Schuhe auftragen - was meint Ihr?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von franka.f 26.04.10 - 14:37 Uhr

Hallo,

wir haben zwei Mädels mit knapp 5 Jahren Altersabstand. Bisher haben wir es eigentlich so gemacht, dass, wenn es gepasst hat, unsere kleine Tochter die Schuhe der großen Schwester aufgetragen hat. Am Anfang sind die ja noch kaum abgenutzt, und oft hat es auch noch nicht hingehauen wegen der unterschiedlichen Jahreszeiten bzw. bei der Kleinen wachsen die Füße viel langsamer als bei der Großen. So hat die Große oft ein bis zwei Größen übersprungen bis zur nächsten Saison, und die Kleine kostet wirklich jede Größe lange aus. Alle übersprungenen Größen konnten wir bis jetzt bei der Kleinen nachkaufen.

So, nun habe ich vorhin mal die alten Sandalen rausgeholt und festgestellt, dass ich mit der Großen nachher auf jeden Fall welche kaufen muß (drei Größen mehr als letztes Jahr!), die Kleine braucht auch neue (zwei Größen mehr als letztes Jahr). Und ich hab welche gefunden von unserer Großen genau in der Größe, die die Kleine jetzt hat. Ich hab sie anprobiert, sie passen genau. Sie haben jeweils drei Schnallen und ich habe sie etwas enger gestellt, weil sie einen schmaleren Fuß hat als die Große. Jetzt lasse ich sie mal draußen herumrennen, mal sehen, wie sie klar kommt, denn ich hab ein schlechtes Gefühl dabei.

Letztes Mal hat die Schuhverkäuferin gesagt, dass es total schädlich wäre für den Fuß, wenn man die Schuhe von anderen Personen aufträgt, weil das Fußbett sich schon an den ersten Fuß angepaßt hat. Aber ich hab auch schon mal die gebrauchten Wanderschuhe und Sandalen von meiner Mutter übernommen (Notfall, und dann waren die so bequem, dass ich sie behalten habe) und ich glaube nicht, dass das meinem Fuß geschadet hat. Bei den Sandalen meiner Tochter jetzt ist sowieso kein weiches oder dickes Fußbett drin ("Elefanten"-Schuhe). Die Sandalen sind jetzt nicht mehr die saubersten und schönsten, aber wenn die mal ein paar Tage damit im Kindergarten war, würden neue auch nicht mehr besser aussehen.

Stimmt es, dass es besser wäre, ich würde meiner kleinen Tochter auch gleich neue Schuhe kaufen? Ich dachte halt, lieber gebrauchte, qualitativ hochwertige Schuhe als so billige Ramschtreter neu aus dem Discounter. Wir kaufen unsere Schuhe immer im Schuhladen und achten auf Qualität, jedenfalls bei den Kindern.

Wenn ich ihr jetzt neue Sandalen kaufe, bin ich gleich wieder 40,- oder 50,- Euro los, und hab genau dieselbe Größe zu Hause rumstehen. Klar ist mir die gesunde Fußentwicklung das Geld auf jeden Fall wert, aber wenn es nicht sein muß, dass sie neue bekommt......?

Weiß jemand, ob man Schuhe auftragen kann, ohne Fußschäden zu bekommen? Wie macht Ihr das?

Danke für Antworten!

Viele Grüße von Franka

Beitrag von vive.leo 26.04.10 - 17:38 Uhr

Hallo, ich finde es nicht schlimm, wenn du deine Kleine, die Schuhe auftragen lässt.
So lange die noch gut erhalten sind, spricht wirklich nichts dagegen!
Nur wenn sie sich darin unwohl fühlt oder sogar sagt, dass die Schuhe sich komisch laufen (frag sie am besten), solltest du auch wirklich über neue Schuhe nachdenken!

Beitrag von sassi31 26.04.10 - 19:33 Uhr

Ich würde sie die Schuhe nicht auftragen lassen. Warum, hat dir ja schon die Schuhverkäuferin gesagt.

Dein Beispiel mit den Schuhen deiner Mutter hinkt. Kinderfüße sind erheblich weicher als die Füße von Erwachsenen und lassen sich deshalb viel leichter verformen. Noch dazu verspüren Kinder dadurch wohl auch seltener Druckschmerzen. So fällt es z. B. oft erst viel zu spät auf, wenn Schuhe zu klein sind.

Meine Mutter ist ein Kriegskind und musste früher oft Schuhe anderer auftragen. Zwar haben die Eltern meiner Mutter darauf geachtet, dass die Schuhe noch gut in Ordnung waren, aber meine Mutter hat ganz grauenhaft verformte Füße und klagt seit Jahren über Schmerzen. Das würde ich keinem Menschen wünschen.

Beitrag von vive.leo 30.04.10 - 20:21 Uhr

Oh, das klingt ja furchtbar, das wusste ich nicht. Deine arme Mutter... war sie schonmal bei einem Orthopäden?