KiGa Busfahrerin schnallt sich nicht an

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von whybette 26.04.10 - 20:16 Uhr

Huhu.

Seit ein paar Tagen fährt mene Große mit dem Bus zum KiGa und jetzt ist ihr aufgefallen, dass die Busfahrerin sich wohl nie anschnallt (kleiner Bus, 15 Personen) . Die KInder haben alle einen Kindersitz im Bus und müssen sich natürlich auch anschnallen.
Ich möchte die Busfahrerin eingentlich ungern persönlich darauf ansprechen, da sie uns schon den Gefallen macht, meine Große an einer "inofiziellen" Bushaltestelle rauszulassen, damit sie nicht die ganze Strecke (40 Minuten!) mitfahren muss. Und ich hab schon Angst, dass sie diese "Gefälligkeit" dann nicht mehr macht. #zitter

LG
Why

Beitrag von diebina 26.04.10 - 20:25 Uhr

#kratz ist dir das wirklich so wichtig, das sie sich anschnallt?

Mir wäre es wichtig, dass sie darauf achtet, dass die Kinder angeschnallt sind. Ansonsten ist sie ne erwachsene Frau, die mit Sicherheit weiß, dass es sicherer wäre und dass ihr Chef dass eigentlich von ihr verlangt.

es ehrt Dich, dass du dir so Sorgen um sie machst: also sei doch authentisch! sag ihr einfach "Frau xy, ich könnte viel besser schlafen, wenn ich wüsste, dass sie angeschnallt fahren und ich mir keine Sorgen um Sie machen muss ;-)!" vielleicht nimmt sie es ja nett auf :-)

LG
bina

Beitrag von tauchmaus01 26.04.10 - 20:28 Uhr

Das Problem ist aber das ein Mensch der nicht angeschnallt ist zum tödlichen Geschoss werden kann! Daher würde ich es auf jeden Fall mal freundlich ansprechen!

"Ach Frau xy, meine Tochter meinte doch neulich tatsächlich dass sie sich nicht anschnallen im Bus. Was den Mäusen immer so einfällt was? Ich hab ihr natürlich gesagt dass eine so liebenswerte Frau wie sie so doch sicher ein Vorbild sein will und sich sicher anschnallt. Sie wird sich wohl getäuscht haben!";-)

Beitrag von diebina 26.04.10 - 20:31 Uhr

ok, daran habe ich nicht gedacht - und auch wenn die Dame dann wohl eher ein Geschoss nach vorne, durch die Scheibe wäre - den Anblick sollte man Kinder auf jeden Fall ersparen...

obwohl dein "Beispielsatz" ja vor Sarkasmus trieft ;-) ob die Fahrerin damit umgehen kann??

Beitrag von tauchmaus01 26.04.10 - 20:57 Uhr

Mh....evtl nicht. Das ist dann eben die "Gefahr" ;-)

Beitrag von whybette 26.04.10 - 20:44 Uhr

Hallo Bina.

Klar ist sie erwachsen und kann machen was sie will, aber NICHT in ihrer "Arbeitszeit", in der sie mind. 15 Kindern ein Vorbild ist!!!
Sie erwartet von den Kindern, dass sie sich anschnallen und angeschnallt bleiben aber macht es selbst nicht.
Das ist für mich wie die Schläger-Eltern die zu ihrem Kind sagen, dass es nicht hauen darf. #kratz

LG
Why

Beitrag von diebina 26.04.10 - 20:46 Uhr

da meine Kinder nicht mit dem Bus fahren, habe ich darüber irgendwie noch nicht nachgedacht... aber dann wirst Duz wohl mit ihr reden müssen!

Beitrag von mikolaus 26.04.10 - 20:26 Uhr

lass doch deine Tochter fragen, warum sich die Busfahrerin nicht anschnallt. Oft bringt das was.

Beitrag von whybette 26.04.10 - 20:51 Uhr

hm, das ist auch eine gute Idee.
Aber sie ist sehr schüchtern, mal sehen ob sie das macht. Außerdem zweifel ich ein wenig daran,ob die "alte Dame" die Frage "versteht".
Ansonsten werd ich das evtl. mal im KiGa bei einer Erzieherin ansprechen, ob die sie nicht mal drauf ansprechen können, immerhin bringen sie die Kids ja auch in den Bus rein und schnallen die Kids an.
Vielleicht sollten wartet die Busfahrerin ja darauf, dass sie auch angeschnallt wird. ;-) #rofl

LG
Why

Beitrag von xbienchenx 27.04.10 - 08:13 Uhr

<<<lass doch deine Tochter fragen, warum sich die Busfahrerin nicht anschnallt. Oft bringt das was.


Ich finde es unmöglich sein Kind vorzuschieben. Soll sie das doch alleine fragen und nicht das Kind noch mit reinziehen!

Beitrag von mikolaus 27.04.10 - 08:34 Uhr

was heißt hier vorschieben? Mir als Erwachsene ist es eigentlich herzlich egal, ob sich andere Erwachsene anschnallen oder nicht. Sind sie selbst für verantwortlich. Aber hier geht es um die Wirkung auf dieses Kind. Wie erkläre ich meinem Kind, warum sich diese Frau nicht anschnallt. Also soll das Kind fragen.

Zitat:
"Seit ein paar Tagen fährt mene Große mit dem Bus zum KiGa und jetzt ist ihr aufgefallen, dass die Busfahrerin sich wohl nie anschnallt (kleiner Bus, 15 Personen) . Die KInder haben alle einen Kindersitz im Bus und müssen sich natürlich auch anschnallen."

Beitrag von whybette 28.04.10 - 20:47 Uhr

ja also sorry, DAS verstehe ich auch nicht.
Nicht ICH ziehe mein Kind mit rein, sondern MEIN KIND hat mich gefragt warum sie sich nicht anschnallt!!??

Wie der andere Thread schon sagt, MIR wäre es total egal ob sie sich anschnallt oder nicht, solange sie nicht als Vorbild für Kinder dasteht.

LG
Why

Beitrag von kroetenfix 26.04.10 - 21:02 Uhr

Hallo,
also ich habe vor Jaaaahren meine Ausbildung in einem Reisebüro gemacht,dass auch Busreisen anbot und den Linienverkehr übernommen hat.
Damals war das noch so dass Fahrer mit Beförderungspflicht, also Bus / Taxifahrer von der Anschnallpflicht befreit waren, für den Fall eines Überfalls oder Unfalls damit der Gurt nicht als Hindernis gesehen wird, um sich schneller "befreien" zu können.
Wie das heute ist,weiß ich leider nicht, aber ich würde die Busfahrerin auch einfach freundlich darauf ansprechen....

LG
Bea

Beitrag von rienchen77 27.04.10 - 06:32 Uhr

stimmt im Linienbus oder Reisebus hab ich noch nie den jemanden angeschnallt gesehen....

Beitrag von fascia 27.04.10 - 11:07 Uhr

Guck mal, Why:

StVO § 21a.


Vermutlich gehört die Busfahrerin zu einer der genannten Gruppen.
In dem Fall bedeutet die Tatsache, dass sich die Dame nicht anschnallt, dass sie so dem Sicherheitsbedürfnis / der Hilfsbedürftigkeit der Kinder gerecht wird.
Versteh ich jedenfalls so als juristisch Unbeleckte...

Frag doch ruhig mal. Wenn sie einen netten Eindruck macht, sollte das gar kein Problem sein. Die meisten Menschen freuen sich doch ehrlich, wenn jemand an ihrer Tätigkeit Interesse zeigt und sie als Person wahrnimmt...


Und verrat uns aber auch "die Lösung"!

f.