Schulden eintreiben

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 10:55 Uhr

Hallo!

Ich versuche mal den Fall genau zu schildern.

Es geht um einen Titel über insgesamt 3000 Euro incl. Zinsen.
Der Titel besteht seit dem Jahre 1996.
Meine Anwälte versuchten bis einschliesslich 2003, regelmässige Lohnpfändungen.
Genauso regelmässig wurde vom Schuldner die Ev. abgegeben.

Ich habe nun recherchiert um diesmal möglichst erfolgreich zu sein. Ich weiss zB. dass sich der Schuldner neben seiner Ausbildung die über die Rentenkasse finanziert wird, in der selben Firma nebenher schwarz etwas dazu verdient.
Ich weiss, dass er ein Haus ausbaut, ein relativ neues Auto fährt und Ende des Jahres eine Reise nach Ägypten mit seiner Tussi gemacht hat.
Ich weiss also, dass er Kohle hat und ich will endlich mein Geld haben.
Schicke ich nun wieder den Gerichtsvollzieher los, wird das möglicherweise erfolglos sein, weil er ja offiziell nur das Geld von der Rentenkasse bekommt.:-[

Das kann doch nicht sein, dass der wieder damit durch kommt.
Hat jemand einen Rat für mich?

Beitrag von joshmom 27.04.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

oh da hätt ich auch nen Hals!!!

Frag doch mal beim Gerichtsvollzieher nach, wie deine Chancen sind.

War eben auf den Seiten der Arbeitsagentur, da gibt es sogar einen Anitkorruptionsbeauftragten!! (hört sich doch gut an, hab nur nicht geschaut, was für eine Funktion der hat)Wäre das was für dich??

Oder Moskau Inkasso??#cool,gegebenfalls könnte ich dir auch noch einen sehr überzeugenden Onkel ausleihen!;-)

Ne, nicht ganz ernst gemeint. Aber ich verstehe deine Wut, und ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich mit dieser Person machen würde, oder wenn ich mir da alles zu Hilfe holen würde.

Viel ERfolg
Joshmom

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 11:12 Uhr

Werde ich gleich mal recherchieren.
Danke Dir!#blume

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 11:42 Uhr

Was soll sie denn mit einem Antikorruptionsbeauftragten?

Beitrag von joshmom 27.04.10 - 11:47 Uhr

Hast du es nicht gelesen? ICh habe geschrieben, das es sich gut anhört, aber ich nicht seine Funktion kenne!

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 12:34 Uhr

Ja, Facility Manager klingt auch gut, nützt aber nix, wenn man die Funktion nicht kennt...#augen

Beitrag von joshmom 27.04.10 - 12:38 Uhr

Kauf dir doch eine Kordel und zieh dich dran hoch!!

Wie an jedem anderen Thread auch!!

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 13:30 Uhr

Mir genügen sinnlose "Tipps" wie der hier gerade vollkommen.

Beitrag von bleibt.geheim 27.04.10 - 14:12 Uhr

Ein Antikorruptionsbeauftragter passt auf, dass sich die Mitarbeiter im Arbeitsamt nicht bestechen lassen.

Beitrag von flogginmolly 27.04.10 - 11:03 Uhr

Hi,

vielleicht eine Detektei einschalten um deine Vermutung belegen zu können?

LG

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 11:12 Uhr

Das ist leider sehr teuer. War auch schon einer meiner Gedanken.
Aber ich mag nicht noch mehr gutes Geld dem Schlechten hinterher werfen.:-(

Beitrag von bezzi 27.04.10 - 11:18 Uhr

Es ist eigentlich immer ein schlechter Rat, gutes Geld schlechtem Geld hinterherzuwerfen.

Beitrag von daddy69 27.04.10 - 11:04 Uhr

Tach,

für Schwarzarbeit ist der Zoll zuständig.

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 11:13 Uhr

Zoll!
Danke!#blume
Hätte jetzt eher an das Finanzamt gedacht #kratz

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 11:43 Uhr

Hatte gerade ein Gespräch mit einer sehr netten Dame vom zuständigen Zoll.

Das Thema Schwarzarbeit in diesem Betrieb ist sehr wohl bekannt, aber sie konnten dem Chef bisher nie an den Kragen.
Sie bräuchten jemanden- einen ehemaligen Mitarbeiter, der auspackt.

Beitrag von stolzemutsch 27.04.10 - 12:18 Uhr

Geht es um Unterhalt?

Ich hatte vor kurzem einen sehr interessanten Bericht über Familien gesehen, wo der Vater sich mit aller Macht dagegen wehrt Unterhalt zu zahlen. Kein Job, Alg2 usw. Obwohl die Mütter wussten, dass er doch Geld hat.

Da gab es dann eine bestimmte Frau, weiß leider den Namen nicht mehr, die hatte sich dann um die Fälle gekümmert. Sie war bekannt dafür, dass sie zu 99% alle Männer zum zahlen bekommt. Ich glaube, das kam bei SternTV. Weiß es leider nicht mehr so genau. Vielleicht wäre das etwas. Nur für den Fall, dass es sich um Unterhalt handelt. hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

Lg

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 12:30 Uhr

Nein, es handelt sich nicht um Unterhalt.#blume

Beitrag von pupsismum 27.04.10 - 14:40 Uhr

Das war die zuständige Mitarbeiterin des dortigen Jugendamtes. Die arbeitet nicht bundesweit.

Beitrag von nele27 27.04.10 - 13:00 Uhr

Russisch Inkasso :-)

Er wird schnell zahlen #zitter

LG, Nele

Beitrag von vengeresse 27.04.10 - 13:22 Uhr

Ich glaube die gibt es in der Form nicht mehr.
Ist auch eigentlich ne zwielichtige Angelegenheit.

Beitrag von nele27 27.04.10 - 15:02 Uhr

War nicht ganz ernst gemeint ;-)

Ich hab mal ein Interview mit denen gesehen. Da hieß es auf die Frage, WIE die das Geld eintreiben nur mit einem schönen russischen Akzent "Wir rrreden. Dann zahlen die. Die zahlen immer." #schock

Beitrag von lebelauter 27.04.10 - 16:38 Uhr

man könnte auch mal mit ner kiste Bier zum fußballstadion fahren und schauen, ob man da hilfsbereite neue Freunde findet... #schein

Beitrag von nele27 27.04.10 - 16:48 Uhr

Gute Idee - man muss eben kreativ sein!

Ich hab da ein paar Leute in der Nachbarschaft, die hätten auch nichts gegen einen Hunni, wenn sie dafür bloß ein "Gespräch" führen sollen :-)

Beitrag von jeannylie 27.04.10 - 17:58 Uhr

Ne, die sind gar nicht so gut wie die sich immer darstellen. Eigentlich totaler Saftladen...

LG

Beitrag von cunababy 27.04.10 - 16:08 Uhr

Tja,

ich kann dich gut verstehen, aber das mit der schwarzarbeit musst du leider erst mal nachweisen und das ist glaube ich gar nicht so einfach.

Und zum Thema Auto und Haus, wenn dass auf seine "Tussi" steht, und sie dafür offiziell zahlst, dann kannst du gar nichts machen leider, denn Sie ist nicht für seine Schulden verantwortlich.

VG Cunababy

  • 1
  • 2