Hätte es nicht für möglich gehalten...

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von maily 26.04.10 - 14:09 Uhr

3 Wochen nach dem Neubeginn zog ich in die Welt
Hab mich nicht mal hübsch gemacht,da mir eh kein Mann gefällt.
Ich weiß nicht mehr wer voller war-die Kneipe oder ich
Stand nur da und glotzte blöd und dann sah ich dich.
Zuckersüß gegrinst hast du und zu mir rüber gesehen
Amor,der war nicht in Sicht doch um mich war's voll geschehen.
Der Abend schien gerettet dann,mein Herz das war verloren
Hatte mir doch kurz zuvor fest Abstinenz geschworen.
Was dann geschah das lass ich aus,dass ich deine Nerven schone
Es folgte erstmal Stussgerede und Chaos der Hormone.
Kurs genommen,Mut gefasst und Arsch zusamm' gekniffen
Ne zweite Chance gabs zwar nicht doch hab ich sie ergriffen.
Trotz Cuba Libre guter Zug,der Abend wurd' dann schön
Trotz Kälte,Suff und Müdigkeit wollt keiner nach Hause gehn.
Wir haben dann-doof wie wir sind-noch stundenlang gefroren
Klug war's nicht,das wissen wir,die Vernunft hatte verloren.
Irgendwann hat deine rote Hand dann meinen Hals berührt
Worte weg und Kloß im Hals-sowas noch nie gespürt.
Kannte es nicht,wusste nicht drum,doch habe es vermisst
Noch nie im Leben,nie zuvor,hat ein Mann mich so geküsst.
Liebe auf den ersten Blick-wie oft hab ich gelacht
Ein Augenblick und voll verliebt-wer hätte das gedacht.
Leider war die Zeit nicht reif und wurde für dich schwer
Ändern konnt ich's leider nicht,doch leid tat es mir sehr.
Minuten,Tage,Nächte mit dir waren wie ein Traum
Jetzt sitz ich hier und träum davon,doch jeder Traum ist Schaum.
Ich spüre deinen Atem noch und rieche deine Haut
Ich fühle deine Berührungen,mein Herz pocht mega laut.
Ich seh dein Grinsen noch vor mir und lache ganz allein
Spüre deine Umarmungen und fühle mich ganz klein.
Jeden Tag denk ich an dich und nachts da lieg ich wach
Das Spiel,es ist nun voll verdreht:Die Dame steht im Schach.

Hätte ich drei Wünsche frei,so reichte mir nur einer
Ich wünsche mir nichts auf der Welt als deine Liebe,Rainer!



... dass solch Magie verschwinden und nach einem halben Jahr zu einseitiger Liebe wird.
Es fühlt sich soooo richtig an...

Beitrag von kleinemimi 26.04.10 - 14:15 Uhr

Das ist wunderbar geschrieben! Schade das es einseitig ist, aber ich schreibe auch meist nur, wenn es mir nicht gut geht, mit dem Geschreibe kann man es einfach besser verarbeiten. Aber wie ging es denn weiter? Wollte er Dich nicht mehr?

LG Mimi

Beitrag von maily 26.04.10 - 14:21 Uhr

Ach... Es war ein ewiges Hin und Her.
Er wollte es langsam angehen lassen und das haben wir gemacht, obwohl ich nicht so gut damit klar kam, weil ich gern mal gehört hätte, was er fühlt und er sich damit anscheinend sehr schwer getan hat.
Aber leider muss ich mir bewusst werden, dass ein Mann, der nach einem halben Jahr immer noch nicht weiss, ob er mich will, mich einfach nicht will.
Aus welchem Grund auch immer.
Denn alle Zeit, die wir miteinander verbrachten war traumhaft schön und seine Umarmungen waren innig.
Ich habe ihm gesagt, dass er mir sagen soll, wenn wir kein Paar werden, damit ich mich da nicht in was verrenne und er entgegnete mir nur mit "wenn du jetzt unbedingt eine Antwort von mir haben willst, dann glaube ich zum derzeitigen Standpunkt nicht, dass wir beide heiraten werden".
Das hört sich ganz danach an, dass er nur Sex will.
Aber wir haben noch nicht miteinander geschlafen und er will das auch nicht außerhalb einer Beziehung.
Eigentlich will er also gar nichts von mir.
Hat sich aber dennoch regelmäßig mit mir getroffen und sehr süße Sachen gesagt und geschrieben.
Wie gesagt. Ich hätte es nicht für möglich gehalten...

Beitrag von kleinemimi 26.04.10 - 15:02 Uhr

ach herje, mir geht es ähnlich, nur das er verheiratet ist, mir aber schon seit zwei Jahren sozusagen den Hof macht. Ich wollte mich aber nie reindrängen, denn für mich ist die Familie was heiliges, aber er hat nicht aufgegeben und gemeint er ist nicht glücklich, auf meine Frage hin, warum er dann noch bei seiner Frau ist, sagte er mir aus Gewohnheit. Es ist schlimm. Ich habe ihm auch immer gesagt, sag mir wenn es nur eine Affaire ist, ich kann damit umgehen, nein das will er nicht er liebt mich. Tja das zieht sich nun auch schon ein halbes Jahr hin, mittlerweile hat er seiner Frau erzählt das er sich in mich verliebt hat, dennoch ist er noch nicht gegangen. Letzte Woche hat er sich vor meinen einen Sohn und anderen Müttern beim Fussball offiziell zu mir bekannt, obwohl er immer sagte er kommt nicht zu mir, wenn die Kids da sind, da sie nicht nochmal von einem Mann enttäuscht werden sollen. Aber bis jetzt ist er immer noch nicht bei mir. Ich weiss nicht ob ich ihn die Pistole auf die Brust setzen soll, ob ich mich zurückziehen soll (funktioniert leider nicht die Sehnsucht ist einfach zu heftig), ich setze mir immer eine Deathline die ich nicht einhalte, weiss nicht wie ich da rauskomme. Will ich ja eigentlich auch nicht wirklich, ich will ihn er mich. Aber der Schlussstrich fehlt.

LG

Beitrag von maily 26.04.10 - 15:18 Uhr

Kann ich nachvollziehen.
Nur ich setz immer noch was an Peinlichkeit aus Verzweiflung oben drauf.
Ich ziehe den Schlussstrich und komm dann vor Sehnsucht wieder "gekrochen"...
Wenigstens bist du hier konsequenter als ich und vermeidest etwas zu tun, wozu zu tun du nicht bereit bist ;-)

Beitrag von kleinemimi 26.04.10 - 16:33 Uhr

Nein nein bin leider nicht so konsequent sonst hätte ich ihm ja sicher schon lange vor die Wahl gestellt, habe ich aber nicht sondern warte brav bis er kommt, mal sehen wielange

Beitrag von swepper 05.05.10 - 16:17 Uhr

WOW - Gänsehaut

Echt schön formuliert #blume