einschulung..tips??? getrennt lebend

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von goldmannchen 26.04.10 - 15:13 Uhr

hallo zusammen,ich hoffe hier hat wer paar tips für mich.
wir haben am 07.08 einschulung.
ich lebe getrennt und mit neuem partner.mein ex ebenfalls.seine fam hasst mich.
das er zur einschulung seines sohnes kommt kann ich ja nicht verbieten,will ich ja auch nicht.aber das essen danach????
ich will ihn nicht bei uns haben,ich und die neue können uns nicht ausstehen.das gibt nur ärger.#ich wollte grillen wenn das wetter gut ist, und kaffee und kuchen.genau weiß ich es noch nicht...
wie kann man es am besten machen das er ihn denn auch noch sieht...soll er ihn später abends abholen und bei sich was machen....
echt kompliziert das ganze

Beitrag von mimi1410 26.04.10 - 15:18 Uhr

Hi,
was will dein Sohn? Mit beiden Eltern feiern? Wenn ja, dann solltest du deinem Sohn diesen Wunsch erfüllen. Wie eng ist das Verhältnis deines Sohnes zur "Neuen" deines Mannes? Gehört sie für ihn auch mit zur Familie? Dann ist sie auch mit dabei.

LG Mimi

Beitrag von goldmannchen 26.04.10 - 15:57 Uhr

mein sohn mag sie nicht besonders gern,er akzeptiert sie.
mit meinen freund lebt er ja zusammen,das ist sein stiefpapa sagt er immer.
ihm ist es egal wer komt.hauptsache geschenke.er fragt nicht nach ihm wenn es um feiern geht,oder überhaupt ob er mal zum fußball spiel kommt oder so

Beitrag von danymaus70 26.04.10 - 15:19 Uhr

Hi,

frag Deinen Sohn, was er gerne möchte. Sollte er darauf wert legen, dass sein Vater beim Grillen dabei ist, dann werdet ihr alle euch ja wohl mal für ein paar Stündchen zusammen reißen können.

LG Dany

Beitrag von goldmannchen 26.04.10 - 15:53 Uhr

das problem ist das mein ex es nicht einsieht irgendwas mit zufinanzieren.
und ich werde ihn und seine fam hier nicht durchfüttern.
seine meinung ist nämlich,ich bekomme uhv und das muß wohl reichen.

Beitrag von mili21 26.04.10 - 15:59 Uhr

Sag ihm, er soll was zu Trinken mitbringen, ansonsten kann ich nur anmerken, werdet endlich erwachsen, Eurem Kind zuliebe!
Das leidet nämlich unter Eurem unterschwelligen Kleinkrieg!
Gibts bei Euch keine AWO, die Euch mal berät, wie man solche Situationen handelt?
Mili

Beitrag von sternchen730 26.04.10 - 16:29 Uhr

Ja, kompliziert und deshalb solltest Du Dich mit Deinem Ex auseinandersetzen und zusammensetzen.:-p
Ihr müsst eine gemeinsame Kommunikationsebene finden, unter der Euer Sohn nicht leidet.
Er merkt doch Deine Ablehnung.
Mach eine schöne Einschulungsfeier, reiß Dich zusammen und lade NUR Deinen Ex ein und bitte ihn, seine Neue nicht mitzubringen, damit es keinen Ärger gibt. Oder gibt es die beiden nur noch zu zweit?#augen
Mein Mann ist früher auch allein zu solchen Anlässen gegangen, schon weil ich mich da etwas überflüssig gefühlt habe.
Das kommt mit der Zeit.
Werdet erwachsen, herrje.
Lg, sternchen#stern

Beitrag von 3wichtel 27.04.10 - 07:56 Uhr

Geht in ein Restaurant.
Das ist neutraler Boden.

Jeder zahlt für seine eigene Familie (Du für Dich und Deinen Partner, eventl. noch für Deinen Sohn. Dein Ex für seine Neue und ggf. seine Eltern o.ä.).

So gibt´s keinen Stress.

Und dem Kind zuliebe sollte man sich mal ein paar Stunden zusammenreissen können.