Meerschweinchen jetzt draußen - Silopo

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von 3wichtel 26.04.10 - 08:21 Uhr

Huhu,

meine Meerschweinchen sind gestern in ihre erste Sommerfrische (Gartengehege) gezogen.

Die Nacht über haben sie noch ängstlich oben im Gehege (geschützte Etage mit Rampe nach unten) gehockt und sich nicht nach unten getraut.

Heute habe ich sie zu ihrem Glück gezwungen und sie nach unten gesetzt.
Und jetzt flitzen sie wie verrückt durchs Gehege und beschnuppern alles.

Soooo niedlich! #verliebt

Beitrag von hundefloh 26.04.10 - 08:58 Uhr

#pro viel spaß
ist immer niedlich sowas#verliebt
lg:-D

Beitrag von tauchmaus01 26.04.10 - 10:30 Uhr

Nachts ist es noch zu kalt. Eine Gewöhnung an draussen sollte erst nach Eisheiligen im Mai stattfinden. Dann ist es kein Problem mehr, aber momentan kann es Nachts noch bis zur 0 Grad Grenze gehen.

Meine leben das ganze Jahr draussen, sind es aber auch gewöhnt und es sind 5 Tiere die sich gegenseitig wärmen können.

Sollte eines Deiner Tiere nun mit Schnupfen, Husten o.ä. beginnen solltest Du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen.

Aussenhaltung ist das beste was es gibt ;-) aber man muß echt drauf achten dass der Temperaturunterschied nicht so schnell stattfindet.


Viel Spaß noch...

Mona

www.kuschelranch.de.tl

Beitrag von 3wichtel 26.04.10 - 13:33 Uhr

Gehege selbst steht wind- und regendicht.
Viele Unterschlupfmöglichkeiten

Im Gehege integriert ein Raum (oder besser Fläche) der rundum mit Holz und Plexiglas zu ist, Linoleum auf dem Holzfußboden, viel Stroh und Heu zum Reinkuscheln.

Beitrag von rienchen77 26.04.10 - 13:17 Uhr

auch Nachts.... ????

nichts gegen dein Aussengehege... aber es gibt noch Nachtfrost um die null grad...

und deine Tiere sind es gewohnt ? leben sie das ganze Jahr draußen.? oder ist es ihr erstes mal?

meine Tiere werden abends wieder reingeholt in den festen Stall.... es ist noch viel zu früh für über Nacht....

Beitrag von 3wichtel 26.04.10 - 13:30 Uhr

Fester Stall ist im Gehege integriert:
Mit Linoleum auf dem Boden, viel Stroh und Heu zum Reinkuscheln und rundum Holz bzw. Plexiglas.

Ansonsten stehen im Gehege noch etliche Korkröhren und Unterschlupfe zur Verfügung.
Das ganze Gehege steht windgeschützt und ist regendicht.

Beitrag von tauchmaus01 26.04.10 - 15:42 Uhr

Auch in meinem Gehege gibt es einen festen Stall. Aber da ist keine Heizung drin. Korkröhren und ZUbehör ist super, hilft aber nicht gegen Kälte.

Es gibt einen Grund warum man erst nach Eisheiligen seine Tiere raussetzt wenn sie nicht schon den ganzen Winter ab Herbst draussen sind.

Windgeschützt und Regendicht ist ja selbstverständlich bei Aussenhaltung, das ist doch klar.

Gerade Meerschweinchen haben kein Winterfell, da ist es noch krasser sie von jetzt auf gleich in das Aussengehege zu setzen solange es Nachts noch sooo kalt werden kann.

Wieviele Tiere sind es denn? Gerade bei Aussenhaltung wo es Nachts eben noch so kalt sein kann, sollten es mehr als 2 Tiere sein. Stroh ist schön und gut, aber eine isolierte Schutzhütte ist ein Muss.

Meinst Du nicht Deine Tiere könnten in ihrem Wintergehege in der Wohnung bleiben bis es wirklich auch Nachts warm genug ist?

Mona

Beitrag von 3wichtel 26.04.10 - 19:25 Uhr

Es sind 3 Tiere (2 Weibchen, 1 Bock).
Die obere Etage ist schon wirklich seeeehr gut geschützt.
Bis jetzt ziehen sie aber noch eine windgeschützte Ecke in der unteren Etage vor.