wenn das so weiter geht bin ich weg :-(

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von -heul- 26.04.10 - 13:55 Uhr

HI !!

Bin jetzt mit meinem Freund seit 1 Jahr und 4 Monaten zusammen. Er hat mir geholfen mich von meinem Ex-mann zu trennen er war imemr für mich und die Kinder da. Nun wollen wir im Sommer zusammen ziehen er ist eigentlich shcon rund um die uhr bei uns.

bevor wir zusammen kamen war er ein Partymensch mit allem was dazu gehört. Ich hörte mal raus wie er sagte er ist erwachsen er will keine Party mehr machen deswegen freundin mit Kindern die geht ja auch nicht mehr los.
HALLO ich bin 27 und war vor meinen Kindern auch ein Partymensch. Ich vermisse es mal wieder so richtig mit meinen Mädels party zu machen so lange wie ICH will.

Da sagt er schon das funktioniert so nicht mit uns..wenn das schlimmerw ird bin ich weg..:-( er sagte wenn ich alkohol trinke bin ich ein nadere mensch mit dem er nicht umgehen kann und ich dann kein ende finde.
---------------------------------------------------------------
zu den Kindern die groß ist 4 171 jagre und fängt bei jeder kleinigkeit an zu weinen oder ist bockig.

Er sagte wir müssen an einen strang ziehen und das auch durchsetzten was wir sagen. Ich sage immer was.zb wenn du nicht deine Jacke anziehst gehst du nicht in den Kindergarten. Dann fängt sie sofort an zu weinen und zu treten und dreht voll ab. Iregdnwann lass ich mich wieder belabern und sie darf wieer gehen. Er sagte das geht so nicht..wenn das so weiter geht bin ich weg.

WARUM SAGT ER IMMER WENN DAS SO WEITERGEHT BIN ICH WEG .?

Er ist grad zur arbeit und ich sitze hier tot traurig und weiß gar nicht was ich machen bzw. denken soll.

LG

Beitrag von diva82 26.04.10 - 13:56 Uhr

meinte nätürlich 4 1/2 Jahre

Beitrag von swety.k 26.04.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

wenn Du unbedingt Party machen willst und er nicht, dann habt Ihr wohl ein Problem miteinander. Ihr solltet ernsthaft darüber reden. Es ist halt einfach so, daß man nicht mehr Party bis in die Nacht machen kann, wenn man Kinder hat. Sowas muß man sich doch vorher überlegen!

Er hat recht, wenn er meint, daß Ihr in Sachen Erziehung an einem Strang ziehen müßt. Warum läßt Du Dich von Deiner Tochter belabern? So merkt sie doch nur, daß Mama eh nicht macht, was sie sagt. Egal ob sie nun die Jacke anzieht oder nicht, sie darf doch in den Kindergarten. Wie soll das werden, wenn sie größer ist? Irgendwann tanzt sie Dir auf der Nase rum und macht, was sie will. Du kannst doch keine Konsequenzen ankündigen, die Du dann nicht einhältst. Selbst wenn sie bockig wird und tritt. Wenn Du gesagt hast, sie geht nicht in den Kindergarten, dann geht sie nicht.

Du fragtest, warum er sagt, daß er weg ist, wenn es so weiter geht. Na, man merkt doch deutlich, daß er mit der Beziehung unzufrieden ist. Solche Äußerungen sind für mich ein Beweis dafür, daß er ernsthaft über Trennung nachdenkt. Wenn Dir an dem Typen was liegt, dann redet ehrlich miteinander.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von angelaangela 26.04.10 - 14:51 Uhr

Es gibt eine Zauberfrage, die heißt: "Wie meinst du das?" Aber du ahnst wohl schon, was er möchte. Zähle ihm doch mal in einer ruhigen Minute auf, was du verstanden hast. Ich als Mitleserin habe verstanden, dass er sich einen gemeinsamen konsequenten Umgang mit deiner Tochter wünscht und dass ihm das Trinken bei den Partys nicht geheuer ist. Geht Party ohne Trinken in deinem Freundeskreís gar nicht? Dann würde ich wirklich nachdenken ob das sooo wichtig ist. Andernfalls könntest du ihm vorschlagen: Party ja, Alk nein, und es iszt für dich halt Lebensfreude, mal ausgiebig ubter Leute zu kommen.

Beitrag von diva82 26.04.10 - 17:24 Uhr

er sagte mir:

" ich muss das alles nicht, ich möchte das alles mit euch drei! Ich Liebe euch doch alle drei,aber ich möchte es dann auch richtig machen,und dazu gehört nunmal auch eine klare linie. Kuß

Beitrag von pitty29 26.04.10 - 18:26 Uhr

ähhm sorry er hat bissle recht! vor allem was die erziehung angeht. aber für andere leute ist es leichter konsequent zu sein wenn es nicht das eigene kind ist.
und du solltest gegenüber deiner tochter nur konsequenzen androhen die für dich auch realisierbar sind.

er sagt dir halt klipp und klar was er denkt und was geht und was nicht.

vllt will er auch nicht als babysitter für dich herhalten (wenn du party machst bleibt sie ja sicher bei ihm oder)?

könnt ihr nicht nen kompromiss finden? du gehst party machen an dem we wo deine tochter z.b. beim vater ist oder vllt bei deinen eltern oder wo auch immer. das ist dann euer weggeh we.
dann ist es doch "erlaubt" oder?
und die andren wochenenden macht ihr was zu 3!

du mußt ihm schon entgegen kommen.

und ihm vllt auch mal klar machen das sein "gesellschaftliches" leben nicht beendet sein muß weil du ein kind hast und ihr eine familie sein wollt.

lg und viel glück

Beitrag von diva82 26.04.10 - 19:34 Uhr

die Kinder sind jedes 2 we bei ihrem Vater da könnten wir ja los gehen..aber er will nicht..alleine möchte er auch nicht das ich weg gehe weil er weiß wie das endet das ich warscheinlich erst morgens gegen 8 uhr betrunken nach hause kommen-

Ich will es ja nicht immer aber wenn die kinder schonmal nicht da sind dann möchte ich auch leben und nicht nur zu hause rumsitzen.

Beitrag von diva82 26.04.10 - 19:37 Uhr

er muss ja gar nicht als Babysitter erhalten ich habe ja eine und will ja auch nr weg gehen wenn die kinder bei ihrem vater sind.

zb jetzt 1. Mai ich weiß das alle meine bekannten in einen Club gehen ich würde SO GERNE auch hin gehen. Aber er will nicht heute sagte er ok WIR fahren da hin wenn du nicht so viel Alkohol trinkst und wir gegen 2 uhr nach hause fahren.

Beitrag von diva82 26.04.10 - 19:42 Uhr

weißte wenn ich sowas schon höre dann hab ich gar keine lust mehr hinzu gehen.

Beitrag von pitty29 26.04.10 - 20:45 Uhr

ja aber muß es denn sein das du dich jedes mal so abschiesst?
geht nicht etwas alk, lustig sein und am nächsten tag klar denken können?

also ich wäre auch nie mit jemandem zusammen der sich jedes mal so aufführt.

auch da hat dir dein partner doch einen kompromiss vorgeschlagen.

du mußt halt überlegen was du willst, party und sinnloses gesaufe oder ihn!

Beitrag von king.with.deckchair 26.04.10 - 19:11 Uhr

Entgegen der Vorschreiberinnen sehe ich NICHT, dass er prinzipiell nur Recht hat. Ich sehe da auch einen kleinen Machtgeilen, der sich offenbar nur wohl fühlt, wenn alles nach SEINER Pfeife tanz und wenn ER die Kontrolle über ALLES hat.

So lange du dich nicht vollends betrinkst und er keine schlechten Kindheitserfahrungen etwa mit einem trinkenden Elternteil gemacht hat, sehe ich keinen Grund, warum er als Partner nicht auch mal eine angeheiterte Partnerin "ertragen" sollte.

Im Grunde stimmt es, man sollte in der Erziehung an einem Strang ziehen und konsequent sein. Aber man muss auch "zu und ab tun", wie meine Oma das immer nannte. Heißt, man darf einem Kind auch MAL was durchgehen lassen. Blinde Strenge ist nämlich die böse Schwester der Konsequenz und mir scheint er dann doch in Richtung der Strenge zu tendieren.

Dann der IMHO absolut widerwärtige, Angst einflößende und daher erpresserische Satz, mit dem er regelmäßig seinen Weggang androht, wenn DU nicht spurst, wie es dem Herrn beliebt. Noch so eine "Ich will dich unter Kontrolle halten"-Sache.

Zu guter letzt der Spruch von wegen lieber Mutter mit Kind, die macht keine Party mehr... ich denke, der Herr hat ein ziemliches Selbstwertproblem und möchte gerne eine Frau, die kuscht und schön zuhause bleibt, so dass er nicht Gefahr läuft, sie könnte wömöglich einen Besseren finden.

Aus eigener böser Erfahrung mit so einer Lusche, die ständig drohte und "Gehorsam" verlangte: Nimm die Beine in die Hand und weg da! Oder sag beim nächsten "oder ich bin weg" zu ihm "Dann bist du eben weg." oder "Wenn du mir weiter ständig drohst, dass du gehst, statt mit mir gemeinsam zu besprechen, wie wir BEIDE unsere Bedürfnisse und Wünsche unter einen Hut bekommen, bin ICH! weg, mein Lieber!".

Aber pass auf dich auf! Mich beschleicht bei deiner Schilderung ein ungutes Gefühl...

LG
Ch.

Beitrag von pitty29 27.04.10 - 07:00 Uhr

ich sehe es anders als du!

und ich denke hätte eine frau das über ihren mann geschrieben wären da ganz andere antworten gekommen!

er will nicht das sich seine freundin fast jedes wochenende abschiesst, ich würde das auch nicht wollen!
gegen weg gehen und party machen vor allem wenn die kinder nicht da sind hätte er sicher nix einzuwenden wenn es nicht immer so ausarten wurde.

und sie hat doch geschrieben das sie nicht ist wie sie ist wenn sie betrunken ist.

ich find das alles eigentlich echt kinderkacke, von beiden!