Einschlafprobleme 2,5Jahre

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von francesca856 26.04.10 - 16:00 Uhr

Hallo!

Meine Tochter 2,5jahre alt macht seit ca einer Woche Probleme beim einschlafen.
Sie will nicht schlafen,schreit rum und weint bis iCh wieder ins Zimmer komme.Ob Sie vor irgendwas Angst hat sagt sie mir nicht.
Bei meiner Mutter,die nach mir ihre Bezugsperson ist,macht sie die gleichen Probleme.Da fängt Sie neuerdings sogar an zu weinen wenn Ich mal weggehe,was früher nie der Fall war.

Kennt Ihr das?Was sollen wir da jetzt am besten machen?
Früher ist sie immer ohne Probleme nach ihrer Geschichte eingeschlafen.Sie hat ein festes Ritual was auch meine Mutter einhält wenn Sie sie ins bett bringt.


Lg Franzi

Beitrag von maikiki31 26.04.10 - 16:05 Uhr

Hey,

ich kenn das. Jakob ist immer dann so anders was das Schlafen angeht wenn wieder ein Schub bevor steht oder er irgendwas verarbeitet.

zBsp bevor neue Wörter kommen oder Sätze. Oder in dem Alter fangen Träume an.

Bleib doch bei Ihr sitzen, halte ihre Hand und frag sie ob sie schlecht geträumt hat oder ob ihr Kopf ganz voll mit Sachen oder wörtern ist...Jakob sagt dann manchmal....Kopf voll, ausruhen...

LG Maike

Beitrag von tragemama 26.04.10 - 17:01 Uhr

Du solltest bei ihr bleiben, wenn sie das braucht.

Beitrag von nadinsche77 26.04.10 - 17:07 Uhr

Hi Franzi,

meine Tochter ist genauso alt und braucht uns seit einigen Monaten wieder zum Einschlafen.

Also begleiten wir sie wieder in den Schlaf, d.h. Mama oder Papa bleiben bei ihr, bis sie schläft. So schläft sie ganz friedlich ein. Offensichtlich braucht sie gerade unsere Nähe, also geben wir ihr die auch.

LG
Nadine

Beitrag von dany2410 26.04.10 - 19:15 Uhr

Hallo,

Leon macht gerade das selbe, allerdings weiß ich nicht genau ob es eine Phase ist - oder daran liegt dass ich hochschwanger bin!

aber ich kann definitiv nicht jetzt damit anfangen mich zu ihm zu legen (hat er nie gebraucht und jetzt wo das 2. in 4 wochen kommt gehts einfach nicht,... da ich dann mit baby das auch nicht machen kann)

ich lasse ihn aber nicht schreien, sondern wenn er ruft gehe ich zu ihm... sagt er "mama bleib bei mir" erkläre ich ihm, das es nicht ginge! ich bin ja viel zu dick für sein Bett, müsse noch für papa kochen, die wäsche machen,.. was auch immer!

ich streichle ihn dann noch und sage ihm dann, das ich eh da bin!

eigentlich funktioniert es ganz gut! und er darf auch morgens - zwischen 5 und 6 wenn er wach wird zu uns ins Bett kommen!!

wenn ich ihn zur Oma bringe sagt er nur mama nochmal drücken,.. er ist auch gerne bei oma und bleibt auch alleine obwohl er ab und zu jetzt auch sagt... mama bleib auch da!

aber wenn ich dann gehe ist ihm das eigentlich auch egal... die haben schließlich eine landwirtschaft und jede menge interessanter tiere.. da ist er sofort abgelenkt!

lg Dany

Beitrag von francesca856 26.04.10 - 21:07 Uhr

Ich bin alleinerziehend und wohne im gleicehn Haus wie meine Eltern.Dadurch das Sie beide (oma und opa) jeden Tag sieht und um sich hat sind es nach mir ihre Bezugspersonen.
Ich hab Ihr auch gerade eben,wieder erklärt das alles okay ist und wir alle da sind,sie braucht keine Angst zu haben das jemand geht.
Sie hört mit dem schreien auch nicht auf wenn man bei ihr bleibt.Ich bin dann aus dem Zimmer und in 5min war Ruhe.Sie war total müde und konnte kaum noch ihre Augen offen halten.Ich weiss langsam wirklich nicht mehr was Ich machen soll.Meine mutter kennt solche SItuationen weder von mir,noch von meiner Schwester.
Es ist grade wirklich nervlich sehr anstrengend,gradezu wennman alleinerziehend ist.
Ich wollte in 2wochen fürs Wochenende weg fahren.Jetzt frag Ich mich natürlich,ob es so sinnvoll wäre das zu tun.
Sie macht das gleiche ja auch wenn meine mutter sie ins bett bringt und Ich bräuchte die Auszeit wirklich mal.#zitter

Beitrag von dany2410 27.04.10 - 08:47 Uhr

Hallo, ...

na wenn sie nach 5 minuten weinen ruhig war... könnte es wirklich einfach eine austestphase sein,... wenn du sie 2-3 mal für 5 minuten schrein lässt... ist das nicht schlimm und sie wird bald wissen, dass du da bist aber dich nicht vera... lässt!!

warte mal ab 2 wochen sind ja noch eine zeit lang!
vielleicht gehts ja heute abend schon besser!!!

lg Dany

Beitrag von francesca856 27.04.10 - 09:27 Uhr

Ich werde heute mal den Mittagsschlaf weg lassen,vielleicht wird es dann heute Abend leichter.
Hoffe es klappt so,nicht das Sie wieder 1stunde alles zusammen schreit.

Lg Franzi

Beitrag von jomata 26.04.10 - 21:42 Uhr

War bei uns auch so. Seit wir den Mittagsschlaf weglassen, klappt es auch abends wieder ohne Probleme mit dem Einschlafen.