Dünsten oder Kochen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von mike-marie 26.04.10 - 17:05 Uhr

Ich habe grade ein Teil der Diskussion unten gelesen von wegen Glässchen oder selber Kochen.
Ich hab zwar mit Glässchen angefangen (sind noch bei reiner Karotte) wollte aber ab morgen selber Kochen da es meiner Maus gut schmeckt (also die Beikost an sich)

Jetzt hab ich mir gedacht ich stapfe morgen los und kaufe Karotten und Süßkartoffel, dazu etwas Zuccini (auf anraten der KIA)

Am besten wäre doch dünsten oder? Kartoffel muss man aber kochen richtig?

Wenn Fleisch dann auch Kochen. Wie lange in etwa? Wann weiß ich das es vernünftig durch ist?

Was für einen Saft gebt ihr dazu? Welches Öl könnt ihr empfehlen?

Für einige vielleicht lustige fragen aber ich versuche mich da grade reinzufuchsen.

Mein Kinderärztin hält übrigens nichts von den Glässchen, sie hat mir auch ans Herz gelegt alles selber zu Kochen.

Lg

Beitrag von tragemama 26.04.10 - 17:06 Uhr

Dämpfen ist die schonendste Garmethode.

Beitrag von mike-marie 26.04.10 - 17:09 Uhr

Ist dämpfen gleich dünsten #zitter

Beitrag von tragemama 26.04.10 - 17:11 Uhr

Nööö... Dünsten ist mit etwas Wasser oder Fett braten - dämpfen ist im Wasserdampf garen - eben sehr schonend. Ich kann Dir empfehlen, einen Dampfgarer (um die 30 Euro) zu kaufen, daraus schmeckt Gemüse super und für Baby ist schnell gekocht :-)

Andrea

Beitrag von mike-marie 26.04.10 - 17:14 Uhr

Ok dann meine ich eigentlich Dämpfen #klatsch sorry hab mich falsch ausgedrückt.

Hab einen Dampfgarrer hier #huepf

Danke dir #blume