Nun gehöre ich auch zu den Heuschnupfen Patienten!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mariechen26 26.04.10 - 19:41 Uhr

Hallo Zusammen,

noch nie hatte ich Heuschnupfen. Allergisch reagiere ich nur auf manche Penicilin und Antibiosen. Nun habe eine ganz schöne Tortur hinter mir. #schmoll

Seid Anfang April habe ich ständig Schnupfen, einen permanenten Druck im Kopf, Kopfschmerzen, die nicht mehr gehen wollen, einen Niesanfall nach dem Anderen, tränende, brennende und juckende Augen, husten und ein ständiges Kribbeln und Jucken auf der Haut. :-[

Gestern wars besonders schlimm. Als ich heute morgen aufwachte und aussah wie Kermit der Frosch, meine Augen nicht mehr aufbekam und noch verschwommen sehen konnte, war der erste Weg direkt zum Hausarzt. #zitter Erste Diagnose extrem allergische Rhinitis, kurz "Hammer Heuschnupfen". Habe dann eine Überweisung zum HNO - Allergologen bekommen. Bekam auch heute direkt einen Termin. Dort wurde ich dann untersucht und wurde auf Allergien getestet. Dortige Diagnose ebenfalls extrem schlimmer Heuschnupfen, mittlerweile entzündete Neben- und Stirnhölen und allergisch auf ALLE Früh- und Mittelblüher, Gräserpollen und Hausstaub.

Na herzlichen Glückwunsch! #augen Bin erst mal bis Mittwoch krank geschrieben, weil ich erstens nicht richtig sehen kann und zweitens über die Woche hinweg auf passende medikamente eingestellt werden soll. Mit viel Pech muss ich auch noch ein Antibiotikum für die entzündeten Nebenhölen und Stirnhöle bekommen.

Kann man einen besseren Start in die Woche haben? #schmoll Und wir wollen am Freitag zum Kurzurlaub auf einen Erlebnisbauernhof fahren. Alles schon gebucht. Na das kann ja heiter werden. Hoffentlich, wirken bis dahin die richtigen Medikamente.

LG
Nadine

Beitrag von sabrina7482 26.04.10 - 20:55 Uhr

#liebdrueckauwei,du arme! ich hab auch dieses jahr zum ersten mal heuschnupfen. zwar nicht ganz so schlimm wie du,aber schon nervig genug. das schlimmste ist das augenjucken und nasenkribbeln..wenn man niesen muss,aber nicht kann:-[fürchtbar!
sonst bin ich auch noch auf duftstoffe allergisch und hüstele mich das ganze jahr so durch.

allergien sind echt schei....

dir gute besserung und einen schönen urlaub!:-)

Beitrag von xyz74 27.04.10 - 10:01 Uhr

Hallo Nadine,

ich hab in meinem Kollegenkreis zig schwere Allergiker.
Denen geht es super, seit sie mit Akupunktur angefangen haben.

Meine Schwester hatte auch zig Jahr etliche Allergien.
Bei ihr hat die Eigenblutherapie angeschlagen.

LG

Lisa