Sie will sich nicht Hochstemmen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiara5 26.04.10 - 19:29 Uhr

Hallo,
unsere Kleine ist jetzt 3 Monate alt. Sie mag nicht auf dem Bauch liegen. Versuche es immer wieder am Tag verteilt (wenn sie nicht gerade frisch gegessen hat). Sobald sie auf dem Bauch liegt fängt sie an zu meckern und wenn ich dann noch etwas warte, weint sie. Hab schon alles mögliche versucht um es ihr interessanter zu gestalten, aber nichts klappt. Sie hebt zwar ihren Kopf und Po aber sie stützt sich noch nicht mit den Armen ab. Der KiA meinte aber (vor 2 Wochen) dass sie das schon können sollte.
Vielleicht habt ihr noch irgendwelche Tipps?!

LG Kiara

Beitrag von alessa-tiara 26.04.10 - 19:32 Uhr

meiner konnte das erst mit 8 monaten.also sehr spät. jeden kind ist anders. immer wieder auf dem bauch liegen lassen

Beitrag von kiara5 26.04.10 - 19:37 Uhr

Danke,
muß mir also keine Gedanken machen!

Beitrag von engel-pati 26.04.10 - 19:37 Uhr

Hallo...

Das konnte meine kleine Zicke nicht mit 3 Monaten Oo die konnte das erst später, sie macht das von ganz alleine!.

Und das mit dem weinen ist normal denk ich, meine hat auch gejammert und richtig los geheult nach einer zeit , aber der Arzt sagte einfach weiter machen und das hab ich auch gemcht obwohl es mir richtig weh tat sie so heulen zu sehen

Beitrag von kiara5 26.04.10 - 19:45 Uhr

Mir tut es auch immer leid. Das schlimmste ist aber, wenn sie richtig los weint dann ist der Tag gelaufen. Dann ist sie nur noch schlecht drauf. Aber ich werde es weiter versuchen.
Danke

Beitrag von engel-pati 26.04.10 - 19:48 Uhr

Ja ich kenn das, hatte sie dann immer umgedreht aber als ich dann zur nächsten u musste sagte er mir das sie ihren kopf eig selbst halten müsste wenn sie das bis zur u4 nicht kann müssten wir zur Krankengymnastik also Zähne zusammenbeißen und durch :) auch wenns im Herzen wehtut

Beitrag von lissi83 26.04.10 - 19:44 Uhr

Hallo!

Ich würde sagen, dass du einer kleinen ruhig noch etwas mehr Zeit geben solltest! Also manche Aussagen von Kinderärzten bringen mich immer wieder zum Staunen!

3 Monate...das ist nicht viel und sie MUSS das noch nicht können! Jedes Kind ist anders! Meine Tochter konnte das in dem Alter auch noch nicht! Wenn sie sich alleine drehen, dann bauen sie auch Muskeln auf, um sich dann mit den Ärmchen abstützen zu können! Das muss ja auch der Nacken aushalten usw. !

Mit drei Monaten, sind die kleinen gerade mal soweit, dass man sagen kann, sie haben sich so langsam an die neuen Gegebenheiten außerhalb von Mamas Bauch gewöhnt und lernen mit ihrem Körper und der Schwerkraft umzugehen!

Du kannst so langsam mal anfangen, sie kurz auf den Bauch zu legen oder sie zum drehen zu animieren aber wenn sobald sie meckert, lass sie!

Wenn sie sich dreht oder dann bestimmt bald auch gerne auf dem Bauch liegt, dann kannst du z.B. ein handtuch zusammenrollen und ihr das dann unter den Bauch bzw. etwas höher, so unter die Arme legen- weißt wie ich meine-?! Das hilft ihr, ist aber etwas weniger anstrengend!
Haben wir beim Pekip so gemacht!

Mach dir mal keine Sorgen...wird schon werden:-)

lg

Beitrag von kiara5 26.04.10 - 19:48 Uhr

Danke!
Das mit dem Handtuch hab ich verstanden, gute Idee.

LG

Beitrag von claudia.ef 26.04.10 - 21:34 Uhr

Hallo,
das Problem hatte meine Tochter auch. Ich habe sie dann öfter bauchlings auf meinen Schoß gelegt und den Rücken dann vom Kopf Richtung Hintern durch Handstreichen massiert. Das hat sie dann immer länger ausgehalten. Oder auf den Wickeltisch abends nackt ausgezogen (da können die Kleinen sich eh besser bewegen) und dann auch Rücken und Beine Rückseite massiert, immer aus Richtung des Kopfes bzw. Hals kommend nach unten. Hat sie auch genossen und immer länger durchgehalten. Das Prozedere habe ich beibehalten, machen wir heute aus Gewohnheit noch so. Ansonsten habe ich sie auch mal 5 Minuten lang jammern lassen, wenn ich sie auf den Bauch gelegt habe.
Denke aber auch, sie ist da nicht hinterher, mit 3 Monaten hat sie da noch was Zeit!

Beitrag von lienschi 26.04.10 - 22:01 Uhr

huhu,

mein Kleiner hat erst mit knapp 5,5 Monaten angefangen sich in der Bauchlage auf die Arme abzustützen.

Vorher lag er immer nur in Fliegerstellung und hatte nach spätestens 5 Minuten keine Lust mehr, da das natürlich auf Dauer zu anstrengend ist.

Das Drehen von Rücken auf den Bauch ist jetzt vor ein paar Tage dazu gekommen... er ist jetzt 6,5 Monate alt.

Ich habe auch immer versucht zu animieren, mit Spielzeug zu locken, usw. ... das hilft alles nichts, wenn die Kleinen nicht wollen, dann wollen sie eben nicht.

Stress Dich und Dein Kind nicht... lass ihr die Zeit, die sie braucht... da hat jeden Baby seinen eigenen Lernrhythmus.

lg, Caro