Mini Job fest - jetzt 400 Euro Job Angebot!!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von melli1579 26.04.10 - 15:06 Uhr

Hallo!! Ich habe folgendes Problem: Ich arbeite derzeit bei der Stadt als Reinigungskraft. Es ist aber wirklich nur ein Mini mini Job. Es sind monatlich max 10 Std. Ich bekomme Stundenlohn.
Jetzt hätte ich ein super angebot in einer Arztpraxis auf 400 Euro Basis. Dann müßte ich aber meinen Mini Job bei der Stadt aufgeben, oder!?
Sonst ist es ja Steuerpflichtig. Kann mir jemand weiterhelfen? Ich würde gerne beides versuchen unter Dach und Fach zu bekommen. Bin euch im Vorraus schon sehr dankbar über viele Antworten.
LG Melanie

Beitrag von bruchetta 26.04.10 - 15:20 Uhr

Bekommst Du bei der Arztpraxis genau € 400,--?
Grundsätzlich kann man auch 2 Minijobs machen, darf aber nicht über € 400,-- zusammen verdienen, sonst kommt man in den sozialversicherungspflichtigen Bereich.

Beitrag von manavgat 26.04.10 - 16:11 Uhr

Bitte den Arzt, Dich mit 401 Euro zu bezahlen+anzumelden. Das ist für ihn sogar geringfügig billiger und Du tust was für Deine Rente. Den anderen Job kannst Du dann behalten.

Gruß

Manavgat

Beitrag von nordlaender 27.04.10 - 09:58 Uhr

Warum sind die 401 EUR für den AG billiger als 400 EUR?

Beitrag von manavgat 27.04.10 - 15:36 Uhr

Weil die pauschalen Abgaben bei 30 % liegen. Der Arbeitgeberanteil von Renten-, kranken- und arbeitslosenversicherung zusammen liegt geringfügig darunter. Das Arbeitsrecht gilt für beide Arbeitsverhältnisse gleichermaßen. Heißt, der AG hat keine Nachteile.

Gruß

Manavgat
(selbst AG)