Komm grad vom KiA

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mini-wini 26.04.10 - 14:11 Uhr

Hallo,

ich komm grad vom KiA wegen wahnsinnigen Bauchkrämpfen und Blähungen bei meiner Maus (4 Monate).
Der meinte die Maus hätte keine Blähungen sondern Sodbrennen#klatsch.
Ausserdem würde ich zu oft stillen (die Maus isst zu viel), ich solle die Maus nur noch alle 4 Stunden anlegen auch wenn sie mal schreit. (Sie kommt tagsüber ca. alle 3 Stunden) So ein Depp. Wenn ich jeden Abend Schweinebraten mit Knödel essen würde hätte ich ja auch Bauchweh, meinte er.
Also ich bin doch 24 Stunden am Tag bei meiner Maus, kann doch also ziemlich gut beurteilen wo sie schmerzen hat. Und sie hat eindeutig Bauchkrämpfe und Blähungen. Sie drückt immer wie wenn jemand auf dem Klo sitzt und nichts kommt und weint dabei wahnsinnig bis sie nach ewigen Minuten ein paar Pupse rausdrücken kann. Dann ist 10 Minuten gut und dann geht das ganze wieder los.
Ich suche mir jetzt nen Heilpraktiker/Homöopathen, vielleicht kann der unserer Maus Erleichterung verschaffen.

LG

Beitrag von butterflyeffekt 26.04.10 - 14:15 Uhr

hallo hast Du es schon mal mit einer sanften Bauchmasage versucht???

Beitrag von carrie23 26.04.10 - 14:15 Uhr

Geh in die Apotheke und kauf Kümmelzäpfchen und Windsalbe-hat bei meinen beiden super geholfen.
Dein Kinderarzt ist ein Idiot.

Beitrag von bibi22 26.04.10 - 14:17 Uhr

... na so ein depp... was hat den Sodbrennen mit Blähungen zu tun?? Das eine kommt oben, das andere unten raus..

Geh mal zu einer Hebamme! Die kann dir sicher helfen.

Und versuch mal keine Milchprodukte zu essen/trinken.

lg bianca

Beitrag von 19021982 26.04.10 - 14:17 Uhr

Hallo,

geh noch einmal zu einem anderen KIA und gib ihr Kümmelzäpfchen oder Tee, wenn sie zusätzlich Flüssigkeit haben soll oder muss!

LG

Simone

PS: ODer frag mal bei deiner Nachsorgehebi nach.....die haben auch oft Supertipps auf Lager!

Beitrag von lea9 26.04.10 - 14:18 Uhr

Wenn du merkst, dass sie drückt, dann halte sie doch mal ab. Dann gehts vielleicht leichter.

Beitrag von mini-wini 26.04.10 - 14:24 Uhr

Danke für eure Antworten.
Genau das ist ja mein Problem, mit Kümmelzäpfen, Sab, Bauchmassage (war sogar in einem Kurs), Windsalbe ... hab ich leider keine Erfolge und kann ihr einfach nicht helfen. Will ihr doch nur ein bisschen Erleichterung verschaffen. Dachte der KiA weiß vielleicht was zu tun ist.
LG

Beitrag von celia791 26.04.10 - 14:27 Uhr

Hallo,

das hatten meine Kinder auch alle beide. Am besten hilft Dir da ein Ostheopath weiter, denn wenn Luft im Bauch nicht abfliessen kann, dann ist irgendetwas im Körper schief oder nicht so, wie es sein sollte.
Bei uns hat das am allerbesten geholfen. Dazu dann noch Chamomilla Globulis C30, 3 Stück unter die Zunge geben. Kannst Du bis zu 5x 3Stück täglich geben. Aber immer nur, wenn es wieder mit den Bauchweh anfängt. Ich dachte immer, in der Potenz dürfte man nur 2x täglich was geben. Unser Hausarzt ist auch Homöopath und er sagte uns, dass man dass in so einem Fall viel öfter geben kann/muss, weil es sonst nix bringt.
Es kann auch 1-2 Tage dauern, ehe Du einen Erfolg merkst.

Lg Celia.

Beitrag von -vivien- 26.04.10 - 15:10 Uhr

viel aufm bauch legen. da ging bei uns die luft am besten raus;-) und beinchen zum bauch drücken

lg

Beitrag von miau2 26.04.10 - 17:11 Uhr

Hi,
ich frag mich gerade...

wenn du die Diagnose kennst, und die gängigen Hilfsmittel dagegen lassen sich z.B. hier über die Forumssuche suchen, und eh der Meinung bist, es besser zu wissen als der KiA - warum gehst du überhaupt hin?

Worauf ich hinaus will: wenn du derart viel Vertrauen zu deinem KiA hast (nämlich gar keins), dann such dir einen, zu dem du vertrauen hast. Unabhängig vom aktuellen Fall.

Wenn du bei so "einfachen" Dingen schon an ihm zweifelst (und die Stillempfehlung würde mich auch zweifeln lassen), wie sieht das dann aus, wenn es wirklich mal um eine wichtige Entscheidung geht?

Ich brauche Vertrauen in meinen KiA, ansonsten klappt das nicht, wenn es mal hart auf hart komme (und wir haben schon einiges hinter uns und jetzt auch noch einiges vor uns).

Nur mal so als Denkanstoß...

Gegen Blähungen kann helfen
- sanfte Bauchmassagen spiralförmig um den Bauchnabel beginnend, ausstreichen übers linke Bein, ggfs. mit einem Windeöl oder eine Windsalbe
- tragen im Fliegergriff
- tragen im Tragetuch
- das Baby "bauch an Bauch" auf deinen Bauch legen, deine Körperwärme wirkt wie ein leichtes Wärmekissen, und deine Bewegungen massieren ein bißchen
- ein warmes, kleine Kirschkernkissen auf den Bauch legen
- ggfs. Sab Simplex oder Lefax (darf eh nicht mehr verschrieben werden, also nicht über den KiA ärgern, der das nicht macht)
- ggfs. Kümmelzäpfchen
- da du stillst: deine Nahrung überdenken...nicht immer sind es die offensichtlichen "Verdächtigen" wie Kohl oder Zwiebeln...manchmal ist es z.B. so, dass die Mama selbst keine Milch mehr trinken darf. Oder anderes - probieren.
- evtl. kann es auch helfen, wenn du Kümmel zu dir nimmst oder die Brust mit Kümmelöl massierst - angeblich sollen die Wirkstoffe in die MuMi übergehen und helfen.

Natürlich kann dein Kind auch gleichzeitig Sodbrennen haben. Kann doch sein, dass beides zutrifft...wenn sie immer die Bauchmuskeln so anspannt steigt vielleicht auch etwas durch den noch nicht festen Mageneingang wieder auf, so dass es im Hals zu Sodbrennen kommt. Erscheint mir durchaus möglich.

Viele Grüße
Miau2