Schmerzen beim Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ava76 27.04.10 - 11:07 Uhr

Hallo, ihr Lieben!
Hoffentlich ist jemand da, der mir helfen kann. Meine Tochter ist jetzt 5 Wochen alt und ich hab dolle Schmerzen beim Stillen. Während und nach dem Stillen krampft sich meine Brustwarze zusammen, wird ganz weiß und ich habe stechende und brennende Schmerzen in der Brust. Das kann lange andauern-v.a. nachts-oder schnell wieder um sein. Kennt das jemand? Meine Hebi und zwei Stillberaterinnen wissen auch keinen Rat, ebenso meine FÄ. Ich nehme Magnesium und Lecithin, soll helfen.
Danke für eure Antworten!

Ava

Beitrag von widderbaby86 27.04.10 - 11:21 Uhr

hey,

als was das ist weiß ich nicht, aber mir geht es ähnlich! nach dem stllen sind meine brustwarzen auch weiß, was aber laut meiner hebamme normal ist. schmerzen habe ich ab und zu, vor allem beim andocken noch und nachher immer mal in den seiten, nicht jedes mal, aber gerade wenn emily anfangs nicht richtig gepackt hat. habe gestern mal versucht sie kürzer und öfter anzulegen während einer mahlezit und immer mal seiten getauscht, danach war nichts...

lg, steffi und emily sophie (29 Tage alt)

Beitrag von gabilu82 27.04.10 - 12:26 Uhr

Hallo Ava!

Kenne dein Problem mit dem weiß werden und den Schmerzen. Hatte ich immer dann, wenn Laura (12 Wochen) sie nicht richtig im Mund hatte. Kommt auch heute ab und zu mal vor. Habe dann immer Beinwellsalbe (bekommst du in Apo) drauf gemacht und gehofft, dass Laura nicht so schnell wieder Hunger hat :(
Achte also am Besten darauf, ob du richtig angelegt hast und wenn es weh tut gleich nochmal neu anlegen, bis es passt.

Alles Gute!
Lg, Gabi

Beitrag von nashivadespina 27.04.10 - 15:19 Uhr

hatte ich anfangs immer wenn der milcheinschuss so stark war. wenn der milcheinschuss so stark kommt..piekst es von innen wie nadelstiche..und die brustwarze wird hart und weiß zum teil. wenn sich die milchproduktion eingependelt hat bzw sich die brust und brustwarzen gewöhnt haben gehts bestimmt vorbei. war bei mir zumindest so. gegen offene und blutige brustwarzen hilft lanolinsalbe von der firma lasinoh.