Habt ihr 2 oder 3 Eizellen zurück geben lassen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kessi30 26.04.10 - 08:06 Uhr

Hallo,

bin momentan in der Stimu zur 3. ICSI und am Donnerstag ist PU.
Wollte jetzt nur mal hören wie eure Erfahrung oder Meinung bezüglich der Mengen der transferierten Eizellen ist.
In meinen letzten beiden ICSI bekam ich je zwei zurück und wir haben immer Blastos zurück bekommen.
Diesmal wollen wir warten wieviel Eizellen überhaupt rauskommen und dann entscheiden. Aber jetzt habe ich schon öters gelesen das ihr euch 3 einsetzten lasst.
Wie ist eure Meinung dazu?
Freu mich über alle Antworten.
Danke
LG
Kessi#herzlich

Beitrag von miniplacebo 26.04.10 - 08:27 Uhr

Hallo,

ich wünschte ich hätte drei EZ und JA inzwischen würde ich alle 3 einsetzen lassen.

....vielleicht ist mein Grund aber eher, dass ich überhaupt froh sein könnte, drei EZ zu haben - wenn diese sich auch noch befruchten lassen (war leider bei der einen EZ letztes Mal nicht der Fall) würde ich alle drei zurücknehmen.
1 EZ für Kyro macht die Klinik leider nicht.

#klee


Beitrag von 444444444444444 26.04.10 - 08:37 Uhr

Hallo
Ich habe der Aerztin von Anfang an gesagt es ist unser 5 Versuch und ich moechte 3 zurueck. Da sie aber meint ich bin so klein und zierlich will sie nur 2 geben. Nur ich diskutiere da gerne nochmal da es unser letzter Versuch mit Tese ist.

Also einfach haetnaeckig bleiben es sind 3 Eizellen erlaubt.

Alles Gute

Beitrag von via165 26.04.10 - 10:34 Uhr

Das sehe ich genauso!!!

Viel Glück!!!

Via

PS: Obwohl mein Mann zu mir gesagt hat "Bist du dir sicher das Du es mit dreien von meiner Sorte aushalten würdest?" Antwort von mir " Und wie!, Gern!"

Beitrag von 444444444444444 26.04.10 - 11:32 Uhr

So ich habe heute mit meiner Ärztin geredet.
Sie macht es zwar ungerne aber sie macht es.

Ich bekomme 3 zurück.

Sie meinte sie hat schon trotz schlechter Prognosen erlebt das sich auf einmal alle 3 eingenistet haben. Nur da habe ich zu ihr gesagt ich wäre sogar froh wenn es eines wäre den sooo viel Glück auf einmal werde ich dann sicher doch nicht haben.. und ja deine Antwort könnte ich bestätigen. (;=

Aber ich habe er Ärtzin ein Hintertürchen gelassen. *gg*

Habe ich 4 befruchtete Eizellen darf sie mir 2 einsetzen und 2 einfrieren. Ansonten gilt meine Regel.

Beitrag von via165 27.04.10 - 10:34 Uhr

Viel Glück!

Drücke dir ganz fest die Daumen.

Via

Beitrag von feechen-linda 26.04.10 - 08:37 Uhr

Hallo Kessi,

ich hab mir 2 zurück geben lassen, aber meine Ausbeute war auch nicht viel größer.

Wir haben kurzfristig an 3 gedacht, weil noch ein unreifes Eichen da war, aber das hat sich dann nicht weiter entwickelt.

Ich denke, man sollte sich auch mit dem Gedanken auseinandersetzen, ob man mit Drillingen leben könnte, auch wenn die wahrscheinlich äußerst gering ist. Wir haben für uns gesagt, Zwillinge wären in Ordnung, Drillinge wären zu heavy, vorallem weil ich ohne familiäre Unterstützung wäre. Geblieben ist uns eins, was alles erheblich erleichtert.

LG,
Linda

Beitrag von daisydonnerkeil 26.04.10 - 09:26 Uhr

Hallo,
Ich hatte letzten Herbst eine ICSI und habe mir zwei zurückgeben lassen. Die ICSI war positiv mit FG in der 8. Woche. Bald steht unser zweiter Versuch an und ich werde wieder zwei nehmen (so zwei da sind ...). Ich bin zwar schon 41 und ein Arzt in der letzten Klinik hat versucht, mich von drei zu überzeugen. Aber das kommt für mich nicht in Frage. Bei einer Cousine von meinem Freund sind im 3. ICSI-Versuch drei Embryonen eingesetzt worden und sie hat jetzt Drillinge - und sie war damals 39. Außerdem bin ich Frühchen-Tante und kann nur sagen: Einmal weinend am Inkubator stehen reicht mir eigentlich fürs Leben.

Ich hatte ein sehr schönes Gefühl nach dem Transfer, dachte: Willkommen! Wachst an! Bleibt bei mir! Für mich war alles ok, wenn eines anwächst oder zwei - mir war alles recht. Bei drei hätte ich die ganze Zeit nur gedacht: Nicht alle anwachsen, nicht alle anwachsen.

Für mich gibt es keinen Zweifel, dass ich wieder zwei nehmen werde.


Alles Gute,
Da.

Beitrag von primavera1 26.04.10 - 09:51 Uhr

Ich habe mir im ersten Versuch 2 einsetzen lassen. Und beim zweiten Versuch 3. Bin nun mit 1 Kind schwanger.

Bei mir war es jedes Mal so, dass ich genau 3 Eizellen hatte. Und beim ersten Mal haben wir eines weggeworfen. Das wollte ich dann nicht noch einmal.

Wir sind das Risiko von Drillingen eingegangen. Denke aber auch, dass ich es körperlich schon geschafft hätte (bin nicht zu zierlich und habe aber auch kein Übergewicht, etc.)

Lg primavera

Beitrag von tosca71 26.04.10 - 09:57 Uhr

Hallo,

ich stehe zwar noch vor meiner ersten IVF, weiss also noch nicht mal wieviele EZ ich wahrscheinlich haben werde aber ich sehe das wie Daisy, ich wuerde auch max. 2 zuruecknehmen, weil mir das Drillingsrisiko einfach zu gross waere (und auch ich bin schon 38!!).

Eine Drillings-SS waere mir zu riskant, die Kinder kommen oft so frueh zur Welt, dass sie nicht ueberlebensfaehig sind, bzw. wenn sie es schaffen sind es oft extreme Fruehchen, die evtl. mit Spaetfolgen zu kaempfen haben... aber auch die ersten 3 Lebensjahre mit gesunden Drillinge stelle ich mir sehr sehr hart vor!!

Viel #klee bei eurem naechsten Versuch...

Glg Tosca

Beitrag von deenchen 26.04.10 - 10:37 Uhr

Ich habe mir bei allen 4 Versuchen immer nur 2 zurück geben lassen.
Meine Praxis hatte dringend dazu geraten wenn ein paar nicht grade schon Mitte oder Ende 30 ist und schon einige Fehlversuche hinter sich hat.
Die Chance wird durch 3 EZ nicht unbedingt erhöht, das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft aber leider schon.

Beitrag von antonio72 26.04.10 - 12:08 Uhr

Ich ließ mir bei 2 IVF s 3 Eizellen einsetzen und wurde nicht schwanger.
L.G
Anja

Beitrag von dunki 26.04.10 - 12:15 Uhr

Hallo Kessi,
wir stehen im Juni vor unseren 3. ICSI und werden wenn möglich dann auch 3EZ zurück bekommen.

Diese Entscheidung hat eigentlich ehr unser KIWU-Arzt getroffen, da er die Wahrscheinlichkeit für Drillinge gleich 0 einschätzt aufgrund der äußerst schlechten Spermienqualität.

Wir halten uns da ganz an den Rat der Kiwu.

LG

Beitrag von kessi30 26.04.10 - 13:12 Uhr

Erst mal vielen lieben Dank für eure zahlreichen Meinungen!!!
Wie man mal wieder sieht gehen da wohl wirklich die Meinungen auseinander.
Also bei meinen letzten 2 ICSI´s hatten wir auch nur 2 befruchtete Eizellen, also eh kein Thema. Die Fragen stellt sich bei mir nur wenn es 3 werden sollten. Weil 1 einfrieren macht ja auch keinen Sinn.
Ich bin auch ziemlich zierlich(169cm, 50kg) und 3 wären da natürlich ziemlich heftig, aber die Chance schätze ich auch als ziemlich gering ein.
Bei meinen ersten IUI´s dachte ich immer(da war ich ja noch der Meinung es klappt sofort#augen)hoffentlich keine Zwillinge!
Jetzt sehe ich das auch anders. Da ich gerne 2 Kinder hätte (da ich selbst Einzelkind bin) wären (auch wenn es erstmal viel Stress ist ) Zwillinge toll dann müsste ich nicht nochmal mit dieser Prozedur anfangen.
Aber vielleicht wäre es nach einem Wunschkind auch einfach ok.
Naja da warte ich mal die PU ab um zu sehen wieviel reife Eizellen überhaupt raus kommen und wieviel sich befruchten lasse.

Vielen Dank für eure Mails

LG
Kessi

Drücke euch weiter die Daumen!! Bitte berichtet mir wie es euch weiter ergeht#pro#herzlich

Beitrag von felicat 26.04.10 - 14:04 Uhr

Hallo Kessi,

also wir hatten 7 Versuche, haben meist immer 2 zurück bekommen (fast immer selektierte Blastozysten weil wir in Ö sind) und NIE hat sich was getan.
Beim 8. Versuch hatten wir wieder 2 und diesmal haben sich beide eingenistet! Zuerst so lange garnix, und dann gleich 2 ;-)

Du musst also damit kalkulieren, dass du (grad bei Blastos) mit Drillingen schwanger wirst.
Ja ich weiß, man würde einfach alles für eine SS in Kauf nehmen! Man wünscht sich die SS doch sooo sehr...

Aber bitte, bitte bedenke, was eine Drillingsschwangerschaft bedeuten würde und wägt das seeeehr gut ab! Nicht nur, dass eine Mehrlingsschwangerschaft generell kein Zuckerschlecken ist und sehr oft mit Frühgeburten einhergeht, sondern Drillinge oft sooo früh kommen, dass das Risiko erhöht ist, dass eines oder mehrere Kinder es nicht überleben oder behindert sind.
Und ihr wollt euer Baby/eure Babies ja schließlcih genießen, oder?

Ja klar, geht auch oft gut aus, sieht man ja einige Drillis auf der Straße... Aber wie viele Drillis gehen nicht gut aus... Das wird keiner an die große Glocke hängen.

Das Ziel jeder KiWu Klinik ist es (oder sollte es bei einer guten zumindest sein), Mehrlingsschwangerschaften möglichst zu vermeiden!

Der Alltag mit Drillis ist ein Wahnsinn und es ergeben sich so viele Probleme und Fragestellungen, an die man vorher nie gedacht hat - Kinderwagen passt durch keine Tür oder Geschäft, Auto muss 3 Sitzreihen haben + riesigem Kofferraum, Flugreise in den Urlaub geht überhaupt nicht da pro Kind 1 Erwachsener mitfliegen muss, du kannst alleine mit den Kindern nicht auf die Straße denn du hast nur 2 Hände für 2 Kinder, von dem finanziellen Aufwand ganz zu schweigen...

Ach ja, und was, wenn sich eine der Eizellen nochmals teilt und du hast dann 4 im Bauch?

Also bitte, überlegt euch das gut!

Ganz viel Glück und liebe Grüße aus Wien,
Astrid

Beitrag von kessi30 26.04.10 - 14:18 Uhr

Hallo Astrid,

danke für deine Mail.

Ja du hast schon Recht.
Für mich stellt sich die Frage auch nur wenn es genau 3 sind und ich somit eins verwerfen müsste. Ich hatte bei beiden Icsis Blastozysten bzw sollten es sein aber leider war es noch nich mehr wie ein 8 Zeller und eine Morula und das nach 5 Tagen.
Also ist die Eizellteilung nicht wirklich so gut. Deswegen möchte ich diesmal auch keine Blasto weil ich hoffe das es sich vielleicht in meinem Bäuchlein besser teilt!#ei
Die Alltagsfrage bei Drillingen brauchen wir nicht zu Diskutieren da gebe ich dir natürlich zu 100% Recht.
Also warte ich mal die PU ab und hoffe das es überhaupt 2 befruchtete werden!!#zitter

LG
Kessi

Beitrag von muckelchen13 26.04.10 - 14:50 Uhr

Hallo Kessi,

dies ist eine schwierige Frage und ich glaube, die kannst nur Du Dir mit Deinem Mann beantworten!!!!

Bei meinen 2 ICSIS haben wir uns immer 3 zurückgeben lassen. Mein Mann war sofort davon überzeugt, das wir 3 nehmen. Und wir wären auch froh (trotz des Stresses), wenn es Drillinge werden würden. Leider waren beide Icsis NEGATIV#heul.

Liebe Grüße Nicole#klee