Wassergeburt im Geburtshaus

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von libe-berlin 27.04.10 - 01:32 Uhr

Unsere Polly Mathilda ist mittlerweile 8 Wochen alt und jetzt will ich auch endlich einen Geburtsbericht schreiben!

Der errechnete Entbindungstermin war der 22.2.2010. Doch Polly fand es wohl so schön im Bauch, dass sie keine Versuche machte den Termin einzuhalten. Es ging mir richtig gut, wie schon die gesamte Schwangerschaft und ich beschloss auch noch die letzten Tage zu genießen. So nah würde ich ihr nie wieder sein...
Am Samstag den 27. Februar wurde es dann unangenehm. Ich bekam Wehen in regelmäßigen Abständen (ca. alle 10 - 15 Minuten) und verbrachte den ganzen Tag, diese zu bewältigen. Meine Hebamme Michaela hatte mir gesagt, dass die Wehen in 5 Minuten Abständen kommen sollen, aber irgendwie wollte Polly wohl immer noch nicht so richtig... Also verbrachte ich den Tag im Vierfüßlerstand mit atmen atmen atmen... zwischendurch mal rumlaufen, Becken kreisen lassen, Schmerzen aushalten...
Irgendwie hab ich mir auch die Nacht um die Ohren geschlagen.
Am Sonntag wurden die Wehen dann stärker und ich beschloss gegen Mittag mal bei Michaela anzurufen um sie Vorzubereiten, dass es wohl bald losgeht. Wir verabredeten uns im Geburtshaus um mal nach dem Rechten zu sehen. Also fuhren Benny und ich gegen Nachmittag mit Sack und Pack ins Geburtshaus in der Hoffnung gleich da bleiben zu können. Nach einer Muttermundkontrolle schüttelte Michaela aber nur den Kopf und meinte, "fahrt nochmal nach Hause und wartet bis die Wehen stärker werden!" Puuuh noch stärker ?!? Son Mist! Ich dachte es geht jetzt bald los !!! Nagut also nochmal nach Hause und das gleiche Spiel wie am Samstag... Vierfüßlerstand, Wehen veratmen, rumlaufen, Becken kreisen, Schnaufen, Schmerzen, wenig Schlaf... Montag gings weiter, nur dass die Wehenabstände langsam kürzer wurden. Mittlerweile war ich schon ziemlich kaputt. Ich hatte kaum geschlafen, weil die Wehen im liegen am heftigsten waren und ich die ganze Zeit auf den Beinen war. Gegen 17.30 Uhr beschloss ich dann mich trotz allem einfach noch ne Runde ins Bett zu legen und versuchte zu schlafen. Keine 5 Minuten im Bett merkte ich wies auf einmal nass wurde. Panisch sprang ich auf und schrie. "Ahhh Benny die Fruchtblase ist geplatzt !!! Ruf Michaela an !!!"
Ich stellte mich erstmal unter die Dusche um das Fruchtwasser abzuwaschen. Michaela war grade in der Nähe und kam direkt bei uns zu Hause vorbei. Sie machte noch ne Muttermund- und Herztonkontrolle und beschloss gleich ins Geburtshaus zu fahren und mir schon mal Badewasser einzulassen. Benny und ich fuhren dann auch sofort los. Die Wehen im Auto zu verarbeiten war echt schlimm. Ich hatte mich sonst immer in den Vierfüßlerstand gesetzt oder mich irgendwo vorne übergebeugt aber das ging ja während der Fahrt schlecht. Gottseidank sind wir schnell angekommen sodass ich nur 2 Wehen in dieser blöden Position aushalten musste. Gegen 18.00 Uhr im Geburtshaus angekommen hatte Michaela schon das Wasser eingelassen und es uns mit Kerzenlicht und Fußbodenheizung gemütlich gemacht. Ich also gleich ab in die Badewanne. Benny saß auf dem Wannenrand hinter mir, sodass ich mich schön an seinen Beinen festhalten und mich festkrallen konnte. Nach etwa 3 1/2 Stunden war der Muttermund komplett geöffnet und dann durfte ich endlich Pressen. Ich hatte aber komischerweise gar nicht diesen Pressdrang der so oft beschrieben wird. Benny Michaela und Conny die 2. Hebamme die noch dazugekommen war feuerten mich richtig an. Nach 2,3 Pressversuchen beschloss ich dann "Ich scheiß jetzt auf den Schmerz" und legte richtig los... Und schon war das Köpfchen da... Ich fühlte Polly zwischen meinen Beinen und konnte es gar nicht begreifen. Ich war wie in Trance und nun völlig motiviert es endlich zuende zu bringen. Jetzt sollte ich aber erstmal eine Presspause einlegen damit Polly sich richtig in Position bringen konnte. Als ich endlich weitermachen durfte nahm ich nochmal alle Kraft zusammen und schon war Polly da. Ich holte sie aus dem Wasser und legte sie mir auf die Brust. Diesen Augenblick werde ich nie wieder vergessen !!! Wunderschöön !!!
Da sie aber so sanft geboren wurde hatte Polly nicht gleich sofort den Atemreflex und Michaela musste sie relativ zügig abnabeln um sie abzusaugen und zu beatmen. In der Zwischenzeit erledigte ich die Nachgeburt, immernoch in der Badwanne. Benny konnte dann schon mit Polly im Bett kuscheln während ich mich noch abduschte. Wir verbrachten dann noch einige Zeit zu dritt im Bett mit kuscheln und sind dann gleich in der selben Nacht nach Hause gefahren, wo wir seit dem die Zeit als kleine Familie genießen !

Polly ist also am 1.3.2010 um 21.42 mit 3580g und 36 cm Kopfumfang gesund auf die Welt gekommen.
Danke fürs lesen und liebe Grüße von Lisa, Benny und Polly

Beitrag von dievio 27.04.10 - 10:48 Uhr

Oh, wie schön. Gut zu wissen, dass auch andere Mamis schöne Geburten haben ...

Beitrag von libe-berlin 27.04.10 - 22:42 Uhr

Hast du auch einen Bericht geschrieben ? Lese gern von schönen Geburten :-)

Beitrag von dievio 28.04.10 - 00:02 Uhr

Ja, jetzt ja ;-)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=2607680&pid=16539806

Beitrag von lebelauter 27.04.10 - 19:56 Uhr

traumhaft .-)

Herzlichen Glückwunsch!

Welches Berliner GH wars denn?

Ich hab vor 3 Monaten meine Kleine zuhause geboren.. Bericht hier:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=43&id=2462937

LG

LL

(hab auch mal in B gewohnt....

Beitrag von libe-berlin 27.04.10 - 20:20 Uhr

Wir waren im Geburtshaus Friedrichshain.

Woow dein Bericht ist ja echt toll! Scheint auch echt eine schöne Geburt gewesen zu sein !
Vielleicht versuchen wirs nächstes mal auch zu Hause :-)

Beitrag von lebelauter 28.04.10 - 10:27 Uhr

das im FH kenn ich nicht, ich war mal zur Vorsorge in dem am Bürgerpark in pankow...

Alles Liebe und Gute für Euch!
LG

Beitrag von ikarya 16.06.10 - 22:29 Uhr

Huhu!

Alles alles Gute Euch! Im Geburtshaus Friedrichshain waren wir auch, und auch mit Traumgeburt im Wasser. Das nächste kommt vielleicht zuhause...

Wenn Du Lust hast zu schauen: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=43&tid=1951790&pid=12504024

Liebe Grüße!

Beitrag von wiebkehanssen 27.04.10 - 22:17 Uhr

Alles Gute auf dieser Welt Polly Mathilda!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von libe-berlin 27.04.10 - 22:41 Uhr

Danke dir !!

Beitrag von tula_75 29.04.10 - 15:00 Uhr

Herzlichen Glückwunsch zu Polly! #freu

Meine Polly ist auch ne kleine Berlinerin,- allerdings mittlerweile 11 Monate alt...


schönen Geburtsbericht hast Du geschrieben,- falls es Dich interessiert- meiner ist auf der VK verlinkt.

Liebe Grüße von Polly-Mutter zu Polly-Mutter, Jule

Beitrag von libe-berlin 29.04.10 - 23:21 Uhr

Einen suuperschönen Bericht von einer tollen Geburt hast du geschrieben !!!
Und dann noch so ein schöner Name für die Kleine :-)
Wünsche dir und deiner Rasselbande auch alles Gute!

Beitrag von blauviolett7 03.05.10 - 21:00 Uhr

Och wie schööön! So stelle ich mir das auch vor!#verliebt

Vielen Dank, dass Du uns diese schöne Erfahrung mitteilst! #herzlich

LG