Neurodemitis!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von adrex09 26.04.10 - 20:47 Uhr

Hallo!Unsere Tochter ist jetzt ein Jahr alt und sie hat im Gesicht eine Stelle an der sie Neurodemitis hat und an den Händen kommt es jetzt auch raus.Jetzt war ich am Freitag zur U6 und da hat mir die Kinderärztin Linola Fettsalbe verschrieben 3x täglich.Seitdem ich sie jetzt schmiere wird es im Gesicht immer schlimmer.Es ist furchtbar naß und blutet(sie kratzt nicht wirklich viel)und ich weiß nicht ob ich weiter mit der Salbe auf die offene Stelle schmieren soll oder nicht.Kann mir jemand weiterhelfen,was schmiert ihr oder was unternehmt ihr damit es besser wird?Mfg.adrex09

Beitrag von cherry19.. 26.04.10 - 20:49 Uhr

anscheindend scheint diese salbe wohl nicht zu helfen. ich würde morgen nochmal zum arzt gehen.

bei meiner tochter hilft die neuroderm aus der apotheke sehr gut.

Beitrag von d4rk_elf 26.04.10 - 21:06 Uhr

Hi,

ich würd ne Basissalbe nehmen und etwas gegen den Juckreiz!

Linola hilft bei mir auch nicht.

Und geh zum Hautarzt damit Du die richtige Creme bekommst!!

LG
d4rk_elf

Beitrag von marmeg 26.04.10 - 21:20 Uhr

Hallo. Bei uns bestand auch der Verdacht auf Neurodermitis und anfangs hatte ich auch Liniola Fett verschrieben bekommen, die leider gar nicht geholfen hatte - es wurde sogar schlimmer. Dann hat mir meine Hautärztin eine Cortisonsalbe verschrieben, die ich anfangs 2 mal täglich und nach einer Woche wieder reduziert habe. Jetzt benutze ich Neuroderm Lipo und kann diese nur weiterempfehlen, die ist super. Jetzt ist Julian auch Gott sei dank beschwerdefrei. Ich würde an Deiner Stelle auf jeden Fall etwas anderes probieren und im Notfall (muss ja nicht ewig sein) - auf Cortison zurückgreifen - gerade bei offenen sehr wunden Stellen. Wünsche euch alles gute!!!

Beitrag von pflaumi 26.04.10 - 21:24 Uhr

Würde auch zum Hautarzt gehen. Mein sohn 2,5 hat auch neurodermitis. Hatte vor kurzem einen schub. bei akuten schüben bekommt man eine salbe mit kindercortison. Hilft gut und ist auch nicht so schädlich wie man glaubt für die haut. ansonsten zur pflege basissalben mit olivenöl oder salben mit urea.

lg pflaumi

Beitrag von londonaftermidnight 26.04.10 - 21:25 Uhr

hallo,wir haben vom hautarzt ne cortisonsalbe für die schlimmen stellen 1-2 mal tägl. und sonst hilft bei meinem sohn gut die körperlotion von frei mit urea,man hält es damit ganz gut in grenzen,linola fett half bei uns auch nicht besonders,außer das bade öl ist gut von linola fett.lg michaela

Beitrag von abarbaras 26.04.10 - 22:05 Uhr

Hallo,
Das kenn ich, Paul hat ca. seit dem 6. Monat Stellen im Gesicht und an Armen und Beinen. Unsere KiÄ hatte uns derzeit auch Linola-Fett verschrieben und es wurde immer schlimmer ganz rot und nässend. HAbe dann in unserer Apo nachgefragt und die nette Dame dort riet mir dringend von Linola ab, denn die enthält Erdnussöl, worauf die meisten Allergiker reagieren.
Habe auf ihren Rat hin BEDAN gekauft und siehe da, es wurde besser. Zusätzlich hab ich noch eine 0,25%ige Hydrocortison-Salve verschrieben bekommen, die darf man sparsam max. 3 TAge auftragen.
Eine Mama hier bei Urbia riet mir,, diese Cortison-Salbe solange dünn aufzutragen, bis die Rötungen verschwunden sind. Das war ein Supertip, Paul hat seitdem kaum noch rote Stellen, allenfalls mal trockene und die bekomm ich super mit täglich 2x cremen mit BEDAN-Lotion weg.
Auch die Theorie unserer KIÄ, keine Mören zu füttern kann ich nicht bestätigen, jedoch unser Orthopäde (der sich mit Babys allgemein auch sehr gut auskennt) meinte, dass selten das Gemüse, sondern vielmehr Getreide, vor allem Hafer und Weizen, allergieauslösend sei. Neulich hab ich Paul abends Haferbrei gegeben und am nächsten Tag hatte an beiden Armen ganz schlimm roten Ausschlag, scheint also was dran zu sein.
Du kannst was die Cremes betrifft nur etwas experimentieren, was auch noch gut helfen soll ist NEURODERM, hab ich aber noch keine Erfahrung mit.
Wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Heilungsversuchen!
LG Antje

Beitrag von abarbaras 26.04.10 - 22:07 Uhr

Ach ja, muss mich meiner Vorrednerin anschließen, das Badeöl von Linola habenm wir auch, das enthält nämlich kein Erdnussöl !