Neue SG-Normwerte der WHO

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tosca71 26.04.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich haenge euch mal einen Link hier an, denn die WHO hat die Normwerte fuer das SGs nach unten korrigiert!!! Das macht zwar nicht SS, ist aber interessant...

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/andrologie/neue-normwerte-der-who-fuer-spermienuntersuchungen-4163/

Lg Tosca

Beitrag von sannymaeusl 26.04.10 - 22:18 Uhr

Huhu Tosca,

danke für die Info. Sind ja ganz schön krasse Änderungen dabei. WHO a,b,c,d fallen weg und es müssen 32% beweglich sein. Genauso bei der Morphologie, die wurde auf 4% runter gesetzt.

Na da bin ich mal gespannt was unser Kontroll Sg sagt.

LG Sanny

Beitrag von janamaus20 26.04.10 - 23:20 Uhr

Irgendwie versteh ich nicht wieo die sowas jetzt machen #kratz mein Mann hat ne Morphologe von 5 % gehabt laut letzter WHO sollte er bei 30 % liegen , nun bei 4 % ????#kratz Häää ? soll das den Paaren Mut geben das sie im Normbereich sind obwohls trotzdem grottenschlecht ist ... ??

Beitrag von shiningstar 26.04.10 - 23:24 Uhr

Das verstehe ich auch nicht.
Nach den alten Normen war mein Mann quasi unfruchtbar (Morphologie 6 %, 30 % A+B) und jetzt auf einmal soll alles toll sein?! Immerhin sind wir jetzt im 36. ÜZ -wenn man seit Absetzen der Pille rechnet -und es hat noch nie auch nur ansatzweise geklappt.

Beitrag von sabinelindmeier 26.04.10 - 23:57 Uhr

Die Krankenkassen wird's freuen... Warum sollten sie sich denn nun an den Kosten der kB beteiligen, wenn das SG völlig in der (neuen) Norm liegt?#gruebel

Grüße von Sabine

Beitrag von hasi59 27.04.10 - 06:17 Uhr

Das ist ja ein Ding! #schock Danke für die Info!

Da ist doch glatt aus meinem Mann ein potenter Hengst geworden! ;-)


LG
Hasi

Beitrag von daisydonnerkeil 27.04.10 - 09:41 Uhr

Fand's auch interessant. Aber wie gesagt: schwanger macht es nicht und ich frage mich schon auch, wie die KKs darauf reagieren, wenn viele maue SGs plötzlich in der Norm liegen.

Ein SG wird ja nicht besser, wenn die WHO sagt: Das maue ist normal.
LG,
Da.

Beitrag von tosca71 27.04.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

ich sehe das auch eher als bedenklich an!!

Unser erstes SG vom Okt. 2009 waere jetzt in der Norm (die spaeteren sind - leider oder vielleicht jetzt zum Glueck??? - schlechter) wir hatten damals eine IUI-Indikation und ich glaube das war auch richtig so denn immerhin haben wir vorher ca. 14 Zyklen erfolglos rumprobiert!!

Ich glaube auch dass es v.a. die KK freuen wird und man mit leicht eingeschraenkten SGs jetzt groessere Probleme haben wird eine KiWu-Behandlung durchzusetzten!

Naja, wir werden sehen was wird...

Glg Tosca

Beitrag von mimi1101 27.04.10 - 12:31 Uhr

Danke Dir für die Info.....

Wenn ich mir die Veränderung der Werte anschaue, hat sich unsere Diagnose von OAT III auf OAT I runtergestuft. Vielleicht sollten wir doch eine IUI in Betracht ziehen?? Anstatt ICSI??!!#kratz

L.G