Soooviel Kraft--könnt heulen-Respekt vor dieser starken Familie

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von eriks_mama 26.04.10 - 22:37 Uhr

Wer hat gerade Extra-das Magazin gesehen auf RTL wo die Familie mit den siamesischen Zwillingen war?

Der Bericht hat mich total berührt#liebdrueck
Sicher liebt man seine Kinder egal was mit ihnen ist-aber ihr wisst bestimmt wie ich es meine-wenn man hört was die alles durchmachen müssen mit den ganzen Kommentaren usw.-Ich sage Hut ab vor dieser starken Familie!!

Beitrag von mietze07 26.04.10 - 22:56 Uhr

Ich habe den Beitrag auch gesehen und musste weinen. Es sind zwei solch zuckersüßen Mäuse und ich habe auch den größten Respekt vor dieser tollen Familie.
Es tat mir in der Seele weh, als sie von den Beschimpfungen erzählt hat, die sie teilweise über sich ergehen lassen müssen. Das macht mich so sehr wütend und ich zweifle am Verstand mancher Menschen #schock:-[

Ich drücke den beiden Mäusen und auch der Familie die Daumen, dass sie ein einigermaßen "normales" (für sie normales) und schönes Leben haben werden #liebdrueck

Beitrag von eriks_mama 26.04.10 - 23:04 Uhr

Hmmm ich gebs zu ich könnte net heulen sondern hab es getan :-(

Es ist so beschämend und erschreckend zugleich,dass Kommentare kommen wie:Warum bringt ihr diese Missgeburten hier her und bringt sie nicht um????
Ich würde da bestimmt nicht ruhig bleiben können-wobei man muss ja irgendwie-sonst schafft man das doch gar nicht.

Ich denke ich hätte diese Kraft nicht.....

Beitrag von schwarzesetwas 26.04.10 - 23:34 Uhr

Ich glaube RTL nichts.

Das einzige an was ich glaube sind Einschaltquoten.

Hut ab vor diesem gut gemachten Bericht.

SE

Beitrag von accent 26.04.10 - 23:44 Uhr

Warum schaust Du dann, wenn Du eh nichts glaubst und erhöhst dadurch die Einschaltquoten? Ist doch irgendwie sehr unlogisch.
Linda

Beitrag von binnurich 27.04.10 - 09:11 Uhr

wer sagt denn das sie schaut?

ich schaue auch nicht, bleibe aber manchmal für einige Minuten beim Zappen hängen (es sind meist deutlich weniger als 5 Minuten, was daran liegt, dass ich nur auf maximal eine halbe Stunde Fernsehen am Tag komme). Aber wenn ich mal kurz hängen bleibe, finde ich auch immer wieder alle Vorurteile bestätigt

Beitrag von coco1902 27.04.10 - 12:09 Uhr

Hallo?

Glaubst du etwa, die haben die Kinder an den Köpfen zusammengeklebt??? #schock

Mal ehrlich, klar gibts viel Mist im TV aber das ist ja nun mal echt. Und dass soviele Menschen komisch reagieren, das ist auch normal.

Ich kenne eine Frau, die hat ein Down-Kind. Was meinst du, was die sich anhören darf von unwissenden Leuten, wie Du es zu sein scheinst.:-[:-[:-[

Beitrag von mamavonyannick 27.04.10 - 07:36 Uhr

Hallo,

ich habe diesen Bericht auch gesehen und fand es erschütternd und zu gleich befremdlich. Jetzt, wo die Kinder da 3 Jahre alt sind, ist es natürlich quatsch, so etwas zu sagen, aber ich denke, dass ich die Kinder nicht ausgetragen hätte.
Klar, sie leben, ihnen gehts so weit gut, sie können viele Dinge, von denen man nie geglaubt hätte, dass sie sie können. Aber allein die Tatsache, welche Einschränkungen die beiden hinnehmen müssen (mal abgesehen von den Krankheiten und körperlichen Beschwerden)... ich weiß nicht, "ob es das wert" (schwer auszudürcken und wie gesagt, ich möchte ihnen das recht auf ihr jetziges Leben ja nicht absprechen) ist. Sicher sieht das jeder anders und wenn du die erwachsenen Zwillinge gefragt hättest, die hätten bestimmt "ja" gesagt. Aber ich von meinem Standpunkt aus, hätte es die Kinder vermutlich nicht ausgetragen, weil ich einfach Angst vor den Folgen gehabt hätte.

vg, m.

Beitrag von hoeppy 27.04.10 - 10:31 Uhr

Hallo,

ich habe diesen Bericht auch gesehen.Die beiden Mädels sind wunderhübsch.

Aber mich beschäftigt seit dem eine Frage.

Es wurde ja berichtet, dass Siamesische Zwillinge oft nicht sehr alt werden.
Ich weiß nicht wie es in diesem Beispiel hier ist, aber wenn die eine stirbt, stirbt die andere dann automatisch mit?
Soviel ich mitbekommen habe hat ja jede ihre eigenen Organe. Ich glaube jede hat sogar ihr eigenes Gehirn wenn ich es richtig verstanden habe.

Dann frage ich mich-haben diese Mädels nicht immerzu Schmerzen im Nacken? Wenn ich mir vorstelle nur nen halben Tag so zu sitzen,... dann tut mir schon alles weh. Diese verbringen Jahre lang in dieser Stellung.
Dennoch machen die beiden Mädels auf mich einen sehr glücklichen Eindruck.
Die beiden haben noch Glück im Unglück. Sie "schauen" beiden in die gleiche Richtung. Die älteren die vorgestellt wurden bekommen sich ja nie zu Gesicht da sie in die Entgegengesetzte Richtung "schauen".

Ich habe viel Respekt vor den Eltern, die diesen beiden Mädels all das ermöglichen.

LG Mona

Beitrag von purpur100 27.04.10 - 10:42 Uhr

"..Mit den Augen des Zwillings sehen - wenn ein Gehirn für zwei arbeitet
Die Mädchen Krista und Tatiana sind ein Leben lang untrennbar miteinander verbunden: Die siamesischen Zwillinge teilen sich ein Gehirn. ..."

Quelle RTL: http://www.rtl.de/cms/information/rtl_extra/extra_ueberblick.html