Komplizierte Wunsch-Beziehung meiner Freundin

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von neumama79 26.04.10 - 13:56 Uhr

Hallo,

mir geht durch ein Erlebnis einer Freundin seit einiger Zeit ein Gedanke im Kopf herum und mich interessiert, wie Ihr darüber denkt. Auch an Antworten von Männern bin ich sehr interessiert.

Betreffende Freundin hat im Internet schon vor längerer Zeit einen Mann kennen gelernt. Sie hat sich in ihn verliebt, er jedoch nicht in sie. Sagte er jedenfalls. Zumindest wollte er keine Beziehung mit ihr. Es ergab sich eine „Mailliebe“ und eine kurze Bettgeschichte.

Nun haben sich die beiden in der virtuellen Welt wiedergetroffen. Ihr „Mailliebe“ ist wieder aufgeflammt. Meine Freundin würde diesen Mann gerne wieder persönlich treffen, er „beißt jedoch nicht an“. Sie hat ihn noch nicht direkt gefragt, aber schon einige ziemlich deutliche Andeutungen gemacht. Sie hat sich in den Kopf gesetzt, diesen Mann unbedingt noch mal ins Bett zu bekommen, wenn sie schon keine Beziehung mit ihm haben kann. Sie ist total verknallt und denkt nicht mehr rational. Die beiden haben auch Fotos ausgetauscht und er ist von meiner Freundin ganz begeistert. Macht Komplimente, erotische Anspielungen in seinen Mails. Sie schreiben sich täglich. Wenn man die Mails liest, könnte man schon auf die Idee kommen, dass er sie auch gerne treffen würde.

Was meint Ihr, hat meine Freundin eine Chance, dass sich die Begegnung von damals wiederholt? Er weiß auch genau, dass sie nicht zu den Frauen gehört, die ihn danach nerven würden, wenn er diese Geschichte nicht mehr weiterführen möchte.

Sie wäre schon „glücklich“, wenn sie mal wieder telefonieren würden, um einen Schritt über den Mailkontakt hinaus zu kommen. Nur, wie anstellen, wenn sie nicht direkt fragen möchte? Die direkte Frage möchte sie vermeiden, weil sie Angst hat, dass er sich dann wieder komplett zurückziehen könnte. Auf der anderen Seite könnte es natürlich sein, dass er es auch möchte.

Bin wirklich interessiert an Eurer Einschätzung und auch an Tipps und Tricks für das Verhalten meiner Freundin, die hier mitlesen wird.

Danke!

Neumama

Beitrag von swety.k 26.04.10 - 14:31 Uhr

Hallo,

es gibt Menschen, die sind nur an erotischen Mails interessiert und nicht an erotischen Treffen. Vielleicht ist dieser Mann so einer.

Ich finde es ein bißchen kindisch, daß Deine Freundin diesen Typen unbedingt treffen will, aber sich nicht traut, ihn danach zu fragen. Wenn sie weiter hinter ihm herrennt und mit Andeutungen um sich wirft, wird sie auf Dauer immer unzufriedener werden. Dann doch lieber direkt nachfragen. Auch wenn sie dann eine Abfuhr kassiert, sie weiß dann wenigstens, woran sie ist.

Und wie kann sie einerseits sooooo verknallt sein und andererseits sicher sein, daß sie ihm nicht weiter hinterherlaufen würde, wenn er nicht will? Das ist doch Quatsch. Ganz ehrlich, ich denke, sie erhofft sich eine Beziehung mit ihm.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von neumama79 26.04.10 - 14:35 Uhr

Tief im Innern träumt sie von einer Beziehung mit ihm, den Eindruck habe ich auch. Aber die beiden hatten ja vor Jahren ein kurzes Verhältnis und haben sich auch getroffen. Daher hatte sie eben die Hoffnung, das Verhältnis wenigstens für kurze Zeit wieder aufleben zu lassen. Sie ist halt total verknallt.

Ich habe ihr auch gesagt, dass ich die ganze Geschichte nicht nachvollziehen kann. Aber das liegt sicher auch daran, da ich meine „Männer“ immer im realen Leben kennen gelernt habe und mich mit Internetgeschichten so gar nicht auskenne.

Neumama

Beitrag von witch71 26.04.10 - 17:43 Uhr

Du bist schon ganz schön tief in die Emotionsfalle Deiner Freundin getappt. Euch Beiden muss man echt mal den Kopf wieder zurecht rücken. ;-)

Sind wir doch mal ehrlich: Der Typ will nichts von ihr, höchstens Sex. Was soll das bringen? Ist sie so ein Mauerblümchen, dass sie es nötig hat, sich ihm so an den Hals zu werfen, obwohl er nichts für sie empfindet?
Das Ganze wird doch höchstwahrscheinlich wieder damit enden, dass die Beiden Sex haben und dann zieht er sich zurück, weil die erlegte Beute (sie) uninteressant geworden ist. Und dann geht es ihr schlecht, tagelang, wochenlang, möglicherweise monatelang. Wofür? Um sich erneut zu beweisen, dass er eben nur - maximal - körperliches Interesse hat? Wo ist denn ihr Stolz?

Wenn er sie treffen will, wird er fragen. So simpel ist das. Schliesslich merkt doch auch er, dass sie Anspielungen macht. Steigt er nicht darauf ein, reicht ihm wohl das Geschreibe völlig aus. Möglicherweise hat er einen handfesten Grund für seine Ignoranz, z.B. weil er bereits liiert ist und ihm die Mails nichts weiter als einen Kick für sein bereits vorhandenes Liebesleben geben.

Deine Freundin sollte Dir wert genug sein, um sie vor dieser Enttäuschung zu schützen. Statt zu fragen, wie sie sich ihm weiter an den Hals schmeissen kann, solltest Du sie unterstützen, reale Kontakte zu finden und sich in einen "echten" Mann zu verlieben. Einen, mit dem eine tolle, langfristige Beziehung möglich ist, bei dem sie sich nicht in einer Traumwelt verlieren muss.

Beitrag von xyz74 26.04.10 - 18:39 Uhr

------
Sie hat sich in ihn verliebt, er jedoch nicht in sie. Sagte er jedenfalls. Zumindest wollte er keine Beziehung mit ihr.
-----

Wer er das sagt, dann ist es auch so.
War für ihn eventuell ein netter F***
Mehr auch nicht.
Scheinbar aber nicht mal das, sonst wäre er sicher an einer Wiederholung interessiert.

Wobei ich auch sagen muss, dass ich nachvollziehen kann wenn er kein Interesse hat.
Eine Frau mit so geringem Selbstwertgefühl wäre für mich auch reizlos.

Deine Freundin sollte sich aber auch genau diese Frage stellen.
Warum hat sie so ein geringes Selbstwertgefühl, dass sie es nötig hat hinter eine Mann, der mehr als offensichtlich kein Interesse an ihr hat, hinterher zu rennen.
Eine Frau mit Würde, hat so was nicht nötig.