Sehr, sehr anhängliches Mädchen...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schwarzesetwas 26.04.10 - 23:05 Uhr

Meine kleine (19 Mon.) ist eine sehr Anhängliche. Sie klebt sowieso an mir, will zwischenzeitlich immer Nähe tanken auf dem Arm.
Gut, das geht so stündlich 6 mal, wo sie meine Nähe aufm Arm braucht, um sich zu beruhigen oder so.

Ist bislang kein Problem gewesen, nur mein Großer findet das zeitweise nicht mehr lustig und will dann AUCH auf meinen Arm.
Heute morgen hatte ich beide im Kampf um die Pole-Position ständig aufm Schoß.

Sind eure auch so anhänglich - ich meine nicht den Großen, der kuschelt immer in der Nacht mit mir - die Kleine wird nur immer 'schlimmer', also sie braucht meine Nähe immer mehr. Es stört mich nicht, ganz im Gegenteil.
Aber ich denke dann an den Großen, der ja dann eifersüchtig wird.
Hm.

Gut, sie macht heftige Enwicklungssprünge im Moment, da braucht sie mich mehr denn je...
Aber mein Mann machte mich schon drauf aufmerksam, ob es denn jedesmal sein muß, sie auf den Arm zu nehmen, wenn sie das will.
Meine Antwort: Sie braucht das grad, also muß ich ihr das geben. Ihr wird das in der Nacht oder wann auch immer fehlen.
Grad ist nur schon 19 Monate. ;-)

Bin ich zu weich? Hebe ich meine Kleine auf nen Tron? Oder mach ich es richtig?

Ich denke, ich mach es richtig. Bedürfnisse sollte man stillen. Und wenn es Nähe ist, sowieso.

Danke, für konstuktive Antworten.

SE

Beitrag von christianeundhorst 27.04.10 - 00:04 Uhr

Hallo Du,
Du machst das völlig richtig!!!!!!!! Wie Du schon sagst Bedürfnisse soll man stillen! Das ist wichtig, sonst werden die immer größer und können lebenslang Probleme machen. Außerdem ist in der Zeit ja auch einiges los in der Entwicklung, wie Du schon selbst gemerkt hast und die Autonomie- oder Trotzphase beginnt auch so allmählich. All das sorgt für ein schier gigantisches Bedürfnis nach Nähe, Schutz und Geborgenheit und Deiner Tochter das zu geben ist genau richtig! Sie wird dadurch zu einem selbstbewußten glücklichen Kind!:-)
Wünsche soll und kann man nicht alle erfüllen und das wäre auch nicht gesund, aber Bedürfnisse - egal welcher Art - immer und sofort!
Also lass Dich nicht verunsichern und mach weiter so! Du machst es genau richtig!

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 21 1/2 Monate

Beitrag von schwarzesetwas 27.04.10 - 00:40 Uhr

Danke Dir...

Ich werd einfach immer nur kritisiert.

Denke, ich liege richtig.

Danke, für Deine Anwort.