kann Phytolaca gegensätzlich wirken ?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ruebe74 26.04.10 - 14:55 Uhr

Hallo,

gestern hatte ich so gepostet.

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&pid=16518009

Heute habe ich dann mit meiner Hebi sprechen können,
sie hat die Vermutung, dass Phytolaca bei mir gegensätzlich gewirkt hat, das sei zwar nicht häufig, aber es käme schonmal vor. Denn eigentlich hatte ich das schlimmste ja schon hinter mir, in den ersten paar Tagen und wollte die Milchreduzierung mit Phytolacca jetzt nur noch etwas beschleunigen,.

Ist das bei jemandem von Euch auch so gewesen ?

Ich habe das Zeug jetzt natürlich wieder abgesetzt, aber mind. 2 Tage scheint es noch nachgewirkt zu haben, heute wirds glaube ich , etwas besser.

Wer hat noch einen Tipp (ausser Salbei, kühlen und einengen ?)

Danke + LG
ruebe74


Beitrag von xyz74 26.04.10 - 15:17 Uhr

je nachdem in welcher Potenz eingenommen wirk Phytolacca milcbildend oder reduzierend.

Viel Trinken! Mehr als 3 L damit dein Körper viel Wasser ausscheidet.
Außerdem Schüssler Salz Nr 10.
Wirkt entwässernd und hilft beim Abstillen.
Außerdem eher kaltes als warmes trinken.

Beitrag von co.co21 26.04.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

das ist allgemein die Gefahr bei homöopathischen Medis, die können immer helfen, aber auch das Gegenteil bewirken, je nach dem wie der Körper es áufnimmt.

LG