Zytomegalie - BV in der Arbeit m. beh. Kindern?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von fruitycocktail 26.04.10 - 12:55 Uhr

Huhu,

nachdem ich auf eigene Faust den Bluttest veranlasst hab! Unsere tolle Personalabteilung hatte keine Meldung an die Betriebsärztin gegeben! Hab ich nun den Anruf erhalten das ich keinen Schutz gegen Zytomegalie habe... Das Ergebnis für Windpocken steht noch aus, der Rest (Masern, Mumps, Röteln) ist in Ordung...
Ich arbeite mit Kindern mit schwersten Mehrfachbehinderungen im Alter von 3 bis 13 Jahren... Natürlich ist die Pflege sehr intensiv...

Die Ärztin informiert nun meinen AG und der meldet sich, wenn er sich entschieden hat!
Leider bin ich die erste Schwangere meines Arbeitgebers und auch die Betriebsärztin hat noch nie eine Arbeitnehmerin ohne Schutz gehabt...

Sie sagte gerade am Telefon das es wohl nur gefährlich wird bei Kindern die noch nicht 3 Jahre alt sind!
Aber ich hab gelesen, das es für gesunde Kinder gilt, weil dort die Pflege wickeln etc. nicht mehr so häufig vorkommt in dem Alter!

Versetzen könnte er mich nur noch zu den älteren Jugendlichen/Erwachsenen mit gleichem Pflegeaufwand... und ich könnte mir gut vorstellen das er das noch macht.. dabei bin ich gerade krank geschrieben, weil mein Rücken streikt!

Mano, ihr könnt euch garnicht vorstellen wie sauer ich bin! Dieser blöde Test hätte viel früher laufen können! Stellt euch vor ich hätte es nicht testen lassen und hätte mich angesteckt :-[

Liebe Grüße

Beitrag von pepper2007 26.04.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

leider kann ich dir wohl auch nicht so richtig weiter helfen. Ich habe selbst auch keinen Schutz gegen Zytomegalie und mir wurde gesagt, dass es für mich ein BV geben würde, wenn ich in einem (normalen) KiGa mit unter Dreijährigen zu tun hätte... Das Hauptproblem ist wohl tatsächlich die Pflege wie wickeln etc.. Wie es in deinem speziellen Fall ist, weiß ich aber leider auch nicht!

Ich wünsche dir jedenfalls alles Gute!

LG, pepper2007

Beitrag von svealeonie 26.04.10 - 14:06 Uhr

Hallo!

Ich arbeite in einer Wohnstätte für geistig-behinderte Erwachsene Menschen, dort bekommt man sofort ein Berufsverbot und wird vom Dienst freigestellt, wenn keine Antikörper gegen Zytomegalie da sind. Während der Wartezeit auf die Testergebnisse wird man auch beurlaubt. Je nachdem wie sie ausfallen, geht es dann eben weiter oder nicht.

Ich würde mich bei Fragen immer an den Arbeitsmediziner wenden (der muss sich halt schlau machen) oder sonst war bei mir das Gewerbeaufsichtsam/ Gesundheitsamt (ich weiß es leider nicht mehr genau) Ansprechpartner.

Bei mir wurde noch so eine Gefährdungsanalye zum Arbeitsplatz durchgeführt, die Unterlagen gingen dann an das oben genannte Amt zur Auswertung.

Wenn du dir absolut unsicher bist sprich mit deinem Gyn und guck ob er dir nicht ein Beschäftigungsverbot wegen psychischer Belastung ... ausstellen kann.

Liebe Grüße, Svea