an den Familientisch welche Rezepte?..

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bina-lady 26.04.10 - 21:01 Uhr

Hallo,

so nach und nach soll meine Kleine nun an den Familientisch gewöhnt werden, sie ist etwas über neun Monate und kennt bis jetzt

*Karotte, Pastinake, Kartoffel, Brokkoli, Kürbis
*Reisflocken, Reis, Hirseflocken, Birchermüsli
*Rind und Pute
*Rapsöl und Orangensaft
*Apfel, Birne, Pfirsich, Banane

Was soll ich denn jetzt koche und wie das sie bei uns mit essen kann, klar ohne Salz ist erst mal logisch und keine scharfe, fette und starl gewürtzte Sachen.
Aber wie und mit was anfangen?
Sollte ohne Kuhmilch das erst Lebensjahr sein.
Und ohne Eier und ähnliches?!

Wir wollen uns einen Dampfgarer kaufen, ist das denn gut dann? Hat jemand vielleicht sogar ein Rezept oder eine Internetseite wo ich das nach lesen kann?
Ich möchte meine Kleine sehr gesund ernähren aber ich stehe echt auf dem Schlauch mit was und wie ich anfangen soll zu kochen, überall sind Eier und Milch drin ..seufz,...

und die darf sie ja nicht bekommen wegen evtl. Allergiegefahr laut KIA.

ahhh...

helft mir Bitte!#huepf#hicks

Beitrag von lissi83 26.04.10 - 21:15 Uhr

Hallo du!

Also seit meine Motte mit 10 Monaten vom Familientisch mitgegessen hat und ich nicht mehr extra für sie gekocht habe, leben wir auch wieder etwas gesünder#schein

Sie hat damals auch in etwa das gleiche vorher bekommen wie dein Kind! Ich habe dann z.B. gekocht:

Spinat, für die kleine Rührei und Kartoffeln

Reispfanne mit Hühnchen und Paprika u.Zucchinie

Gemüsesuppe oder Hühnersuppe mit Spätzle

Nudeln mit Bolognesesoße (da waren sogar ein paar Zwiebeln drin)

Ja und auch Graupen/Linsensuppe gab es dann auch irgendwann!

Ich habe ganz mild gekocht und für sie vorher etwas abgenommen und für uns dann mehr gewürzt oder die Gewürze kamen auf den Tisch!

Gegen Ei -wenns nicht mehr weich ist- und langsam etwas Milch, spricht ja eigentlich jetzt nichts mehr, oder besteht bei ihr ein erhöhtes Allergierisiko??
Naja bei den oben genannten Dingen ist ja z.B. keine Milch und kein Ei drin (abgesehen vom Rührei;-))

Und gegen ganz kleine Mengen Salz, spricht auch nichts! Z.B. kann man Reis, Nudeln, Kartoffeln ruhig normal im Salzwasser kochen!

lg

Beitrag von kathrincat 27.04.10 - 07:32 Uhr

wir haben normal gekocht, nicht so stark gewürzt unseres am tisch nachgewürzt, eier dürfen sie essen und milch auch. eier sollen aber durch sein.
dein kind darf alles bekommen auch mit allergiegefahr, so wurde es mir gesagt, meine ist sehr allergiegefährtet, ihr papa hat viele allergien auch nachungsmittel.

Beitrag von paulanms 27.04.10 - 11:05 Uhr

Hallo,
macht ihr dann auch noch Rapsöl an das Gemüse für´s Baby?

LG
Paula

Beitrag von kathrincat 27.04.10 - 11:13 Uhr

da ich das auch an unseres immer mache, weil so die vitam besser aufgenommen werden können, ja mache ich, einfach in kochwasser ein wenig mit rein.

Beitrag von paulanms 27.04.10 - 11:29 Uhr

OK gekocht habe ich das Gemüse schon, dann rühre ich etwas unter, wenn ich es auf den Teller gebe.

Vielen DANK!!!

Beitrag von kathrincat 27.04.10 - 12:40 Uhr

wenn du bei kochen mit was ans wasser machst reicht dass,