Abstillen bringt mich zur Verzweiflung

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jana2526 27.04.10 - 07:33 Uhr

Hallo zusammen,
ich weiss echt nicht mehr weiter. Ich bin jetzt seit dem 1. April am abstillen, habe erst Abends abgefangen zu zufüttern, da ging noch alles. Dann habe ich Mittags die Mahlzeit durch Brei ersetzt und seitdem habe ich ständig Milchstau. Ich habe alles versucht, Salbei- Pfefferminztee, kühlen, Pytolacca. Ich wache jede Nacht auf mit einer Knall harten Brust. Ausstreichen tue ich natürlich auch ständig.
Naja vielleicht geschieht ein Wunder und jemand noch einen Tipp für mich. Witzigerweise betrifft dieses Problem nur eine Brust, die andere ist in Ordnung.
LG Jana

Beitrag von dievio 27.04.10 - 10:19 Uhr

Hi,

ich habe - bei Milchstau - gute Erfahrungen mit Osteopathie gemacht und kann mir vorstellen, dass das auch dir helfen kann. Ich hatte auch in einer Tour Milchstau, nicht beim Abstillen, sondern in den ersten paar Monaten nach der Geburt. Die Osteopathin hat den dann mitbehandelt 8war eigentlich wegen meines Rückens da) und seit diesem tag hatte ich keinen einzigen Milchstau mehr (bestimmt 4 Monate her).

Einfach mal probieren.