Frage an Katzenbesitzer!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linschi84 26.04.10 - 17:52 Uhr

Hallo meine Lieben!

Ich liebe meine 2 Stubentiger überalles und schmuse jeden Tag ausgiebig mit ihnen, habe aber lt. Bluttest keinen Toxoplasmosetiter.

Mein FA konnte mir die Frage leider nicht beantworten deswegen frag ich euch: Es sind reine Wohnungskatzen und da ich sie schon 2 Jahre habe nehme ich nicht an dass sie Überträger von Toxoplasmose sind, sonst hätten sie mich sicher schon angesteckt. Können sie sich trotzdem auch ohne Kontakt zu anderen Katzen anstecken??? Eventl. durch rohes Fleisch oder so?

Wie macht ihr das? Schmust ihr weiter mit ihnen und macht ihr das Katzenklo?

#katze

Lg Caro

Beitrag von wollzopf 26.04.10 - 17:55 Uhr

Hallo!

Ja, ich glaube die Katzen können sich durch rohes Fleisch anstecken. Aber ich schmuse meinen Stubentiger trotzdem. Wasche mir halt die Hände noch einmal mehr als sonst. Du wirst ja auch die Hände nach dem Streicheln nicht gleich in den Mund stecken, oder? :-p

Ich hatte jetzt 33 Jahre keine Toxoplasmose, also werde ich es hoffentlich in den 9 Monaten auch nicht bekommen!

Mandy #huepf 15. SSW

Beitrag von xantodasx 26.04.10 - 17:56 Uhr

Ich habe auch zwei Wohnungskatzen.
Also durch das Schmusen mit den Katzen steckt man sich nicht an und das Katzenklo macht jetzt meistens mein Mann oder ich zieh Einweghandschuhe an.
Ansteckung bei Wohnungskatzen ist aber im Allgemeinen eher unwahrscheinlich.
Liebe Grüße
xantodasx

Beitrag von stern5555 26.04.10 - 17:56 Uhr

Hi,

also 1. denke ich auch das deine Katzen wohl nicht Toxo Träger sind. Meist verläuft die Ansteckung durch Mäuse und Ratten, denn das sind die schlimmsten Wirte der Toxoerreger und das ist dann gefährlicher bei Freigängern. Durch rohes Fleisch können die sich rein theoretisch natürlich auch anstecken, genauso wie wir. Allerdings ist unser Fleisch schon ziemlich gut kontrolliert.

Ich habe 8 Katzen und 5 Kaklos, die ich selber reinige. Schmusen tu ich auch mit meinen, ich wasche mir danach eben regelmäßig die Hände und achte sehr auf Hygiene. Ich hab mich genau aus diesem Grund nicht testen lassen auf Toxo denn ich wollte mich nicht verrückt machen. Wenn ichs hab, dann hab ichs schon ne Weile und wenn nicht hätt ich mich nur verrückt gemacht und abgegeben hätt ich sie deswegen nicht.

LG
Karo

Beitrag von scarletwitch 26.04.10 - 17:58 Uhr

Hallo!

Ich habe auch 2 Stubentiger die noch keinen Fuß nach draußen gesetzt haben... die wahrscheinlichkeit das eine Hauskatze Toxoplasmose hat ist wirklich sehr gering.
Allerdings muss man sich auch bei Freigängern nicht anstecken. Hab 18 Jahre mein Bett mit einem Freigänger geteilt und bin trotzdem noch Toxo negativ.

Durch rohes Fleisch kannst du dich auch damit anstecken...
Katzenklo mach ich ab und zu schon noch wenn mein Mann im Ausland ist, aber immer mit Handschuhen und schmusen tu ich auch mit ihnen..ich knutsch die halt nicht mehr so ab wie früher :-p

LG
Anna

Beitrag von akak 26.04.10 - 17:58 Uhr

Hallo,
also, meine Tierärztin hat selbst vier Kinder bekommen und bis heute keine Toxoplasmose gehabt. Sie hat genügend Katzen zu Hause.

Ich lebe von Kleinauf mit Katzen zusammen und habe auch noch keine Toxoplasmose bekommen. Meine Tierärztin und auch meine Frauenärztin sagte: Wenn sie bisher keine hatten, bekommen sie die jetzt auch nicht. Dennoch ist ja Vorsicht geboten. Ich habe in der Zeit der Schwangerschaften nicht mit dem Gesicht (mache ich eh nicht) mit den Katzen geschmust. Wenn ich sie gestreichelt habe, dann habe ich mir nachher immer die Finger gewaschen und auch nicht nebenher gegessen. Das Katzenklo wird eh täglich gemacht (toxo entwickelt sich ja wohl aus dem Kot nach spätestens zwei tagen). Und ansonsten habe ich mich an die Regeln gehalten, die halt so gelten - also z. B. kein rohes Fleisch gegessen. Das Katzenklo habe ich immer selbst gemacht. Du mußt halt auf Deine eigene Hygiene achten. Ggf. helfen Dir Gummihandschuhe oder Dein Freund macht in den nächsten Monaten das Klo. Das ist zumindest für die Psyche besser. Ich hab ja trotzdem jedes mal gebibbert, wenn es wieder ans testen ging.

Alles Gute, Anke

Beitrag von aylachan 26.04.10 - 17:59 Uhr

Hallöchen, also ich habe auch 2 Stubentiger #katze und bei mir kam das gleiche ergebnis beim Bluttest raus wie bei dir #kratz.Habe meine Beiden seid 5 Jahren und sie sind auch reine Wohnungskatzen.

Hier lies mal den kurzen Abschnitt:

Vorbeugung
Bis jetzt gibt es keine Impfstoffe zum Schutz des Endwirtes und der Zwischenwirte, zB. des Menschen.
Die ansteckungsfähigen Zysten werden nur durch intensives Garen (Kerntemperatur 70 Grad C 15 min lang) neutralisiert. Einfrieren, pökeln oder räuchern sind nicht zuverlässig wirksam. Weder Mensch noch Katze sollten rohes oder halbrohes Fleisch essen. Nicht ganz einfach bei Aussenkatzen mit einer Vorliebe für frisches Mäusetartar.
Katzentoiletten und Gartenerde sind prinzipiell als infektiös zu betrachten. Deshalb Katzenklo täglich reinigen und danach sowie nach jeder Gartenarbeit Händewaschen.


Ich streichle meine Süßen nach wie vor ganz normal,jedoch mache ich das Katzenclo mit Handschuhen sauber.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG aylchan+Tristan 16 SSW

Beitrag von hardcorezicke 26.04.10 - 18:01 Uhr

huhu

ich habe auch 2 katzen.. habe schon katzen seit meinem 9ten lebensjahr und bin toxo negativ.. ich schmuse mit meinen beiden tigern auch.. katzenklo mache ich nicht...

katzen stehen aber an 2ter stelle wegen toxo.. eher kannst du dich an rohe lebensmitteL anstecken..

Beitrag von wir3inrom 26.04.10 - 18:03 Uhr

Hallo Caro,

ich hatte auch einen reinen Stubentiger und bin ebenfalls in beiden Schwangerschaften toxonegativ getestet worden.
Ich hab das Katzenklo weiterhin gemacht, allerdings hab ich mir vorsichtshalber ein Tuch vor den Mund gebunden und Latexhandschuhe angezogen.

Rohes Fleisch hat mein Kater nie zu fressen bekommen.

Beitrag von marewb 26.04.10 - 18:12 Uhr

Hallo Caro,

ich selber hab einen Stubentiger. Die Mieze darf hin und wieder an der Leine in den Garten, hat mir aber noch nie Mäuse, Vögel oder sonstiges Getier angeschleppt ( sie ist einfach zu langsam:-p)

Meine FÄ hat gesagt, dass ich ganz normal weiterschmusen kann, da Toxo nicht durchs Streicheln übertragen wird sondern nur durch den Kot und das erst nach 24 Stunden.
Also ich mach das Katzenklo immer gleich sauber wenn sie drin war und wasch mir danach gründlich die Hände und hin und wieder nehm ich sogar Desinfektionsmittel.

Hab schon den 2. Toxo test hinter mir und ,gott sei dank, noch kein Toxo.

Ich mach mich deswegen nicht verrückt und genieß weiterhin die schmuse einheiten mit meiner mieze.

Lg Maria

Beitrag von linschi84 26.04.10 - 18:29 Uhr

#danke

Eure Antworten waren wirklich sehr hilfreich!!!
Ich wusste nicht, dass es nur über den Kot übertragen wird (was die Katzen betrifft, das mit rohen Essen schon!) und das erst nach ca. 24h. Werde also das Klo mit Handschuhen täglich reinigen, dann kann ja nichts passieren. Ich lebe auch seit 26 Jahren mit Katzen zusammen und hatte noch nie Toxo warum also genau in diesen 9 Monaten ;-)

Lg Caro

Beitrag von wir3inrom 26.04.10 - 18:38 Uhr

Naja, Katzen putzen sich mit der Zunge, die am Kopf sitzt, ja auch den Po.
Besser ist es also, nicht direkt mit dem Gesicht hinzuschmusen. ;-)

Obwohl bei Stubentigern die Gefahr ja eh geringer ist.

Beitrag von choirqueen 26.04.10 - 19:04 Uhr

Hallo,

ich habe auch zwei Freigänger und bin Toxo negativ. Meine Schwester ist Tierärztin und hat gesagt, dass man reine Wohnungskatzen auf Toxo testen kann, da nicht alle Katzen Toxoplasmose haben.

LG Cathrin

Beitrag von linschi84 26.04.10 - 19:21 Uhr

Das wäre natürlich auch noch eine Möglichkeit! Denn wenn ich ihnen kein rohes Fleisch gebe können sie es nicht bekommen, wenn ich jetzt alles richtig verstanden habe.

Danke!!!

Lg Caro

Beitrag von kleinemaus685 26.04.10 - 21:21 Uhr

Hallo,

habe auch einen Stubentiger #katze
Die kann sich draußen und drinnen aufhalten, wie es ihr passt.
Sie ist schon 13 Jahre alt. Hatte auch noch keine Toxoplasmose. Mein Arzt war auch sehr erstaunt darüber.

LG kleinemaus685 (19.SSW)

Beitrag von julia-finn 26.04.10 - 22:18 Uhr

die katzen holen sich die parasiten selbst durch rohes fleisch.
sie sind haupt und endwirt.
meine fä hat zu mir gesagt nicht mit katzen schmusen,kein kontakt mit rohem futter (wenn dosenfutter)und kot und urin.
glaube man soll dann auch bei dem eigenen rohen schweine u schaffleisch aufpassen.