Meine Motte, ruhe süß.....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von marieke2006 27.04.10 - 09:59 Uhr

Hallo,

Ich hoffe ich darf euch kurz von Mottes Reise erzählen....

Ich hatte am 09.04.2010 einen normalen Vorsorge Termin. Ich hatte aber schon ein komisches Gefühl. Mein Bauch wurde nicht größer, meine Motte hat sich nicht bewegt in meinem Bauch. Mein Mann war auch mit an dem Tag.

Die Hebamme hat dann versucht die Herztöne zu finden. Als sie es bei dem ersten 3 Stellen nicht fand, schlug mein Herz schon schneller. Als sie es dann aber garnicht fand, war mir alles klar. Sie meinte zwar noch, das ich mir keine Sorgen machen soll, weil alles noch so klein ist. Sie hat dann ihr US Gerät angemacht.....Ich sah es sofort. Meine Motte war nicht größer geworden. Und das #herzlich hat nicht geschlagen.....

Ich bin von der Liege aufgestanden und bin aus der Praxis gelaufen....Ich war so verwirrt. Musste dann nochmal zum US bei meiner Fä und auch die bestätigte es. Es vielen kaum Worte. Es war furchtbar.

Als hätte der Himmel zugleich an mich gedacht, hat er die liebste, beste Ärztin im KH Dienst haben lassen. Mit ihr habe ich Mieke bekommen, mit ihr habe ich mein 1. #sternchen gehen lassen müssen. Sie hat mich so liebevoll aufgenommen, mit noch im Op die hand gehalten.....

Um 17 Uhr war ich im OP und um 17:30 Uhr wieder auf dem Zimmer. Zum Glück konnte ich um 19:30 Uhr zusammen mit meinem Mann wieder heim....

Körperlich geht es mir sehr gut, nur der Rest ist durcheinander......

Marieke wusste das ich ss war. Sie sah mich weinen und dann musste ich ihr ja sagen was los ist. Hab gesagt, das das Baby eingeschlafen ist und nun im Himmel ist. Jetzt fragt sie mich immer, warum das Baby Flügel bekommen hat und in den Himmel geflogen ist....:-(

Eines muss ich noch loswerden. Im April 2005 haben mein Mann und ich uns "in guten wie in schlechten Zeiten" schworen...Und ich kann euch sagen wenn ich diesen Mann nicht hätte......Worte können es nicht beschreiben. Ich bin so dankbar ihn zu haben. Ebenso natürlich auch für meine gesunden Kinder....

Sorry das es o lang geworden ist....

"Motte, wir werden die nie vergessen. Ich hoffe du triffst im Himmel deine andern beiden Geschwister. Zusammen passt ihr alles auf und auf....Ich liebe dich überalles... Deine Mama "

Lg Yvonne #kerze

Beitrag von penneloppe 27.04.10 - 10:26 Uhr

Hallo Yvonne,

es tut mir sehr leid, was du durchmachen musstest und trotzdem liest man in deinen Zeilen, die Liebe und Kraft, die in dir steckt.
Eure Mieke wird sicher zusammen mit ihren Geschistern auf euch alle gut aupassen. Ich wünsche dir viel Kraft für die kommende Zeit und das du neben deiner Familie noch Menschen hast, die dich unterstützen.

Alles Liebe für euch...
#herzlich Grüße und drei #kerze#kerze#kerze für eure Engel

Tanja

Beitrag von boujis 27.04.10 - 10:28 Uhr

mein Beileid,

kann mich nur anschließen, ohne meinen Mann haette ich das nicht geschafft.

Zünde eine #kerze für unsere Sternchen #stern #stern an.

Beitrag von nicki1971 27.04.10 - 11:31 Uhr

Es tut mir sehr leid, dass du das auch durchmachen musstest.

Ja, in diesen Zeiten merkt man wie gut ein Partner hinter einem stehen kann. Mein Mann hat auch von der ersten Minute an total toll reagiert. Er hat genau die richtigen Worte gesagt.

Auch meine Kinder haben darauf sehr gut reagiert. Das hilft einem finde ich doch etwas besser mit der ganzen Situation umzugehen.

LG
Nicole

Beitrag von marieke2006 27.04.10 - 13:00 Uhr

Ich war in der 17. Woche....#stern

Beitrag von nienoma 27.04.10 - 13:17 Uhr

hallo yvonne,

es tut mir unendlich leid, dass du schon drei mal ein kind gehen lassen musstest.
ich wünsche dir viel kraft für die kommende zeit und alles liebe und gute.
es ist schön zu lesen, dass deine familie hinter dir steht.

stille grüsse
jutta

Beitrag von hannah.25 27.04.10 - 13:54 Uhr

liebe yvonne,

es tut mir sehr leid, dass du nun zum dritten mal dein baby gehen lassen musstest. lass dich fest drücken #liebdrueck

wenn ich deine zeilen lese, bekomm ich eh tränen in den augen und eine wahre gänsehaut.
ich hab diese diagnose und diese minuten, wo vergeblich nach dem herzschlag gesucht wird, auch erleben müssen. und nie werde ich sie in meinem leben vergessen.

ich hoffe, du hast liebe menschen um dich, die mit dir reden, die mit dir weinen und dich einfach auch mal stumm in den arm nehmen.
und ich hoffe, deine beiden mäuse können dir ein wenig trost und halt spenden und dir auch neuen lebensmut und neue kraft geben. das wünsche ich dir sehr.

wenn ich die worte über deinen mann lese, dann bekomm ich auch da eine gänsehaut. genau so einen mann habe ich auch gefunden und genau diese männer helfen uns mit diesen schicksalsschlägen zu leben.

ich wünsch dir ganz, ganz viel kraft, sehr viel halt und trost für die kommende zeit.
bitte verkriech dich nicht. das reden und weinen befreit.

#kerze für eure motte

alles liebe
hannah mit #stern niklas und #stern sarah im herzen

Beitrag von divimari 27.04.10 - 17:51 Uhr

Liebe Yvonne,

vielen Dank, daß Du uns von Mottes Reise erzählt hast, auch, wenn es eine so traurige Geschichte ist.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie für die folgenden Wochen ganz viel Kraft um mit Eurer Trauer umzugehen.
Es ist wunderbar, daß Du solch einen tollen Mann an Deiner Seite hast. So könnt Ihr Euch gegenseitig stützen und Kraft geben.
Auch mein Mann war mir bei meinen 2 FG eine große Hilfe. Seine Liebe zu spüren hat mir über manch schwere Stunde hinweg geholfen.
Sag Deiner Kleinen, daß Euer Baby in den Himmel geflogen ist, weil da oben noch ganz viele andere Sternenkinder sind. Sie warten darauf, daß ihre kleinen Bausteine repariert werden, damit sie wieder zu uns zurück kommen dürfen. Ich habe mit unsere kleinen Nachbarin überlegt, was die Sternenkinder alles im Himmel machen: spielen, lachen, toben, Eis essen.... Dies hilt mir jetzt manchmal noch. Wenn ich traurig werde schaue ich nach oben und überlege, was meine Beiden da oben jetzt anstellen.

Ich wünsche Dir alles Gute
Liebe Grüße Marion