich es ihr jede nacht geben muß.

Beitrag von haruka80 26.04.10 - 08:08 Uhr

Na ja, mal anders herum gefragt, was würdest du machen, wenn du starke Schmerzen hast und nichts homöopathisches hilft? Ich würde irgendwann doch zur Ibu greifen, auch wenn ich jemand bin, der selten Medis nimmt und lieber aushält.
Son kleiner Krümel kann das nicht selbst entscheiden, dem gehts nur schlecht und wenn nichts hilft, dann gibts für die Zeit eben öfter mal ne Ben u ron (bzw wir haben den saft).
Mein Sohn hatte bei jedem Zahn bisher totale Probleme, 2-3 Wochen viel Geweine und Schmerzen, meistens reichte aber Osanit tagsüber und zur Nacht hin Dentinox oder eben ne kalte Möhre bei Mami im Arm abkauen bin man wieder schlafen kann. Aber wenn sie durchbrechen, haben wir hier jedes Mal Schreiattacken und wenn da nichts hilft, gibts ben u ron-und wenn das 3 Tage hintereinander sein muß, mein kind muß doch auch mal schlafen und runterkommen, es bringt ja niemandem was, wenn er sich quält und der nächste Tag für uns schon übermüdet beginnt, irgendwann weint er vor Müdigkeit UND Schmerzen...
L.G.

Haruka

Beitrag von nisivogel2604 26.04.10 - 12:52 Uhr

Ich gebe gar keine Zäpfchen. Ich halte da nichts von.

Ich gebe grundsätzlich Schmerzsaft und dann kuscheln wir eben viel.

LG