Seit einem Jahr tagsüber trocken aber nachts wird es nichts!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nudelmaus27 26.04.10 - 13:03 Uhr

Hallo Ihr!

Meine Tochter (wird im August 4 J. ) ist seit April 2009 tagsüber trocken, sie hat in dem ganzen Jahr nur ein einziges Mal eingepullert aber nachts ist die Pampers immer noch megavoll.
Sie weiß wie die Pampers (Easy Up Pants) abgeht, geht auch abends nochmal selbständig aufs Klo und schafft sie sogar morgens in den Müll aber das Ding ist jeden Morgen total voll. Wir geben ihr abends schon weniger zu trinken, damit sie nicht dauernd muss, hat aber eigentlich auch keinen Sinn.

Habe schon überlegt, einfach die Windel abzumachen und notfalls jeden Tag das Bett neu zu beziehen aber das kann es ja auch nicht sein und nachts mehrmals aufs Klo zu setzen ist ja irgendwie auch keine Lösung!

Was meint ihr soll ich einfach weiter abwarten und es gibt sich von selbst oder habt ihr einen Tipp?!

Danke, Nudelmaus

Beitrag von engelchen28 26.04.10 - 13:07 Uhr

solange nicht genügend vom antidiuretisches hormon "vasopressin" im körper ist, solange wird sie nicht merken, dass sie nachts muss. das ist ein reifeprozess. vom trockensein tagsüber kannst du nie auf das trockensein nachts schließen. meine große z.b. war mit 22 mon. tagsüber komplett trocken und nachts erst mit 4 3/4 j.!

solange es kein problem für sie darstellt, lass sie einfach. da gibt es nichts zu trainieren.

lg
julia

Beitrag von rienchen77 26.04.10 - 13:10 Uhr

ich würde die Windel erst weglassen wenn sie morgens wirklich trocken ist und das paar Tage hintereinander....

sie ist 4... und alles braucht eben seine Zeit.... setzt euch nicht unter Druck....

Beitrag von anne82 26.04.10 - 13:58 Uhr

Ben ist tagsüber ohne windel, seit er 3 1/4 ist. Jetzt ist er 4 (März) und hat auch nachts noch eine windel. Sie früh teilweise am überlaufen ist #augen
Kurze nickerchen kann er ohne Windel, aber längere Zeit geht nicht.
Ich hab auch ehrlich gesagt keineLust jeden Tag das Bett neu zu beziehen #schock Ich lass Ihm die Windel bis sie früh trocken ist, und dann kann man sie immernoch weg lassen #aha

Setz dich und deine kleine nicht unter Druck #liebdrueck

LG Anne

Beitrag von noreda1981 26.04.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

meine Tochter wird im Juli 4.Sie ist tagsüber trocken seitdem sie 2,5 Jahre alt ist.Nur nachts will es einfach nicht klappen.Die Windel ist auch immer gut voll.Ich werde sie nicht unter Druck setzen und einfach abwarten.Irgendwann wird die Windel trocken sein morgens und dann werde ich einen Versuch starten.Nur Geduld....irgendwann klappt es.

Lg

Beitrag von frifri10 26.04.10 - 14:08 Uhr

ist bei uns genauso. Unser Sohn war mit 2,5 tagsüber sauber, aber nachts klappt es immer noch nicht. Er ist jetzt 4,5 Jahre alt.
Irgendwann wird es schon klappen, ich lass ihm auch die Windel an!


lg
fri

Beitrag von chaosotto0807 26.04.10 - 20:30 Uhr

hallo,

unsere tohcter ist vor 4 wochen 4 jahre alt geworden..und auch bei uns ist noch JEDE windel pitschnass...aber ich lass sie...das kommt schon irgendwann von alleine....#gruebel...hoff ich :-p.

ich denke mit trainieren hat das weniger zu tun ;-).

LG mareike

Beitrag von chaosotto0807 26.04.10 - 20:31 Uhr

ach ja..tags war sie mit 2 1/4 jahren trocken #cool

Beitrag von stolzemutsch 27.04.10 - 01:45 Uhr

Hallo,

also ich kann dir da keinen besonderen Tipp geben, nur erzählen, wie es bei uns war. Mein kleiner war mit knapp 2 tagsüber trocken und irgendwann hat er sich quer gestellt. Er wollte nachts absolut keine Windel mehr ummachen. Und ich hab mich gehütet davor, ihn zu zwingen. Also ging er ohne. Natürlich war dann das Bett nass. Wie sollte es auch anders sein. Aber trotzdem hat er sich geweigert. Also am nächsten Abend genau das gleiche. Und mitten in der Nacht fing er an mich zu rufen. Als ich zu ihm ging meinte er, dass er pullern müsse und ich hab ihn dann zu seinem Topf begleitet. Das ging mehrer Nächte so. Nach einer Woche ging er dann selbstständig auf den Topf und nun muss er nachts garnicht mehr. Wenn er mal in der Nacht wach wird und zu mir ins Bett will, frag ich ihn immer, ob er nochmal muss. Aber er muss nie, obwohl er abends sehr viel trinkt. Dafür geht er früh, nach dem Aufstehen.

Insgesamt brauchen wir seit ca 6 Monate keine Windeln mehr.

Lg

stolzemutsch mit Sohnemann 2 Jahre, 9 Monate