Ich hab es echt satt!

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von dietomatensosse 27.04.10 - 08:00 Uhr

Guten Morgen,

habe mir ja eine kleine Hündin von mittlerweile 12 wochen gekauft.Seit 3 wochen ist sie da! Mein haus stinkt überall nach Pisse!,langsam fängt es an zu nerven. Ich weiß ich darf keine Wunder erwarten,aber ich hatte erwartet,das sie nach 3 Wochen endlich mal EINMAL draußen macht!! Aber nix.Sie pinkelt und kackt NUR drinnen.Mein mann und ich wechseln uns schon ab und laufen uns die Beine in bauch,sogar nachts geht mein Mann noch mal. Kann mir jemand helfen?

Und bitte kommt nicht mit,ich muss geduldt haben!

Ich war jede std draußen,an ihrem Gewohnten Ort,dann kommt sie jedesmal mit wenn ich mit der Grossen gehe.Sie ist also fast ständig draußen,aber jetzt kann ich nicht mehr!!

LG

Beitrag von v_welt 27.04.10 - 08:02 Uhr

ist doch klar das es nicht in 3 wochen klappt, wusstet ihr nicht das es mit viel arbeit verbunden ist, eine welpe ist keine maschine sondern ein tier das lernen muss...

Beitrag von dietomatensosse 27.04.10 - 08:03 Uhr

Das war uns klar,aber sie macht ja NIE draußen. Das sie in 3 wochen stubenrein ist habe ich nicht erwartet,aber wenigstens das ich sie mal draußen loben kannm,weil sie ein geschäft mal draußen erledigt hat

Beitrag von v_welt 27.04.10 - 08:07 Uhr

ich habe ein mops und der war auch sehr sehr schwierig mit dem sauber kriegen, aber es hat auch irgendwann geklappt. er macht zwar ab und an noch in die wohnung aber irgendwann kapiert es auch ein hund. du musst mal den vergleich tätigen mit einem hund und einem baby. ein baby ist auch nicht sofort trocken:-)

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 08:03 Uhr

Bitte, bitte, bitte, bitte gib den Hund an jemanden ab der nicht rumheult. Dein Hundebaby ist noch EIN BABY! Meine Kinder waren im verleichbaren Alter auch noch nicht trocken ;-)

Ich hab keinen Hund und wenn ich mir einen zulegen würde, dann sicherlich KEINEN Welpen. Ich lese hier oft dass viele Hunde erst so mit 6 Monaten oder später zuverlässig sauber sind.

Such ihm ein neues Heim und kauf Dir einen Stoffhund.

Ist nicht böse gemeint, aber wenn DU jetzt schon so dermaßen sauer bist dann möchte ich nicht wissen wie Du dem Hund gegenüber bist.

Mona

Beitrag von dietomatensosse 27.04.10 - 08:05 Uhr

Ist nicht böse gemeint, aber wenn DU jetzt schon so dermaßen sauer bist dann möchte ich nicht wissen wie Du dem Hund gegenüber bist.


Sag mal gehts noch?

Du unterstellst mir,ich würde schlecht mit ihr umgehen,nur weil sie drinnen macht?! schlage ich dann meine Tochter und meinen anderen Hund auch,nur weil er was falsches macht! Du tickst doch nicht sauber!

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 08:12 Uhr

Warum fragst Du ob DU Deine Tochter und den anderen Hund AUCH !!! schlägst?
Damit schreibst DU dass du den kleinen Hund ja schlägst wenn er was falsches macht #schock


.
Mona

Beitrag von canadia.und.baby. 27.04.10 - 09:10 Uhr

Nein du unterstellst ihr das sie schlecht mit dem Hund umgeht weil sie jetzt hier im Forum sich mal luft gemacht hat.

Sie fragt dich darauf hin ob du der Meinung wärst sie würde ihr Kind und den anderen Hund auch schlecht behandeln wenn sie was falsch machen.

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 09:31 Uhr

Ich hab gar nichts unterstellt!
Ich habe gesagt dass ich nicht wissen möchte (also NICHT WISSEN MÖCHTE) wie sie mit dem Hund umgeht wenn sie hier schon so krass schreibt!
Ich hab nicht geschrieben dass ICH WEISS wie sie mit dem HUnd umgeht!

Ist mir auch egal im Grunde, aber denoch denke ich wäre es besser sich einen älteren Hund zu holen wenn man keinen Nerv für einen Welpen hat.

Mona

Beitrag von petra1982 27.04.10 - 09:49 Uhr

Trotzdem verbreitest du es oder stellst es indirekt in den Raum wie sie wohl mit Ihm umgeht ;-)

Ich hoffe sie weiss das der Hund ein Welpe ist ansonsten wieder ein Beispiel das viele nicht denken bevor sie einen Hund hertun

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 09:53 Uhr

Ich reagiere nur auf ihre Worte. Und später hat sie selber geschrieben dass sie ja deshalb nicht AUCH ihr Kind und ihren Mann haut...AUCH! Das bedeutet doch dass sie es bei dem Hund anscheindend macht, sonst würde sie nicht AUCH schreiben, oder?;-)

Beitrag von petra1982 27.04.10 - 09:58 Uhr

Ín Wut schreibt man manchmal die wildestend Dinge, wie oft wurde ich, jetzt nicht hier in der Sparte, schon Missverstanden weil ein Wort falsch geschrieben war ;-) Mit Auch meinte sie eventuell auf deine Unterstellung das sie es dann dort ja genauso tun würde, aber es nicht tut ;-) Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt?!

Beitrag von petra1982 27.04.10 - 09:04 Uhr

Du scheinst sehr agro zu sein sorry kommt mit deiner Ausdrucksweise hier eben so rüber ;-) Du hast keine geduld und heulst rum, du hast schon einen Hund? Dann weisst du doch auf was dud ich da einlässt ;-)

Beitrag von chaoskitty 27.04.10 - 08:08 Uhr

Wie oft geht dein Mann denn Nachts noch mal?
Wenn er nur einmal geht, brauchst du auch nicht rum heulen.

Scheinst da mit richtig viel Geduld ran zu gehen.

Setz den Hund nachts in einen großen Karton mit der Decke, wo er drauf schläft.
Hunde machen eigentlich nicht in ihr eigenes Bett.

Beitrag von troedi 27.04.10 - 14:04 Uhr

Hallo,

was mache ich denn, wenn ich weder einen großen Karton (unser Hundemädchen ist ein Labbi-Mix und so große Kartons gibts gar nicht ;-)) noch eine große Hundebox habe? Kann ich sie evtl. auch anleinen und da fest machen, wo sie schläft? Sie hat eine große Couch, auf der sie immer liegt.

Nachts nehme ich die Couch immer mit ins Schlafzimmer und platziere sie vor meinem Bett. Kann ich sie da anleinen, damit sie da nicht weg kann, oder darf man sowas nicht?

Ich bin auch für jeden Tipp dankbar.

LG Ela

Beitrag von chaoskitty 27.04.10 - 17:17 Uhr

Nu erzähl mir mal, warum du mich nun auf den Arm nimmst.

Es war ernst gemeint, dass die Tiere eigentlich nicht in ihr eigenes Bett machen.

Beitrag von troedi 27.04.10 - 18:51 Uhr

Öhhhm hallooooo???

Ich nehme Dich nicht auf den Arm. Ich meinte diese Frage völlig ernst. Ich habe nichts da, in dem ich ihr für nachts ein Bett machen könnte. Sie hat ein eigenes Hundesofa, auf dem sie immer liegt. Das nehme ich nachts mit und platziere es vor meinem Bett. Meine Frage war jetzt einfach nur, ob ich sie da anleinen kann, oder ob das Quälerei wäre.

Ich will Dich ganz sicher nicht verscheißern, sondern erreichen, dass meine Kleine sich meldet, wenn sie mal muss, verstehst Du?

Also, darf ich sie vor meinem Bett anleinen oder nicht? Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten? Ich muss gestehen, dass sich mein Einfallsreichtum echt in Grenzen hält ;-)

LG Ela mit #hund Maja (gerade völlig ausgepowert und fertig auf ihrem Sofa schlafend)

Beitrag von chaoskitty 28.04.10 - 07:49 Uhr

Dann frage in irgendeinem Supermarkt nach einem großen Karton oder bastel dir einen.

Anleinen wäre natürlich eine Möglichkeit, bin ich aber kein Freund von.

Beitrag von troedi 28.04.10 - 12:40 Uhr

#danke

Beitrag von cherymuffin80 27.04.10 - 08:09 Uhr

#rofl Sorry was erwartest du von einem 12 Wo. alten Hund?????

Wieso holt man sich einen Hund wenn man keine Ahnung hat????? Liest man da nicht erstmal Bücher??? da steht das es durchaus ein halbes Jahr und länger dauert bis ein Hund stubenrein ist!


Sooo, nu werd ich mal die Adoptionspapiere für mein Kind ausfüllen, denn sie kann mit 11 Mon. auch noch nicht aufs Klo gehen #klatsch

Beitrag von chaoskitty 27.04.10 - 08:15 Uhr

#rofl#rofl

Beitrag von tauchmaus01 27.04.10 - 08:18 Uhr

Vor alle schreibt sie:

Zitat:

Du unterstellst mir,ich würde schlecht mit ihr umgehen,nur weil sie drinnen macht?! schlage ich dann meine Tochter und meinen anderen Hund auch ?
***************************

Was meint sie mit AUCH ?

Mona

Beitrag von bienchensg 27.04.10 - 08:47 Uhr

Jippiee....hoffentlich haben wir das Falsch verstanden.


Wenn dem doch so ist: dir gehört der Arsch verdroschen wenn du ein 12 Wochen altes Hundebaby verdrischt weil es nicht sauber ist.


Hole eine grosse Kiste. Steche rasen aus, lege rasen in die Kiste, wenn du merkst sie muss sich lösen, setze sie in die Kiste. Löst sie sich, lobe sie. Wechsel den rasen regelmässig aus, sie wird das Lob mit dem Geruch vom Gras verknüpfen und irgendwann auch draussen machen, da riechts auch so.


Haste keinen Bock druff, dann gib das Tier ab.


Solltest du das Hundebaby echt schlagen dann biste ne ganz arme Sau.

Beitrag von kawatina 27.04.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

sag mal du Superhirn....wo steht das die TA den Hund schlägt? #kratz



Beitrag von arschvomdienst 28.04.10 - 07:27 Uhr

Sag mal du Klugscheisserin....kannst du lesen was im Post von Tauchmaus stand? Und das der Welpe sie nervt macht sie keinen Hehl draus.-