Morgens KABA, Mittags KABA und abend KABA ...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von candysandy 26.04.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

mein sohn ist 23 monate alt und trinkt so gerne kaba.

Morgens beim Frühstuck einen ( 200 ml ), nachmittags einen und abends bevor er ins bett geht trinkt er auch noch einen.

( war als umstellung vom schoppi auf kein schoppi gedacht.. )

Ist das net bißle viel KABA ? Wie macht ihr das ? Was trinken eure kinder abends anstelle vom Schoppi ?

Sonst trinkt er nur wasser. Mittags der Kaba ist auch nicht immer tgl. aber meistens....

Bitte TIPPS...

lg

sandra

Beitrag von unique79 26.04.10 - 21:48 Uhr

hallo sandra,

nicht böse sein, aber das ist viel zu viel milch! das ist für die nieren sehr belastend, gerade bei kindern können sie soviel eiweiß nicht gut verarbeiten. vermutlich isst er ja zusätzlich auch noch andere milchprodukte, joghurt, käse usw.

ich würde an deiner stelle versuchen, das auf eine tasse milch/kaba pro tag zu reduzieren. rafael bekommt zum frühstück seinen kakao, den rest des tages gibt es wasser oder saftschorle.

lg, astrid

Beitrag von mietze07 26.04.10 - 22:59 Uhr

Wer sagt das denn, dass ein Kind am Tag nur 1 Tasse Milch zu sich nehmen darf? Also mein Kia meinte, Milch kann sie soviel trinken wie sie möchte - Hanna trinkt auch fast nen halben Liter am Tag.

LG Katharina

Beitrag von postrennmaus 26.04.10 - 23:33 Uhr

Das steht in sämtlichen Ernährungs- und Kinderratgeber. Ein Kleinkind sollte nicht mehr als 300g Kuhmilchprodukte täglich zu sich nehmen. Es geht um das tierische Eiweiß, das in dem Maße schädlich für die Nieren ist. Sollte dir auch dein KiA sagen können.

Lg postrennmaus

Beitrag von fernweh123 26.04.10 - 21:49 Uhr

ist schoppi eine flasche???

unsere trinkt morgends ein bissl milch und wasser

den tag über wasser

zum mittagessen wasser

zum abendessen wasser und manchmal milch oder wasser mit einem kleinen schuss o-saft

nachts wasser

vielleicht immer mehr verdünnen, wenn du vom kaba / milch weg willst, bis nur noch wasser über ist.
für morgends finde ich es allerdings ok und abends naja, vorm zähneputzen fände ich milch auch ok, danach NICHT mehr

lg andrea

Beitrag von postrennmaus 26.04.10 - 21:50 Uhr

Erstmal die Frage: was ist ein Schoppi???

Meine Maus (fast 18 Monate) trinkt ab und zu mal nachmittags, wenn wir Kaffee trinken oder zum Abendessen eine Tasse Kakao. Aber das ist auch nicht die Regel. Sonst gibt es nur Wasser oder Tee als Getränk, manchmal auch ein bissl Saft im Wasser. Das wars. Also 3 Mal am Tag Kakao finde ich recht viel, ich zähle das unter Süßigkeiten, die es ab und zu mal gibt, aber nicht zum festen täglichen Speiseplan gehören. Ich würde nur Wasser/Tee/Saftschorle anbieten.


Lg postrennmaus

Beitrag von bibuba1977 26.04.10 - 21:50 Uhr

Hallo Sandra,

isst er denn nicht mit euch zu Abend?

Ich habe gestillt, nie Flasche gegeben, deswegen kann ich nix zur Umstellung sagen.
Allerdings bekommt Emmylou morgens Haferflocken mit Naturjoghurt und Banane. Nachmittags gibt es alle zwei, drei Wochen mal zum Kuchen eine Tasse Kakao. Abends gibt es dann zum Abendbrot eine kleine Tasse Milch. Ausserdem isst sie sehr gern Kaese. Das war es an Milchprodukten...

Ich finde 600 ml schon sehr viel. Und dann dieses suesse Zeug... Wenn Emmylou zum Kuchen ein Taesschen bekommt, bleibt der Kuchen meist liegen.

Ich wuerde ihm das ganz abgewoehnen. Sowas sollte meiner Meinung nach eine Ausnahme bleiben. Beibehalten wuerde ich max zwei, besser nur eine Milchmahlzeit.

LG
Barbara

Beitrag von bibuba1977 26.04.10 - 21:52 Uhr

Ach so... Ansonsten trinkt Emmylou nur Wasser.

LG
Barbara

Beitrag von ne1985 26.04.10 - 22:10 Uhr

da kann man ja variieren... Milch mit Wasser strecken, Menge an Kakaopulver reduzieren, wir hatten z.B. "Kakao" als Halbmilch mit einem knappen Teelöffel Pulver gegeben. Dann sind 200 ml in Wirklichkeit nur noch 100 ml Milch.

Beitrag von schwarzesetwas 26.04.10 - 22:14 Uhr

Ich denke, Du meinst: Flasche?

Also ich geb lieber weiterhin beim Großen die pure Milchflasche, als auf Kakao zu wechseln.
Die Kleine bekommt die Milch ausm Trinklernbecher - Flaschen hat sie früh abgelehnt.

Und Kakao gibts selten bei uns.
Will ja schließlich dass sich die Kids nicht nur satttrinken.

Mach den Kakao einfach dünner bzw. Wasser rein.
Irgendwann schmeckt er einfach nicht mehr. ;-)

Lg,
SE

Beitrag von sunflower3 27.04.10 - 07:58 Uhr

Hallo,

viel zu viel... denk doch mal an die zähnchen... trinkt er aus einem normalen becher oder flasche? wennes eine flasche ist... ist es noch 1000 mal schlimmer..

meine kleine trinkt ausser wasser und hier und da mal tee nichts anderes... und natürlich werden regelmäßig die zähnchen geputzt...

versuch es dochmal mit verdüntem tee oder einfach nur wasser.... es ist so viel gesünder

lg nadine

Beitrag von kathrincat 27.04.10 - 08:34 Uhr

du gibst viel zuviel milch, mehr als ca. 300 gr. sollte ein kind über 1jahr nicht bekommen.

Beitrag von xyz74 27.04.10 - 08:38 Uhr

Schoppi?
Keine Ahnung was das ist.
Bei uns gibt es Wasser und Tee zu trinken.
Bei Husten gibt es Reismilch.
Kuhmilch? Never Ever!
Von dem ganzen Zucker mal ganz abgesehen...
Sollte es doch mal Kakao geben, dann Richtigen aber nicht dieses zu Tode gesüßte Zeug.

Beitrag von fbl772 27.04.10 - 10:44 Uhr

3 Milchmahlzeiten sind viel zu viel. Bedenke, dass durch Milch die Aufnahme bestimmter anderer Stoffe (z.B. Eisen) gehemmt wird. Besser nur eine Milchmahlzeit + Käse und co.

Aber ich weiß, das ist immer leichter gesagt als getan ... Unserer will dafür morgens noch immer seine Kuschelflasche haben ... da geht gar nix :-(

VG
B