Trennung, bring es nicht übers Herz .....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von anonym12345 26.04.10 - 10:35 Uhr

Guten Morgen,

ich bin momentan ratlos. Ich bringe es einfach nicht übers Herz mich von meinen Freund und Vater meines Sohnes zu trennen.
Er behandelt mir respektlos, was auch damit zusammenhängen mag, dass ich mich blöd anstelle, aber das gibt ihm kein Grund irgendwelche Dinge wie dumme Kuh, etc. zu mir zu sagen.

Mein Sohn hängt so an seinem Vater. Ich weiß nicht was ich tun soll.
Soll ich mir eine Wohnung suchen und unseren Sohn bei seinem Vater lassen.

Ich weiß es einfach nicht.

Wenn ich sage ich gehe, dann kommt nur von meinem Partner: Dann geh doch ist mir doch scheißegal usw.
Er sagt auch, dass er seinem Kind niemals seine Mutter entziehen würde, wenn es zur Trennung käme.

Vielleicht sollte ich mal mit meinen Schwiegereltern reden, die wissen auch, dass ihr Sohn manchmal so ausfällig wird.

Er sagt immer, er will dass wir eine Familie sind, aber mit seinen Audrücken hat er sich nicht unter Kontrolle.

:-(

Beitrag von ichmalsomalso 26.04.10 - 10:49 Uhr

sry, aber ich kenne es auch, manchmal kann eine Person einfach wirklich nur nervig sein, da überlegt man nicht was man sagt.
achte mal darauf warum er solche sachen sagt, ob etwas vorhergehend gesagt wird, was ihn stört oder, ich habe immo auch eine reine meckerziege zur Freundin will mich eigentlich nicht trennen aber irgendwann werde ich es aussprechen´, weil sie einfach nur nervt und nichts umsetzt von dem was ich ihr gesagt habe was mich stört...
als beispiel:
sie fragt mich ob ich mit einer sache x einverstanden bin. das gleiche fragt sie dann 4-5 mal täglich... und das in allen Punkten. Dann kommt sie von einem ins andere ohne jegliche Relation. Und dazukommt das sie alles in Frage stellt was ich sage und lieber nochmal alles selber kontrolliert obwohl ich in den meisten sachen aufgrund des Alters/Berufes deutlich mehr Erfahrung und Einsicht in einigen Materien hatte wie sie...
das nervt einfach nur...
vielleicht braucht er auch mehr Freiräume? Das Problem kenne ich auch, ich sags tagtäglich und trotzdem kann siue mich nichtmal ne std in ruhe lassen... das bringt spass :(

Beitrag von öhm... 26.04.10 - 11:17 Uhr

Freiräume sind ja gut und schön, allerdings darf man nicht vergessen, dass es da noch andere Menschen gibt und dass diese die Freiräume vielleicht nicht ganz so als Freiraum auffassen...eher als Flucht vor Verantwortung. Denn nach einem Freiraum sollte meiner Meinung nach Zeit als Paar kommen.

Dieses ständige Nachfragen macht Frau deshalb, weil sie will, dass der Mann Anteil nimmt. Und wenn einfach nur ein "hmja" kommt, dann ist das KEIN Anteil! Ihr Männer habt es ganz dufte drauf, nur euren Kram zu sehen und wichtig zu finden und niemals die Frau.

Meine Erfahrung: Nur am Anfang gebt ihr euch Mühe, hinterher gar nicht mehr. Dann ist es euch nur noch wichtig, dass ihr Freiräume und Ruhe habt, eure Freunde treffen könnt... alles Andere läuft ja!

Beitrag von anonym12345 26.04.10 - 10:59 Uhr

Vielleicht bin ich einfach nervig, aber ich denke halt, dass es dann kein Grund gibt, mir solche Dinge an den Kopf zu werfen, gut ich sag mal, dumme Kuch lasse ich mir ja gefallen, aber nicht z.B. wenn man kein Hirn hat kann man das und das nicht usw.
Ich denke halt, dass er mich so genommen hat wie ich bin und warum soll ich mich jetzt ändern lassen.
Ich komme mir vor als ob er mich ändern will, nur damit er aufhört solche Dinge zu mir zu sagen.
Ich bin so zu sagen schuld daran, dass er solche Dinge sagt, weil ich ja auch was gesagt habe und ich ihm den Anlass gebe.

Beitrag von connie36 26.04.10 - 11:05 Uhr

hi
wenn es ein typ schaffen würde, mir einzutrichtern das ich mich dämlich anstelle, dann läuft was verkehrt.
was heisst, du weisst das dein sohn an deinem freund hängt und du ihn da lassen würdest! hängst du nicht an ihm, und er an dir?
ich würde mir eher einen arm abhacken, als auf eines meiner kinder zu verzichten, da bin ich egoschwein.
und was willst du mit seinen eltern reden, er wohnt doch dort nimmer, und er ist erwachsen genug, nur weil seine mutter sagen würde "benimm dich" erwartest du tatsächlich, das er das tut?????
für den kleinen wäre es wahrscheinlich das beste, du würdest deinen arsch vom stuhl heben, und dich trennen.
denn das was du machst, ist in selbstmitleid baden, und hoffen etwas ändert sich, ohne das du was dagegen richtig unternimmst, und eher wie eine 5 jährige bei den schwiegereltern petzen geht.
denke auch bitte nicht nur an dich, sondern an dein kind.
lg conny