Was haltet ihr davon???*silopo*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marion0689 26.04.10 - 11:22 Uhr

Hallo!!

Also, mein Schwager und meine Schwägerin sind seit dsm 8.Januar 2010 selber Eltern.
Eigentlich haben sie ein eigenes Haus (Elternhaus meiner Freundes und des meines Schwanger ).
Jedoch steht das Haus eher am Stadtrand, schön idyllisch mit Garten und so.
Bevor die Kleine kam haben auch beide dort gewohnt und meine Schwägerin hat sich bewusst dazu entschieden, bei meinem Schwager einzuziehen. Mein Freund ist damals extra ausgezogen damit die zwei alles für sich alleine haben.
Mein Schwager hat alles ausgebaut, ein Haufen Geld in das Haus gesteckt usw.

Und nun??? Meine Schwägerin hat "kein Bock" mehr auf das Haus. Sie wohnen wieder bei ihren Eltern, weil sie nicht mehr in das Haus will in dem sie ja auch seit 4 Jahren gewohnt hat. Und zwar mit folgender Begründung:
Mein Schwager ist jeden Tag von 8 - 16 Uhr arbeiten und sie wäre ja allein mit der Kleinen ( zu ihren Eltern sind es 20 Minuten Fußweg ). Und auf allein sein hat sie kein Bock. Außerdem kocht und wäscht ihre Mutter nun wieder für sie.
Sie ist 27!!

Und nun fängt das Drama an. Mein Schwager ist total traurig dass sie plötzlich "kein Bock" mehr auf sein Haus hat. Schließlich wollten dort früher BEIDE zusammen wohnen. Er möchte wieder nach Hause, stattdessen muss er in einem Zimmer zu dritt wohnen, weil Madame nicht alleine zu Hause sein möchte.

Nun hat er mic gebeten, dass ich doch bitte mit ihr reden solle, da ich ja auch jeden Tag 10 - 12 Stunden mit meinem Kleinen allein bin und dass das ja kein Problem ist und so.
Also hab ich ihr halt gesagt, dass sie ja zb mit dem KiWa zu ihrer Mum fahren kann und um 15 Uhr wieder zurück, essen kochen und schon ist ihr Mann ja wieder daheim.
Antwort:"Na wenn du Bock hast jeden Tag 20 minuten hin und wieder zurück zu laufen mit dem Kiwa, dann mach das. Ich habe keine Lust".

#schock <-- ungefähr so hab ich geguckt. War ja nur lieb gemeint, außerdem gehe ich jeden Tag mehrmals spazieren und bei dem schönen Wetter bin ich manchmal auch 4 Stunden draussen.

Jedenfalls will sie nun, dass mein Freund das Haus wieder nimmt. Und es wäre ja seine "Pflicht" sich um das Haus zu kümmern. Gehöre ja schließlich zum Teil auch ihm.
Hallo??
Er ist dort ausgezogen, damit die zwei zusammen ungestört leben können, sein Bruder hat ausgebaut usw.

Wir haben nun unsere eigene Wohnung, und sie verlangt, dass wir diese nun aufgeben und zurück in das Haus gehen. Und sie macht uns ein schlechtes Gewissen mit dem Satz :" Ja dann verwahrlost das Haus halt"...

Reagier ich da über und wie seht ihr das???
Ich meine sie ist 27 und bekommst nicht mit einem Kind auf die Reihe in einer eigenen Wohnung zu leben und verlangt auch noch von uns, dass wir unser ganzes Leben umkrempeln...

Beitrag von nanny103 26.04.10 - 11:31 Uhr

Sie kann mir das Haus gerne vermachen!

Also ich finde das klingt alles ziemlich komisch. Ich kenne deine Schwägerin nicht, aber ich finde das hört sich verdächtig nach ner heftigen Depression an.

Beitrag von kathrincat 26.04.10 - 11:33 Uhr

wenn ihr mann das mitmacht, selber schuld, warum zieht er nciht alleine wieder da ein und lässt sie wo sie ist, wenn sie eh auf alles keine lust hat und lieber kind spielt obwohl sie schon eins hat.

würdest ihr das haus wollen? dann zieht ein, lasst euch aber ein lebenslanges nutzungsrecht eintragen, so das sie es nicht in 1 jahr wieder zurück haben wollen.

Beitrag von marion0689 26.04.10 - 11:38 Uhr

Nee eben nicht. Eigentlich sind wir echt zufrieden mit unsere Wohnung, Haben sie liebevoll eingerichtet und wollen hier eigentlich so schnell nicht raus.

Nur hat mein Freund halt ein schlechtes Gewissen, wenn das Haus nun wirklich verwahrlosen würde. Ist nunmal auch sein Elternhaus.

Beitrag von kathrincat 26.04.10 - 12:07 Uhr

sie sollte sich vielleicht mal untersuchen lassen, das kind ist ja auch nciht so alt, vielleicht hat sie dep. oder so was.

ihr könntet es ja auch vermieten?