Mein kleiner Milchverweigerer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sylvi02 26.04.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

im Betreff steht ja eigentlich schon fast die Frage. Was macht ihr, wenn Euer Kind absolut die Milch verweigert? Mein Sohn ist jetzt im 17. Monat und will seit einer woche partout nicht an seine Milch ran. Er hat sie vorher morgens immer mit Genuss getrunken. Bis dato aber auch nur Kindermilch von Milupa. Andere mochte er nicht. Getrunken hat er immer ca. 200ml. Und von heute auf morgen klappt das nicht mehr?!
Weiß langsam nicht mehr weiter. Er braucht doch noch die Milch für seine Entwicklung, oder? Und nur Quark und Milchbrei bringts doch auch nicht.
Danke für Eure Antworten.

Sylvi

Beitrag von knueddel 26.04.10 - 13:17 Uhr

Hallo Sylvi,

meine Tochter hat das Milchtrinken mit 10 Monaten eingestellt, dann ging es noch knapp einen Monat gut mit Milchbrei, dann wollte sie von Säugling- und auch Kindermilch nix wissen.
Seitdem isst sie jeden Tag einen Becher Naturjoghurt, mal mit Müsli, mal mit Obst oder auch pur und mit Begeisterung Käse auf dem Brot. Beim Kochen verwende ich auch noch mal Milch, wenn´s grad passt.
Ab und an trinkt sie mal einen halben Becher Vollmilch, aber das nicht regelmäßig, so richtig schmeckt ihr das nicht.
Sie isst auch gerne mal zwischendurch nen Grießbrei, aber den gibt´s nicht so oft, ist halt ne Leckerei, die sie ab und an mal bekommt.

LG Cindy

Beitrag von sylvi02 26.04.10 - 13:25 Uhr

hi cindy,

na da werd ich wohl auch damit leben müssen, daß theo milch einfach nicht mehr mag. kommt er wohl nach seinem papa, lach.

lg und danke für deine antwort

Beitrag von ..fruchtzwerg.. 26.04.10 - 13:36 Uhr

mein Sohn hat keine Milch mehr getrunken seid dem er 7 Monate ist..
wollte er absolut nicht mehr...
jetzt trinkt er ab und zu mehr mit matschen aber h Milch mit Himbeere wie Kako eben..
aber das trinkt er auch ehr selten...
denke du musst die keine sorgen machen biete ihm Tee mehr an..

Beitrag von snuggel 26.04.10 - 13:40 Uhr

Groß werden sie auch ihne Milch!

Meine Tochter (wird im Juni 3) hat außer stillen nie Milch getrunken, ganz selten mal Humana SL (Soja-Basis), aber davon auch nur gaaanz wenig. Um ihr wenigstens etwas davon zukommen zu lassen, frühstückt sie morgens Haferflocken mit Milch (allerdings nur die Milch, die die Haferflocken aufnehmen - "nicht die Suppe"). Quark, Jogurt, Sahne, Pudding usw. mag sie auch nicht, Käse ab und zu.

Das es auch ohne geht, beweist sie mir täglich. Waren seit der U7 (vor fast einem Jahr) nicht mehr beim KiA und ihre Geburtsgröße von 50 cm hat sie auch schon verdoppelt.

LG
snuggel

Beitrag von sylvi02 26.04.10 - 13:49 Uhr

hallo snuggel,

na das beruhigt mich aber. man bekommt immer von allen seiten eingeredet "dein kind MUSS milch trinken". da bekommt man es schon bissl mit der angst zu tun, wenn das nicht mehr funktioniert. aber deine tochter ist ja echt ein gutes beispiel, dass es auch ohne geht.

lg und danke dir für die antwort

Beitrag von snuggel 26.04.10 - 14:13 Uhr

Unser Kinderarzt hat mal zu mir gesagt, dass man Kinder was essen und Trinken angeht, zu nichts zwingen kann und da gebe ich ihm recht. Wenn sie irgendein Gemüse nicht mag oder kein Fleisch und keine Soße dann soll sie eben den Rest essen. Damit fahren wir total gut und es gibt beim Essen keinen Zoff.

Trinken tut sie nur Wasser obwohl sie auch Säfte, Tee, Milch usw. haben dürfte. Ihr reicht die auswahl zwischen "mit Bizzel" und "mit ohne Bizzel" vollkommen.

Einzige Milch, die ab und zu "geht", ist ein Milch-Mix Banane aus der Eisdiele. Eis mag sie nämlich auch nicht (wäre ja auch aus Milch;-)), aber sie liebt Bananen.

LG

Beitrag von alisha2008 26.04.10 - 14:37 Uhr

meine hat auch mit ca. 17 monaten ihre heissgeliebte milch verweigert...bis heute.
jetzt isst sie aber morgens corn flakes und isst auch genug joghurt und käse, daher ist es nicht schlimm und laut kia auch vollkommend ausreichend für die entwicklung.
wenn deiner quark, milchbrei und sowas weiter mag, dann reicht das auch...
toi toi toi

lg