Trächtige Katze verschwunden:-(

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von murmeltier5 27.04.10 - 12:11 Uhr

Hallo ,

Ich weiß jetzt nicht so genau wie ich mich verhalten soll.Normalerweise kommt sie wenn ich mit ihrem Napf klappere.Sie ist hochträchtig und es könnte jeden moment so sein(sie ist in der 9 Woche).was ist wenn etwas schief geht?Komplikationen bei der Geburt !Bringt sie die jungen den nachhause?Mache mir echt Sorgen.Sie sollte eigentlich nicht mehr raus aber sie hat es dann doch geschafft raus zu kommen.
Nachts ist es doch noch so kalt und ich glaube nicht das sie dann überleben.War schon ma ljemand in so einer Situation und es ist alles gut verlaufen.Es ist ihr 2 Wurf.

LG Maren

Beitrag von ellinutelli 27.04.10 - 12:16 Uhr

Keine Sorge,

Sie sucht sich einen Platz zum werfen, und bringt Dir die Kinder irgendwann stolz nach HAuse.

Beitrag von murmeltier5 27.04.10 - 12:21 Uhr

Ich hoffe du hast recht und es geht alles glatt auch für die Mutter.

LG Maren

Beitrag von ellinutelli 27.04.10 - 12:22 Uhr

Bestimmt! Es sind ja nicht ihre ersten Kinder.

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 13:37 Uhr

Wenn sie es vorzieht, irgendwo draußen zu werfen, wird die die Kleinen anschließend sicher nicht nach Hause tragen.

Wenn sie so alt sind (sollten sie draußen überleben), dass sie von allein mitkommen, hat man das Problem schlecht geprägter und sozialisierter scheuer Kitten.

Gruß,

W

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 13:32 Uhr

Ich würde definitiv NICHT abwarten, bis sie mit den halbstarken Kitten nach Hause kommt.

Lock sie weiterhin, stell Futter vor die Tür und wenn sie zum Fressen nach Hause kommt, hefte Dich an ihre Fersen!

LG

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 13:31 Uhr

Ja, in 6 Wochen, wenn sie bis dahin überlebt haben.

Beitrag von tagpfauenauge 27.04.10 - 12:20 Uhr

Hi,

wenn du sie das nächste Mal siehst, ist sie in Begleitung - jede Wette! #herzlich

vg

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 13:39 Uhr

Kannst Du ausschließen, dass sie irgendwo im Haus sich verkrochen hat?

Wir haben gerade einen verletzten Kater in Hausarrest, der ist schneeweiß und ein 10kg-Brocken. Ich suche jedes Mal, wenn er seine verhaßten Medikamente bekommen soll, ewig lange, bis ich ihn (wenn überhaupt) finde....

Anderenfalls schau Dich mal in der Umgebung um, im Garten usw. - vielleicht siehst Du sie oder hörst dann das Fiepen der Kleinen.

Wo hat sie denn den letzen Wurf bekommen?

LG

Beitrag von murmeltier5 27.04.10 - 16:50 Uhr

Hallo,

Ihren letzten Wurf hat sie bei meiner Großen im Zimmer bekommen .Meine Tochter durfte den Raum nicht verlassen.sie hat sich aber auch nicht verkrochen sondern hat uns daran teil haben lassen.Sie ist ein sehr schmussebedürftiges Tier.Wir haben sie damals total ausgehungert gefunden und aufgeppepelt.

lg maren

Beitrag von windsbraut69 27.04.10 - 16:57 Uhr

In dem Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass sie bewußt abgehauen ist, um draußen in Ruhe zu werfen.

Das Haus habt Ihr abgesucht?

Ich würde weitersuchen - vielleicht ist ihr draußen auch was passiert oder sie wurde eingesperrt...

Lg und viel Glück!

W

Beitrag von murmeltier5 28.04.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

Sie ist wieder da seid gestern abend 23 uhr.Sie hat noch nicht entbunden zum Glück aber komisch ist ihr verschwinden schon.

lg maren
#liebdrueck

Beitrag von windsbraut69 28.04.10 - 13:46 Uhr

Na Gott sei Dank!
Dann paßt jetzt noch besser auf, dass sie nicht raushuschen kann - Katzen sind da ja sehr gerissen.

Wer weiß, wo sie so lange war...

LG,

W