Einmal will ich was...und dann DAS!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von gathy 26.04.10 - 21:07 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muss mich nun leider auch mal ausheulen...

Meine Vorgeschichte: 2008 Wunschkaiserschnitt-habs aber hinterher bereut und wollte diesmal unbedingt ne normale Geburt!

Ich hätte eigentlich errechneten ET am 10.5......
War heut zur Vorstellung im KH (eben wegen vorherigen KS) und der Arzt meinte das unsere Maus nicht richtig unten im Becken liegt und das Köpfchen noch über Schambeinknochen liegt#schmoll also total Geburtsunreifer Bericht...
Außerdem ist unser Baby ja der Zeit vorraus und schon größer (über 3500gr) und es könnt dann auch bei ner normalen Geburt schwierig werden deswegen würd er spätestens am 5.5. nen KS machen um nix zu riskieren#zitter

Hat jemand erfahrung wie schnell es gehen kann, dass die Kinder runterrutschen?
Kann ich noch hoffen, dass es normal läuft?
Er wollt ja schon diesen Mittwoch nen KS machen aber das lehnte ich ganz entsetzt ab und sagte dann kann ich noch ne Woche länger hoffen#schwitz

Mir ist schon ganz schlecht vor lauter denken und Kopf machen#heul
Ich wollt doch so gern ne normale Geburt:-[

Beitrag von bibi22 26.04.10 - 21:14 Uhr

hi

Also ich will ja nix sagen, aber der könnt mich gern haben von wegen KS, wenn ich nicht will.

Also ich habe noch keinen driftigen Grund dafür gehört von deinen Arzt, was deine Geburt angeht.

lg bianca

Beitrag von mama.ines 26.04.10 - 21:15 Uhr


also das mit dem gewicht ist ne sache auf die würde ich nicht zählen denn schlieslich (und das kind kenn ich sogar) wurde ein kind schon mit knappen 5kg geboren kein scherz und das normal!

das das köpchen nochnichteinmal ein stück drinn ist könnte allerdings nciht gut sein denn es könnte sein das die wehen kommen der kopf aber einfach nicht rein geht und somit ks gemacht wird!
kann aber auch sein das es klappt.

ziemlich konfuse sache .hast du eine hebamme? die würde ich um rat fragen

Beitrag von mausimaus18 26.04.10 - 21:27 Uhr

ach, vertrau dir und deinem körper, wenn du merkst, es wird nix mit der nromalen geb. kannst du immer noch einen ks machen lassen.
aufgrund deines vorhergehenden ks muss eh ein team fürn op sprungbereit sein!
also kopf hoch und lehn das ab.
das recht hast du. ärzte sind keine götter in weiss und können nicht hellsehen
und das gewich ist eine ca. schätzung

wir haben damals gesagt bekommen, das mein kleiner 5000 gr. auf die waage bringt und min. 57 cm wird.

HAHAHA
51 cm
3580gr.
und 35 cm ku

Oo
lass dich nicht irre machen

alles gute für die geburt!

Beitrag von thalia72 26.04.10 - 21:32 Uhr

Hi,
Justus lag nie mit seinem Köpfchen im Becken, mein Bauch hatte sich überhaupt nicht gesenkt.
Ich habe total unkompliziert spontan entbunden, mir wurde kein KS angeraten,

vlg tina + justus 17.06.07 + #ei15.SSW

Beitrag von datlensche 26.04.10 - 21:38 Uhr

erfahrene hebammen kriegen mit lagerungstechniken und bewegungen das köpfchen aus den unmöglichsten positionen in den geburtskanal ;-) würd mich evtl mal mit einer austauschen...

lg, lena + kilian *10.07.07 & #ei 35+6

Beitrag von nisivogel2604 27.04.10 - 06:19 Uhr

Der könnt mir mal den Buckel runterrutschen mit seinem Kaiserschnitt.

Viele Kinder (gerade bei Frauen die schon eins haben) rutschen erst unter den Geburtswehen ins Becken. Ist doch total unwichtig wo sie jetzt ist.

Und das Gewicht sind lediglich Schätzungen. Davon ab ist es auch völlig unrelevant. Alte Hebammenweisheit: die schwersten Kinder machen die besten Geburten.

Und falls du den Kaiserschnitt ablehnst (DU entscheidest, sonst niemand) lass dich auch nicht auf eine Einleitung ein und dich nicht verunsichern.

Einleitungen nach Kaiserschnitt sind verdammt gefährlich. Davon ab ist alles bis ET+14 Keine Übertragung.

lg denise mit Hausgeburt nach Kaiserschnitt