Schüchtern weil Allein erziehend? bissl länger

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von rheinhexe 26.04.10 - 21:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn braucht immer ein wenig Zeit um mit jemandem 'warm' zu werden. Sobald jemand erst nach 2 Wochen wieder gesichtet wird, hält er sich anfänglich zurück. Selbst wenn es seine HEIß GELIEBTE Patentante ist... ich finde das nicht weiter wild.

Aber wie sollte es anders sein: sobald Sohnemann wieder seine 'Anlaufphase' braucht, heißt es direkt: ist ja klar, wenn man allein erziehend ist #schock... oder noch besser: ich werde vorwurfsvoll angeguckt mit meinem persönlichen LIEBLINGSSATZ (ja das ist ironie) angekeift: Schaff Dir endlich mal wieder einen Partner an #aerger:-[#klatsch

ALSO: ist das wirklich so, das Alleinerziehende Kinder schüchterner sind bzw sein können?
Wir sind jeden Tag unterwegs, Stundenlang auf Spielplätzen, gehen spazieren, besuchen Freunde (überwiegend mit Kindern)...

Wie mich das immer wieder ärgert, ich sag dann zwar immer mit einem Lächeln im Gesicht: Gut das Du es mir sagst, ich wäre da von alleine nie drauf gekommen..

Aber mal ehrlich, 1. wo soll ich den kennen lernen? 2. Ich 'schaff' mir doch nicht irgendwen an der nachher nicht gut für mein Kind ist (denn dann ist das gemotze ja auch wieder groß)

Ich bin so genervt das ich heulen könnte!!

Gruß

Beitrag von lena.h. 26.04.10 - 21:45 Uhr

Huhu, dein Sohn ist nicht schüchtern, sondern vielleicht nur vorsichtig.
Ist doch besser, als wenn er gleich auf jeden so offen zuginge. Das ist manchmal auch nicht gut.
Ein bisschen Vorsicht ist gut...auch wenn es die Patentante ist.
Da Ihr auf den Spielplatz geht, denke ich das dein Sohn nicht älter wie 5 ist?.

Warte mal ab, was uns noch in den weiteren Jahren bevorsteht. Egal ob das Kind sich mit jemandem geprügelt hat, oder in der Schule schlecht ist, oder mal "Arschloch" sagt.
An allem ist doch immer die Erziehung schuld nicht? Und wir sind allein erziehend, da fehlt natülich Vater, der mal Zucht und Ordnung reinbringt....

So ein Schmarrn. Laß dir bloß nichts einreden. Manchmal kann auch der nette Nachbar ein Arschloch sein.

Ich hab nach 2 Jahren auch noch keinen Partner, wie kann ich Ihn auch treffen? Zu mir nach Hause kommt er nicht. Also frohen Mutes durch das Leben gehen und man wird bestimmt was finden. Wenn nicht heute, dann vielleicht morgen oder in 3 Monaten...

Ein wichtiges Wort zum Schluß: "GESUNDHEIT" ist das wichtigste! Halte dich also nicht mit so einer dummen Aussage auf und denke daran, das Du nicht alleine bist...#liebdrueck

Lg Sabine

Beitrag von rheinhexe 26.04.10 - 21:54 Uhr

#liebdrueck DANKE!

Das hat gut getan!

Jepp Sohnemann ist erst knappe 2 Jahre und mir graut es auch jetzt schon vor der Schau-die-ist-allein-erziehend-kein Wunder-das-der Junge blabla Zeit

Aber wer weiß, vielleicht ist ja bis Dato wieder jemand da, der Zucht und Ordnung... *lachweg*

Dir alles liebe!

PS: Komisch, bei mir steht auch nie einer vor der Haustür, der nur drauf wartet, das ich Ihn rein bitte ;-)

Beitrag von rammsteinengel 26.04.10 - 22:09 Uhr

also bei mir hat mal eine Weile der Hermes-Mann schwer gebaggert ;-)

Mein Sohn ist ganz anders, jeder Mann der ihm irgendwie gefällt, wird gleich zum "och komm zieh doch bei uns ein" deklariert... das ist auch nicht immer toll.

Ich merke natürlich auch, wie sehr er sich einen "Papa" wünscht, aber was soll ich tun? Abwarten, irgendwann kommt der Richtige, bis dahin machen wir das beste draus.

sei lieb gegrüsst

Sue

Beitrag von lena.h. 26.04.10 - 22:15 Uhr

Hihi, ja die Hermes Männer. Wir haben auch einen, der glaub ich Italiener ist, der kommt auch oft zu uns , weil Mama (ich) hier immer so viel kauft. #rofl#rofl#rofl

aber der kennt glaub ich unsere Verhältnisse nicht, er ist halt ganz nett, aber nichts für mich.:-p

Lg Sabine

Beitrag von rheinhexe 26.04.10 - 22:41 Uhr

Ich muß drigend umziehen! #rofl
Unser Hermes Mann sieht alles andere als GUT aus

Beitrag von rammsteinengel 26.04.10 - 22:46 Uhr

ich hab meinen tatsächlich mal zum Kaffee gedatet, aber der war auch nix für mich... nett ja aber das wars auch. Als ich nichts mehr ersteigert hab, kam er mit Blumen, hat mir schon geschmeichelt, geb ich ja zu....

manchmal klingelts eben doch an der Tür, aber der Richtige?

Beitrag von rheinhexe 26.04.10 - 22:40 Uhr

*lach* auch nicht übel!

Kommt mir ein wenig bekannt vor, wenn mein Sohnemann mal jemanden 'kennen' lernt (z.B. auf nem Grillfest bei Freunden) den er SUPER findet... dann greift er irgendwann nach seiner Hand und sagt *PAPA MIT*! Wie oft hab ich deswegen schon einen hochroten Kopf bekommen :-p

Mir tuts ja auch so leid für den Zwerg (mal ganz davon abgesehen, das ich auch gerne wieder jemanden an meiner Seite hätte), grade weil alle unsere Freunde MIT Kindern auch den dazugehörigen Papa haben! Aber was soll ich machen... sein Papa wünscht keinen Kontakt!


Beitrag von lena.h. 26.04.10 - 22:58 Uhr

Mein Gott wäre ich froh, wenn Lena´s Papa keinen Kontakt wünschen würde.
Aber es ist immer anders. Manche drängen Ihr Kind dem anderen Partner richtig auf, aber ich bin froh, wenn wir unsere Ruhe haben.
Natürlich sehen wir uns, aber immer nur zusammen. Alleine will ich das nicht, dafür hat er das Vertrauen zu sehr gebrochen. Seine neue Freundin kommt auch meistens mit. Sie ist ganz nett und das ist mir wichtig, wenn Sie wirklich zusammen bleiben und Lena später mit Ihnen mal was alleine unternimmt.

Sei ehrlich zu Ihm, sag Ihm von Anfang an die Wahrheit, auch wenn er es noch nicht wirklich versteht. Sag Ihm das sein richtiger Vater keinen Kontakt wünscht und Ihr auf der Suche nach einem neuen seid und das das nicht jeder dahergelaufener sein kann.
Er wird es sicherlich nicht verstehen, aber es ist definitiv jetzt besser, als wenn es bei Euch später in die Hose gegangen wäre. Das wäre durchaus schwieriger.

Lg Sabine#liebdrueck

Beitrag von silbermond65 26.04.10 - 22:25 Uhr

ALSO: ist das wirklich so, das Alleinerziehende Kinder schüchterner sind bzw sein können?

Laß dir nichts einreden.Ich finde ,das ist großer Blödsinn.
Mein 14 jähriger war schon immer ruhig bzw. schüchtern ,obwohl ich bis er 12 war mit seinem Vater verheiratet - also nicht alleinerziehend war.
Jetzt bei meiner Tochter ( wird jetzt 3) bin ich seit Geburt alleinerziehend und sie ist weder ängstlich noch schüchtern.....quasselt unterwegs wildfremde Leute an. Nur den richtigen Partner für mich hat sie leider noch nicht "gefunden" ;-).

LG

Beitrag von rheinhexe 26.04.10 - 22:31 Uhr

JUHU!

Auch Dir ein DANKE!!

Na dann drück ich Dir mal die Daumen, das sie DEINEN Mr.Right demnächst anspricht :-p

Beitrag von schwarzesetwas 26.04.10 - 22:40 Uhr

BLÖDSINN.

Mein erster ist jetzt drei, er ist sehr zurückhaltend.
Meine kleine ist 1,5 und wird recht schnell warm, auch wenn sie erst noch abwehrt oder aber gleich in Kontaktposition geht (sie macht lieber selbst den ersten Kontakt! ;-))

Und: Ich bin nicht alleinerziehend.
(Gucke trotz allem mal in dieses Forum.)

Laß Dir nichts einreden, was nicht da ist.

Lg,
SE

Beitrag von rheinhexe 26.04.10 - 22:43 Uhr

DANKE!

Beitrag von schwarzesetwas 26.04.10 - 23:23 Uhr

Bitte... :-)

Beitrag von frau.mecker 27.04.10 - 13:04 Uhr

Nein,
aber es ist statistisch erwiesen, daß Kinder von Alleinerziehenden eher unter Trennungs- und Verlustängsten leiden.
Aber, dein Sohn braucht wie jedes andere Kind, Anlaufzeit.

Dein Sohn ist noch keine 2 Jahre alt und befindet sich in der Fremdelphase, die meist zwischen dem 8 Monat auftreten und bis zum 3 Lj dauern kann.
Das hat nichts mit dem Alleine sein zu tun, sondern ist auch westlich kulturell bedingt....

Fakt; Lass dir doch von Anderen nichts einreden

mfg


Beitrag von ..fruchtzwerg.. 27.04.10 - 14:15 Uhr

oh erst ein mal grüsse nach Bonn ^^

so und zu dem fremdeln ich glaube nicht das es daran liegt da man ohne Mann ist...
mein Sohn fremdelt die ersten paar min und dann legt es sich langsam..
er hat seine Patentante mal 1 Monat nicht gesehen und er war als würde er sie kaum kennen nach 30 min war’s gegessen...
jetzt rennt er fast mit jedem mit das finde ich aber eigentlich auch gar nicht so gut...
finde das gut das die Kinder etwas vorsichtiger sind...
von einer (jetzt nicht mehr) Freundin der ihr Sohn rennt zu allem und jeden hin uns nimmt auch Sachen an... finde ich schlimm so was..

Beitrag von punisher 28.04.10 - 14:34 Uhr

"Schaff Dir endlich mal wieder einen Partner an"

Bekomme ich im Bekanntenkreis auch oft zu hören, und das zwei Jahre alleine doch "endlich mal genug" sind, aber ich finde das ist immer noch meine Sache, bzw. die Sache der/des Betreffenden.

Im Freundeskreis fallen solche dummen Kommentare nicht, und da bin ich auch ganz froh darum.

Das mit dem "fremdeln" kenne ich bei meiner Maus aber auch, aber wenn sie jemanden ins Herz geschlossen hat, wird derjenige sofort komplett mit Beschlag belegt.

Haben das nicht alle Kinder? Ich empfand das immer als völlig normal und als "kleinkindlicher guter Menschenverstand", der bei uns Erwachsenen so oft verkümmert zu sein scheint.

Nur jemanden zu suchen dass man jemanden "an der Seite hat" (und sich evtl doch nicht auf diese Person verlassen kann) finde ich unsinnig.

Lass dich also nicht nerven.

Beitrag von rheinhexe 28.04.10 - 21:22 Uhr

mein Reden!!!

DANKE!