Autositzfrage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von msm1309 26.04.10 - 10:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich stehe ml wieder vor einem Problem und brauche eure Hilfe/Meinung.

Meine Tochter ist jetzt langsam zu groß für Ihren Sitz.
(100 cm).
Sie kommt mittlerweile kaum noch rein (die Kopfstütze drückt auf Ihre Schultern)

Jetzt wollte ich die Tage mal los und einen neuen kaufen.

Da sie aber erst 2 jahre und 4 Monate ist möchte ich ungern einen ohne 5 Pktgurt nehmen.

Nun habe ich im Netz folgende gefunden:

Storchenmühle Starlight SP
Kiddy (der mit dem Fangkörper)
Britax Evola 123 Plus

(Das sind diese GRuppenübergreifenden)

Kennt Ihr diese Sitze bzw was haltet Ihr davon.

Auf was sollte ich alles achten?

Danke und LG
msm1309

Beitrag von sleepingsun 26.04.10 - 10:34 Uhr

Hallo,

wir haben das Model von Recaro (entspricht dem von dir genannten Storchenmühle - gehören nämlich irgendwie zusammen die beiden Firmen) und wir sind sehr zufrieden damit. Man kann diese Kopfstütze höhenverstellen und damit dem Kind sehr gut anpassen und das Kind ist immer noch mit dem 5-Punkt-Gurt gesichert.

Wir haben darauf geschaut, dass Stefan gut im Sitz drinnen sitzt und dass der Sitz bei uns im Auto guthält.

Liebe Grüße

Nicki mit Stefan (*01.06.07) und Zoey (*12.02.09)

Beitrag von schullek 26.04.10 - 10:35 Uhr

hallo,

wir sind ebenfalls in diesem alter zum kiddy comfort pro gewechselt und waren von anfang sehr zufrieden. er kann ja bis 18kg mit dem fangkörper genutzt werden und das haben wir auch. unser sohn war traurig, akls er nun im winter ohne fahren musste, da das gewicht erreicht war.
ich kann den sitz also nur weiterempfehlen.

lg

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 26.04.10 - 10:36 Uhr

was für einen sitz hast du den jetzt ??
ich würde die raten geh in ein Geschäft und schau die an wie sie montiert werden (finde ich wichtig)
wie das kind drin sitzt und vor allem wie lange sie dann da rein passt...
habe ich mit meinem sohn auch gemacht und habe mir den einen geholt..
probe sitzten wäre nicht schlecht sie scheint ja Groß zu sein fürs alter

Beitrag von msm1309 26.04.10 - 10:44 Uhr

Hallo,

derzeit haben wir den Römer und den Ultimax von Concord.

Ich werde mit Ihr mal zu Baby one fahren und mich beraten lassen.

Kann man die Sitze auch kurz ins Auto bauen?

Da fängt nämlich das nächste Problem an.
Wenn ich Auto fahre ist es nicht schlimm, aber mein Mann ist 2 m groß und soll auch mal hinter Ihm sitzen, damit nicht nur er immer fahren muss)

Das ist nämlich das Problem, sie ist sehr groß für ihr Alter, aber nicht schwer.

Beitrag von punkt3 26.04.10 - 12:06 Uhr

Bei uns im Babymarkt musste man seinen Perso oder Paß abgeben und durfte das Teil dann mal zur Probe ins Auto einbauen.....

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 26.04.10 - 14:53 Uhr

dasw eis ich nicht das einbauen habe ich mir nur angesehen wie das geht und obs leicht ist...
viel glück

Beitrag von annelie.77 26.04.10 - 10:43 Uhr

Hi,

also bei einigen Modellen von Storchenmühle sind wohl einige Teile im Test gebrochen, da würde ich mich noch mal informieren.

Den Kiddy Comfort Pro haben wir jetzt gekauft und die Kurze findet ihn super.

Zu dem Dritten kann ich leider nichts sagen.

Aber wie schon geschrieben: am Besten hinfahren und testen!

LG

Anne

Beitrag von msm1309 26.04.10 - 10:44 Uhr

Huhu,

wie kommt sie denn mit dem Fangkörper zurecht?
LG
Mareike

Beitrag von annelie.77 26.04.10 - 11:57 Uhr

Hi,

sie findet ihn nicht schlimm, da hatte ich auch ein wenig Angst vor, aber wie gesagt, kein Gemecker ;-)

LG

Anne

Beitrag von hsi 26.04.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

wir haben zwar die ältere Generation von Kiddy, sind aber bis heute mehr als zufrieden damit! Die Grosse wird jetzt im Juli 4 und der Kleine wird jetzt im Juni 3 Jahre alt und beiden gefällt ihr Sitz. Die Grosse wollte den letztes Jahr selber dann weg haben als sie dann ihre 15kg hatte und jetzt mal schauen wie es dann beim Kleinen wird.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 3,5 J. & Nick 2,5 J.

Beitrag von lumani 26.04.10 - 11:18 Uhr

Hi

Wir haben den Storchenmühle als Zweitsitz... als Hauptsitz würde ich ihn nicht wollen...er ist meiner Meinung nach sehr schmal geschnitten (grad am Kopf) meine Tochter mag nicht gerne da rein weil sie sehr wenig sieht...

...zudem finde ich dass die Schnallen etc. nicht so gut sind...die sind mein Maxi Cosi besser


Wir werden und wohl irgendwann den Römer Kid Plus holen...da gefällt mir gut dass man den Sitz auch der Körperbreite anpassen kann und die Kids dann nicht so hin und her rutschen...sollte sie vorher aus dem Maxi Cosi rauswachsen muss sie bis zu den 15kg halt wohl oder übel den Starlight "ausfahren"

LG

Beitrag von marathoni 26.04.10 - 12:56 Uhr

Wir haben uns gerade den Römer adventure gekauft. Meiner wurde im Februar 2 Jahre. Er wiegt 14 kg und ist ca. 96cm groß. Er passt super da hinein. Der sitz ist von 15-36 kg. Wir sind super zufrieden.

Beitrag von elistra 26.04.10 - 12:59 Uhr

puh, wer hat euch denn beraten???

mit 14kg darf das kind noch gar nicht in einen sitz ab 15kg, mal abgsehen davon das man einen sitz nur noch mit autogurt erst im alter von 4 bis 5 jahren nutzen sollte. euer kind ist davon noch jahre entfernt.

warum mußtet ihr denn sooooooooo früh wechseln?? das bringt euer kind doch nur unnötig in gefahr.

Beitrag von elistra 26.04.10 - 13:00 Uhr

ich würde einfach einen von kiddy (life plus/pro oder den comfort pro) online kaufen und in ruhe zu hause/im auto ausprobieren. online hast du ja rückgaberecht.

mit fangkörper fahren ist sicherer als mit 5punktgurt, und da der sitz mitwächst dürfte dsa ja noch ne weile gut passen.

jetzt schon autogurt ist viel zu früh.