Unser Vater gibt mir und meiner Schwester.....

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von julian079 27.04.10 - 09:54 Uhr

an allem die Schuld! Vor allem mir!
Zur Vorgeschichte:

Bei meiner Mama wurde vor einer Woche ein Tumor in der Lunge festestellt es ist ein 6 mm Knötchen. Die Ärzte wissen aber nicht b gut oder bösartig. Sie meinten es gibt 2 Optionen:

-entweder alle 3-6 Monate CT machen und beobachten, die Gefahr besteht aber das es wachsen kann und bösartig werden kan...

oder

-wegschneiden wie ein kleines Stück Kuchen.

So wir haben ihn gefragt was er uns raten würde, er meinte die OP!
Auch der Hausarzt von meiner Mama meinte er hatte auch so einen Fall und die Frau lebt bis heute noch und es ist alles gut verlaufen!

So zu meinem Vater hatten wie nicht nie einen guten Draht! Er hatte jahrelang getrunken, uns Kinder auch gehaun, tyranisiert und beschimpft!
Daraufhin hatte meine Mama ihn mit uns verlassen.
Sie waren jahrelang getrennt, dann dachten wir alle er hätte sich geändert, so war es auch 2 Jahre ging es gut. Er war super, lieb und hilfsbereit, man konnte normal mit ihm reden!
War das alles nur gelogen? Hat er sich anscheinend so maskiert?
!#kratz
Vor ca. 3 Jahren hatte er einen Herzinfarkt, wir waren alle bei ihm, standenihm zur Seite. Aber er ist immer schlimer, er misst 100mal am Tag den Puls und ist imemr kurz vorm Sterben, alles dreht sich nur um ihn!
Meine Mama jammert nich, es geht ihr soweit ganz gut aber er, es dreht sich nichts mehr um ihn!
Gestern hatte er richtig agressiv gesagt, geh auf garkeinen Fall unters Messer!!!!!!!!
Und hat mit dem Finger auf meine Mutter gezeigt! Er ist ein Egoist! Denkt nur an sich! Er sagte auch was soll ich hier ohne dich auf dieser Welt!
Man könnte meinen er mache sich Sorgen aber Pustekuchen es geht ihm nur um ihn!
Hauptsache er hat meine Mama egal wie lange, ob der Tumor wächst!
Leute ich bin so sauer! Er ist doch keine Unterstützung für meine Mutter! Sie sagt auch immer er ist so unerträglich! Es war ein Fehler ihn wieder zurückzunehmen!

Beitrag von joshmom 27.04.10 - 10:08 Uhr

Hallo,

ich hatte dir ja schon mal geschrieben!

Wenn deine Mutter der Meinung ist, es war ein Fehler ihn zurückzunehmen, dann sollte sie sich so schnell wie möglich trennen.
Es wird ihrem Gesundheitszustand sicher gut tun, denn wie soll sie genesen, wenn Sie andauernd Sorgen und STreit hat!

Sie hat doch euch, und ich denke ihr werdet sie sicher unterstützen!!
Psychische Belastung kann einer Heilung schon im Wege stehen!

Aber wahrscheinlich hat dein Vater schon Angst und kann es nur nicht zeigen!
Manche Menschen reagieren so.

Alles Gute
Joshmom

Beitrag von maggy79 27.04.10 - 21:14 Uhr

Hi,

mein Papa ist seit seinen Herz-Ops auch ganz komisch.
Er ist total egoistisch. Keiner hat Schmerzen, und seine sind sowieso viel schlimmer.
Ich glaube wenn ich sage, dass mir die Gebährmutter wehtut, würde er sagen, dass seine noch viel schlimmer weh tut. :-[#rofl
Er hat eben alles und stirbt mehrmals am Tag.
"Heute morgen bin ich im Wald ohnmächtig geworden". Ja ja, ich glaub ihm nix mehr, vorallem weil er wirklich mit allem maßlos übertreibt.
Wenn ich ehrlich bin, glaube ich, dass er voll unter Drogen (Medis) steht und das Gehirn irgendwie anders funkt. #augen

LG
Maggy

Beitrag von julian079 28.04.10 - 07:32 Uhr

Ja das stimmt! Mann:-[#rofl und Männer sind sowieso solche Weicheier! Mein Vater stirbt auch jeden tag!
Gestern waren wir zur Lungenbesprechung. Er musste natürlich mitgehen. Es ist nur 1x in der Woche also waren dort ziemlich viele Leute obwohl wie einen termin hatten mussten wir warten!
Mein Vater hat sich natürlich aufgeregt, ich sagte ihm geh doch nach Hause, und gsd ist er auch gegangen.
Aber er hat sich erstmal kurz neben mich gesetzt und mich schon wieder vollgejammert! Ich meine ich hab für alles Verständnis aber mittlerweile kann ich es nicht mehr hören...
Sie haben meiner Mama zu der OP geraten....aber mein Vater schimpft über die Ärzte. Er sagt die haben alle keine Ahnung und wie sind doch eh alle Versuchskaninchen!
Mann#bla
Bei meiner Mama ist es alles nur durch Zufall rausgekomen, weil ihre Stimmbänder angegriffen sind, sonst hätte man den Tumor nicht entdeckt! Gottseidank, er ist noch so klein...