Tagsüber trocken und auf einmal wieder "Unglücke". Normal?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von asteria2006 26.04.10 - 09:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

unser Kurzer ist im März 3 Jahre geworden und eigentlich schon seit längerem tagsüber trocken. Seit einiger Zeit jedoch passieren tagsüber wieder Unglücke. Finde ich nicht so schlimm, hat mich nur verwirrt. Man sagte mir, dass wäre normal, wenn die Kinder total im Spiel vertieft wären (was er sehr gut kann) und dann Prioritäten setzen. Spielen ist dann halt wichtiger;-)

Nachts trägt er auf eigenen Wunsch keine Windel mehr, was mal klappt und mal nicht. Das ist aber egal, da hat er alle Zeit der Welt.

War halt nur irritiert, weil es lange gut ging und auf einmal nicht mehr#kratz

Wie sind Eure Erfahrungen da?

Danke für Eure Meinungen.

LG
asteria

Beitrag von engelchen28 26.04.10 - 10:02 Uhr

völlig normal, der körper "konzentriert" sich gerade auf etwas anderes (verbaler schub, motorischer sprung, kiga-start o.ä.)!

keep coo, wie du's auch schon tust!

Beitrag von anyca 26.04.10 - 10:35 Uhr

Ganz normal. Unsere Große hatte das einen Monat nach dem Kindergartenstart und neulich auch noch mal wieder, jetzt läuft wieder alles prima.