helft mir mal mein zyklus und die vasektomie...........

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von bipi168 26.04.10 - 22:34 Uhr

Hallo,
mein mann hat letztes jahr im nov. eine vasektomie machen lassen nachdem wir schon kinder haben.
tja, ich hatte immer einen wunderbaren zyklus aber irgendwie geht nun gar nix mehr.
mal habe ich 2 mal monat meine regel jetzt bin ich gerade mal wieder 5 tage drüber.
mein zyklus ist echt "kaputt" ;-), werd noch wahnsinnig.

gibts sowas das frau nach solch einen eingriff irgendwie in die "wechseljahre" kommt?
unser kinderwunsch ist komplett erledigt.
arzttermin habe ich erst nächsten monat bekommen aber interssiert mich nun mal einfach ob das jemand kennt oder es das wirklich gibt.
lg bianca

Beitrag von karra005 27.04.10 - 10:09 Uhr

Hä? Du glaubst also weil dein Mann sich abknipsen hat lassen, dass es auf deinen Zyklus Auswirkungen hat???
Ä???#kratz#gruebel

Kannst du das auch biologisch erklären, wieso du das glaubst???

Beitrag von joshmom 27.04.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

nö glaub ich nicht. Mein Zyklus macht was er will, vor Steri und auch danach!!
Und bei uns ist es auch definitiv abgehakt!

LG
Joshmom

Beitrag von becci81 27.04.10 - 14:12 Uhr

hallo bianca!
naja, also daß die vasektomie auswirkungen auf deinen zyklus hat, glaub ich auch nicht ;-) aber vll hast du das auch nicht direkt so gemeint.
mein partner hat sich auch sterilisieren lassen, ich glaube, seitdem achte ich mehr auf meinen zyklus (vll weil mir die verhütung "aus der hand genommen" wurde.. ist ein komisches gefühl, wenn ich auch weiß, daß ich nicht schwanger werden kann).
ich hab das gefühl, ich hab viel heftigere pms, die regel ist viel heftiger als sonst usw..
vll spinn ich, vll ist es so.. woran das liegt, weiß ich nicht.
für die wechseljahre bin ich jedenfalls noch viel zu jung ;-)
aber wenn man überfällig ist, oh weia.. da würd ich durchdrehen! ob dir mönchspfeffer helfen könnte?
alles gute für dich!
lg becci81

Beitrag von bipi168 27.04.10 - 20:11 Uhr

hallo,
danke für deine antwort ;-).
du verstehst mich, das is ja schonmal gut.
wahrscheinlich hast du recht ..
mönchspfeffer?

lg und danke bianca

Beitrag von becci81 28.04.10 - 08:05 Uhr

soweit ich weiß, ist mönchspfeffer zyklusregulierend. aber genauer kenn ich mich damit leider nicht aus.
hier bei urbia gibt es aber viele frauen, die damit erfahrung haben, vll kann dir da jemand was raten?
hab einen schönen tag!
lg becci81

Beitrag von muttiator 29.04.10 - 09:20 Uhr

Ich nehme an das du ja nun nicht mehr mit Hormone verhütest, wie lange ist es denn her das du die abgesetzt hast!?

Beitrag von bipi168 29.04.10 - 09:43 Uhr

ja aber schon seit 2 jahren nicht mehr.
habe jetzt aber mal wieder meine mens bekommen.
na ja und weiter gehts im sauseschritt, ich werd mir halt doch wieder die pille o.ä. holen dürfen damit ich ein bissel nen rythmus habe auf dem verlass ist.
lg

Beitrag von muttiator 29.04.10 - 10:15 Uhr

Dann wirds nicht besser, die Pille hat Nebenwirkungen und das solltest du dir nicht unnötig zumuten.
Fange lieber an deinen Zyklus zu beobachten und dich damit auseinander zu setzen.
Informiere dich mal über die symptothermale Methode und kauf dir das Buch "Natürlich und sicher".
Wenn der Zyklus durcheinander ist dann liegt es meisten an etwas und du würdest mit der Pille nur die Symptome behandeln aber nicht die Ursache.
Zeichne mal einige Zyklen deine Temperatur und deinen Zervixschleim auf, ganz nach den Regeln der NFP AG und dann geh damit zum FA.